1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Lenovo
  5. Lenovo Thinkpad
  6. Lenovo ThinkPad P51

Lenovo ThinkPad P51 Laptop

Der Hersteller aus Hongkong beschreibt den Lenovo ThinkPad P51 Laptop als mobile Workstation, die für jede Aufgabe bestens ausgestattet ist. Das gilt sowohl für das äußere Erscheinungsbild als auch für die interne Ausstattung des Notebooks. Das Gehäuse wird nämlich aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung gefertigt. Dadurch wird nicht nur eine besondere Stabilität gewährleistet, sondern das Ganze vermittelt zusätzlich eine hochwertige Optik. Ähnlich geht es bei den internen Komponenten daher, denn dank leistungsstarker Prozessoren und sonstigen potenten Komponenten, sind die Lenovo ThinkPad P51 Notebooks für den stressigen mobilen Geschäftsalltag bestens vorbereitet.

Lenovo ThinkPad P51 Laptop: Umwerfende Optik

Damit das Notebook im Office oder bei Kundenterminen einen seriösen und professionellen Eindruck vermittelt, versieht der Hersteller den Lenovo ThinkPad P51 Laptop mit einem sehr hochwertigen Äußeren. Konkret wird das Gehäuse aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung gefertigt. Vor allem die spezielle Politur beziehungsweise Veredelung verleiht der äußeren Hülle eine ansprechende Optik sowie hochwertige Haptik. Dazu kommen noch die Tasten der Tastatur, die aufgrund ihrer gebogenen Form für eine angenehme Ergonomie sorgen. Farblich bietet der Hersteller keine Auswahl – sämtliche Geräte sind lediglich in schwarz erhältlich.

Die Abmessungen sind für ein Gerät für den professionellen Einsatz relativ kompakt. Lediglich die Bauhöhe fällt etwas höher aus, als bei vergleichbaren Geräten. Das liegt in erster Linie an den internen Komponenten, die eine entsprechende Kühlung erfordern. Darüber hinaus verfügen die Notebooks über eine Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten, die natürlich ebenfalls einen gewissen Platz benötigen. Primär kommen die Lenovo ThinkPad P51 Notebooks im geschäftlichen Alltag zum Einsatz. Vor allem professionelle Anwender, zum Beispiel Architekten oder Forscher, die das Arbeitsgerät an mehreren Orten verwenden müssen, schätzen die Vielseitigkeit der Geräte besonders.

Technische Daten im Überblick

Das äußere Erscheinungsbild ist nicht nur eine Fassade, sondern spiegelt zugleich die Leistungsfähigkeit der internen Komponenten wieder. Das Herzstück stellt dabei ein Intel Core i7 der siebten Generation (Kaby Lake) dar. Je nach Modell gibt es auch einige Notebooks mit einem Intel Xeon-Chip. Letzterer bietet besonders für einige professionelle Anwendungen diverse Vorteile. An der Seite der CPUs arbeitet ein DDR4-Arbeitsspeicher dessen Kapazität zwischen 8 und 16 GB variiert. Der interne Festspeicher basiert auf SSD-Technologie und misst eine Kapazität zwischen 256 GB und 1 TB.

In allen Modellen kommt eine Nvidia Quadro-Grafikkarte zum Einsatz, die aufgrund spezieller Treiber und Zusatzmodule besonders komplexe Berechnungen ermöglicht. Jene Anbindungen sind meist kostenpflichtig und stehen nur für wenige ausgewählte Programme zur Verfügung. Eine der bekanntesten Softwarelösungen für die Grafikkarten sind die CAD-Programme. Der Bildschirm des Lenovo ThinkPad P51 Laptops misst eine Diagonale von 15,6 Zoll. Die Größe ist der ideale Kompromiss zwischen Produktivität und Mobilität. Aufgelöst wird entweder in FullHD (1920 x 1080 Pixel) oder 4K UHD (3840 x 2160 Pixel), sodass jedes kleine Detail auffällt und bestens sichtbar ist. Auf ein Touchscreen-Modul muss verzichtet werden.

Dafür gibt es allerdings eine Vielzahl an Schnittstellen. Mehrere USB-Schnittstellen, darunter auch ein USB C/Thunderbolt 3-Port ermöglichen den Anschluss externer Peripheriegeräte. Über einen HDMI, DisplayPort oder DVI-Anschluss lassen sich zusätzliche Monitore mit dem Notebook verbinden. Die Integration ins Netzwerk übernimmt entweder ein WLAN-Modul oder ein RJ-45-Port. Vervollständigt werden die Workstations schließlich noch mit einem Docking-Anschluss beziehungsweise dem proprietären OneLink-Port, der die Lenovo ThinkPad P51 Notebooks mit nur einem Kabel in eine vollwertige Arbeitsumgebung verwandelt.

Ab Werk mit Windows 10

Selbstverständlich versieht der Hersteller aus Hongkong den Laptop bereits ab Werk mit Windows 10. Anders als bei vielen Consumer-Geräten setzt der Konzern allerdings auf die Pro-Variante, wodurch zusätzliche Funktionen, wie beispielsweise die Remotedesktopverbindung, mit an Bord sind. Besonders in Unternehmen wird die Pro-Variante bevorzugt. Die Wahl des Betriebssystems von Microsoft ist verständlich, schließlich gilt jenes System als der ideale Partner im geschäftlichen Alltag. Besonders die tiefe Integration von Microsoft Office und Microsoft OneDrive erlauben eine intuitive und schnelle Zusammenarbeit mit mehreren Personen.