1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Asus
  5. ASUS X-Serie
  6. ASUS X550

ASUS X550 Notebooks

Mit einer überraschend guten Fertigungsqualität, schneller Ivy-Bridge-CPU und dedizierter NVIDIA-Grafik richtet sich das ASUS X550 zwar an Einsteiger, macht aber bei vielen Aufgaben eine gute Figur. Der sparsame Prozessor sorgt zudem für einen langen Akkubetrieb.  Weiterlesen

ASUS X550 NotebooksFlottes Design
Das 15,6 Zoll große ASUS X550 verfügt über ein ansprechendes, flaches Design. Der anthrazit-graue Gehäusedeckel mir sehr feiner Riffelung steht in Kontrast zum eher silbergrauen Bereich um die Tastatur und die Handballenablage herum. Statt rundlich wirkt das Gehäuse kantig und gut definiert. Asus verbaut eine Chiclet-Tastatur, die schnelles Schreiben ermöglicht und aufgrund der angenehmen Tastenabstände die Häufigkeit von Schreibfehlern verringert. Auffällig ist zudem der flache Hub der Tastatur., wie auch die sehr große Fläche des Touchpads. Das Display ist beschichtet, was im Freien zu hässlichen Reflexionen, sonst aber auch zu einer besseren Farbdarstellung führt. Die Auflösung liegt bei 1366 x 768 und entspricht in etwa dem Standard der Preisklasse.

ASUS X550 NotebooksFlinke Hardware
Obwohl ein 15,6-Zoll-Gerät, setzt das ASUS X550 auf einen sparsamen ULV-Prozessor von Intel in Form eines Intel Core i3 3217U oder eines Intel Core i5 3337U. Beide arbeiten mit zwei Kernen und jeweils 1,8 GHz Taktfrequenz. Zudem unterstützt der Prozessor Hyper-Threading, nur letzterer jedoch Turbo-Boost. Der Prozessor erledigt die meisten Aufgaben zügig und stellt ein hohes Arbeitstempo sicher. Ein vier Gigabyte großer Arbeitsspeicher steht dem System zur Seite. Statt auf Intels integrierte HD-Grafik zu setzen, verbaut Asus eine NVIDIA GeForce GT 720M mit zwei Gigabyte dediziertem Speicher, die erheblich schneller arbeitet als die Intel-Konkurrenz und zumindest viele ältere Titel in niedrigen Details auf ein ruckelfreies Niveau beschleunigt. Zudem unterstützt die Grafikkarte DirectX 11.1.

ASUS X550 NotebooksTolle Ausstattung
Zwar verzichtet Asus auf den Einbau einer SSD oder zumindest eines TurboCaches für die Festplatte, allerdings überzeugt das ASUS X550 durch den schieren Speicherplatz, bis zu 500 GB Daten finden Platz. Zudem lassen sich Daten bei Bedarf auch einfach auf DVD brennen, das integrierte Laufwerk unterstützt die meisten Formate, kann jedoch mit Blu-rays nichts anfangen. Über einen HDMI-Anschluss lässt sich nach Belieben ein weiterer Monitor an das Notebook anschließen, der integrierte CardReader unterstützt SD-Karten und kann beispielsweise zum Auslesen von Urlaubsfotos genutzt werden. Eine integrierte Webcam arbeitet mit 1,3 Megapixeln und ist hervorragend für Videogespräche geeignet. Als Betriebssystem kommt Windows 8 zum Einsatz in der 64-Bit-Version.

Bildmaterial: Copyright © Asus