1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Medion
  5. Medion Akoya
  6. Medion Akoya E7223

Medion Akoya E7223 Notebooks

Ähnlich wie das Medion Akoya E7223T, nur ohne integrierten Touchscreen, ist das Medion Akoya E7223 ein solider Allrounder, der mit einem guten Preisleistungsverhältnis punkten kann, darüber hinaus aber wenige herausragende Features bietet.  Weiterlesen

    Medion Akoya E7223 NotebooksAusladendes Gehäuse

    Medion Akoya E7223 NotebooksDie Notebooks der Medion Akoya E7223 Serie bringen ein Gewicht von 3,0 Kilogramm auf die Waage, freilich ohne Netzteil. Schuld daran ist das eher ausladende Gehäuse im 17-Zoll-Format, das nicht nur relativ viel Fläche einnimmt, sondern mit 34 Millimetern in der Höhe auch ziemlich dick ist. Das Notebook eignet sich folglich eher für den stationären Betrieb als für den Einsatz in Zug und Auto. Der Bildschirm mit seiner Diagonale von 17,3 Zoll löst mit 1600 x 900 Bildpunkten auf und ist entspiegelt, so dass kaum Reflexionen auf dem Display entstehen können. Eingaben können mit der integrierten Tastatur vorgenommen werden. Dank der angenehmen Tastenabstände der Chiclet-Tastatur sollen Tippfehler weit weniger häufig auftreten.

    Medion Akoya E7223 NotebooksEinfache Hardware
    Die Medion Akoya E7223 Notebooks sind mit verschiedenen Hardware-Konfigurationen verfügbar. Das günstigste Modell setzt auf einen Intel Celeron 1005M Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,9 GHz. Den schnellsten Prozessor stellt der Intel Core i3 3210M dar, der in einem weiteren Modell zum Einsatz kommt. Allgemein eignen sich die Notebooks eher für einfache Aufgaben, wie die Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten und Präsentationen, zur Wiedergabe von Medien wie Musik und Filmen sowie zum Surfen im Internet. Am ehesten für Computerspiele ist das Modell mit Intel Core i3 Prozessor geeignet, da dieses Modell die schnellste integrierte Grafikeinheit bietet. Die Kapazität des Arbeitsspeichers liegt je nach Modell bei vier oder acht Gigabyte, es kommen ausschließlich DDR3-Module mit einer Taktfrequenz von 1,6 GHz zum Einsatz.

    Solide Ausstattung
    Alle Modelle der Medion Akoya E7223 Serie bieten vier USB-Anschlüsse und bieten damit genügend Steckplätze auch für ein größeres Arsenal an Peripherie. Allerdings können nur zwei der vier Anschlüsse nach dem schnelleren 3.0-Standard arbeiten, der sich insbesondere für den Betrieb von Festplatten eignet. Ein HDMI-Anschluss steht für den Betrieb eines externen Bildschirms, fernsehers oder Projektors zur Verfügung. Alternativ kann auch auf einen VGA-Ausgang ausgewichen werden, angesichts der miserablen Qualität des analogen Anschlusses sollte man allerdings auf diesen nur im Notfall zurückgreifen. Ein integrierter CardReader überträgt auf Wunsch die Urlaubsfotos auf das Notebook. Als Betriebssystem kommt Microsoft Windows 8 64 Bit zum Einsatz.

    Bildmaterial: Copyright © Medion