1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Asus
  5. Asus VivoBook
  6. ASUS VivoBook X451

ASUS VivoBook X451 Notebooks

Das ASUS VivoBook X451 eignet sich für Einsteiger und Gelegenheitsnutzer. Mit passender Leistung, einem guten Display und gelungener Ausstattung kann das Gerät überzeugen. Der Akku stellt jedoch einen deutlichen Wermutstropfen dar und wertet das ansonsten interessante Modell nur geringfügig ab.  Weiterlesen

ASUS VivoBook X451 NotebooksZum Surfen und Mailen
Als Einsteiger-Notebook verfügt das ASUS VivoBook X451 über eine moderate Leistungsfähigkeit. Der Intel Celeron N2815 Prozessorist mit zwei Kernen ausgestattet und kommt mit einem Standardtakt von 1,867 GHz daher. Die CPU kann ihren Takt bei Bedarf auf bis zu 2,13 GHz steigern. Die integrierte Intel HD Graphics kümmert sich um die Bildausgabe und ist wie der Prozessor maximal für Gelegenheitsspiele geeignet. Dem Nutzer werden passende 4 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung gestellt und die Festplatte liefert 500 GB Speicherplatz – mehr als genug für ein Gerät, welches zu einem Preis von unter 300 Euro verfügbar ist. Als Betriebssystem kommt Microsoft Windows 8 in einer 64-Bit Version zum Einsatz.

ASUS VivoBook X451 NotebooksAngemessenes Display
Das 15,6 Zoll große Display bietet einen Kompromiss aus Übersicht und kompakten Abmessungen. Die Auflösung ist mit 1.366 x 768 Punkten in diesem Segment der Standard. Der Bildschirm glänzt, was unter ungünstigen Lichtverhältnissen zu optischen Artefakten und Reflexion führen kann, in geschlossenen Räumen jedoch das Bild zumindest subjektiv verbessert. Seitens der Verarbeitung des ASUS VivoBook X451 ist nichts zu beanstanden. Das Design ist funktional kann aber überzeugen, wobei das Modell komplett in Schwarz, oder in teilweisem Weiß erhältlich ist. Letztere Variante ist optisch natürlich deutlich auffälliger, wird aber wohl nicht jeden Geschmack treffen.

ASUS VivoBook X451 NotebooksGelungene Ausstattung
Die Features des ASUS VivoBook X451 lassen in diesem Preissegment nur wenig Raum für Verbesserungen. Ein Kartenleser ist ebenso vorhanden wie eine mit 0,9 Megapixeln auflösende Webcam samt Mikrofon. Die Weiten des Internets können dank einer guten Netzwerkkarte ebenso kabelgebunden erforscht werden, wie mittels WLAN 802.11 b/g/n. Auf Bluetooth müssen interessierte Käufer jedoch leider verzichten. Die Schnittstellen sind mit jeweils einem USB 2.0 sowie USB 3.0-Anschluss und HDMI als auch VGA vielfältig. So lassen sich weitere Geräte ebenso praktisch und funktional verwenden, wie unterschiedliche Bildschirmkonstellationen. Der aus 4 Zellen bestehende Li-Ionen Akku versorgt das Gerät leider nur bis zu 4 Stunden mit Energie. An dieser Stelle hätte es durchaus etwas mehr sein dürfen um den Mobilitätsaspekt des Modells etwas zu stärken.

Bildmaterial: Copyright © Asus