1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Asus
  5. ASUS Eee PC

ASUS Eee PC Notebooks

Mit dem ASUS Eee PC hat der taiwanesische Hersteller erst im Oktober 2007 ein neues Marktsegment im mobilen Computing geschaffen: Die Netbooks. Die Minirechner der ASUS Eee PC-Produktreihe verfügen über einen kleinen Bildschirm, der in den ersten Modellen eine Diagonale von nur sieben Zoll hatte. Aktuelle Netbooks bieten meist ein 10,1 oder 11,6 Zoll großes Display.  Weiterlesen

89 ASUS Eee PC Notebooks

89 ASUS Eee PC Notebooks

ASUS Eee PC NotebooksAuch sonst ist die Ausstattung der ASUS Eee PC-Modellreihe sehr eng gefasst: So verfügen die Minirechner werksseitig meist über ein GB Arbeitsspeicher. Nur wenige Ausnahmen haben werksseitig bereits 2.048 MB RAM an Bord. Wurden die ersten Rechner der ASUS Eee PC-Baureihe noch mit Flashspeicher ausgerüstet, können Nutzer aktuell auf Modelle mit einer verbauten SATA-Festplatte zurückgreifen, die eine Speicherkapazität von 160 oder 250 GB bietet. Als besonders energiesparend erweisen sich die in den ASUS Eee PC-Modellen verbauten Prozessoren: In der Produktreihe kamen zunächst Intel Atom N270- und N280-CPUs, die später durch N450 und Z520-Zentraleinheiten ergänzt wurden. Einige Modelle wurden auch mit AMD Athlon Neo MV-40-CPU auf den Markt gebracht.

Besonders vielseitig zeigen sich die ASUS Eee PC-Netbooks bei der Betriebssystem-Ausstattung:Während auf den Systemen früher Linux und Windows XP dominant waren, kommt heute häufig Microsoft Windows 7 Starter Edition zum Einsatz. Durch den im Vergleich zu herkömmlichen Notebooks kleinen Bildschirm, die geringe Prozessor- und Arbeitsspeicher-Ausstattung und die begrenzte Speicherkapazität der Festplatte eignen sich die Netbooks der ASUS Eee PC-Modellreihe ideal als Zweitrechner oder mobiler Minirechner für den Urlaub.

Bildmaterial: Copyright © Asus