1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Lenovo
  5. Lenovo Essential
  6. Lenovo G50

Lenovo G50 Laptop

Der Hersteller aus Hongkong bringt mit den Lenovo G50 Notebooks eine Reihe von durchaus überzeugenden Laptops auf den Markt, die mit ausreichender Leistung zu einem günstigen Preis überzeugen können. Dabei achtet das Unternehmen auf eine gute Verarbeitungsqualität und hochwertige Materialien. Dank der dedizierten Grafikkarte, die in einigen Konfigurationen verbaut ist, haben die Notebooks einen Vorteil gegenüber einigen anderen Geräten dieser Preisklasse. Lenovo vermarktet die Geräte ganz klar als Ersatz für den heimischen Desktop-PC. Aufgrund der kompakten Bauform eignen sich die Lenovo G50 Laptops ebenfalls für Studenten, die das Gerät oftmals transportieren müssen.

Lenovo G50 Laptop: Einfaches Design

Dem Preis entsprechend wird die äußere Hülle aus Kunststoff gefertigt. Das Gehäuse wird mit einem speziellen Finish versehen, wodurch sie einen deutlich hochwertigeren Eindruck vermitteln. Durch die Veredelung sieht die Oberfläche wie gebürstetes Aluminium aus und sorgt damit für eine ansprechende Optik. Die Kantenführung ist zudem besonders minimalistisch und die schlanke Silhouette spricht für das Lenovo G50 Notebook. Aufgrund des geringen Gewichts fiel die Materialwahl auf Kunststoff, woraus eine besondere Mobilität resultiert. Jene wird zudem durch das 15,6 Zoll große Display gefördert. Der Bildschirm ist der ideale Kompromiss aus Produktivität und Mobilität. Aufgrund der Größe ist die Anzeigefläche für Office-Aufgaben und andere Aktivitäten bestens geeignet, während die Abmessungen kompakt ausfallen, sodass eine komfortable Mitnahme gewährleistet wird.

Neben dem einfachen Design setzt der Hersteller bei den Laptops zusätzlich auf eine unauffällige Farbe, die vor allem die Wertigkeit der Geräte unterstreicht. Aufgrund des unauffälligen Designs und der dezenten Farbgebung, sind die Lenovo G50 Laptops vor allen Dingen für Studenten und den Heimgebrauch konzipiert worden. Theoretisch lassen sich die Geräte auch im geschäftlichen Alltag verwenden.

Durchschnittliche Technik

Im Inneren kommen durchschnittliche Komponenten zum Einsatz. Intel Core i-Prozessoren der vierten Generation (Haswell) sorgen für die nötige Rechenleistung, während ein DDR3-Arbeitsspeicher für die nötige Unterstützung sorgt. Die Kapazität des RAMs variiert je nach Ausstattung. Abhängig von der Konfiguration ist ebenfalls das Modell des Prozessors. Zur Auswahl stehen Geräte mit einem Intel Core i3 bis zum Core i7. Die Grafikkarte stellt in den meisten Fällen eine AMD-GPU der R5-Serie dar. Der interne Speicher basiert auf herkömmlicher HDD-Technologie und dessen Kapazität ist von der jeweiligen Ausstattungsvariante abhängig.

Rund um das Gehäuse sind sämtliche Schnittstellen angebracht. Darunter sind USB 2.0- sowie USB 3.0-Schnittstellen zu finden. Auf den neuen Standard USB C muss verzichtet werden. Dafür gibt es allerdings einen HDMI- sowie einen VGA-Anschluss zur Erweiterung der Anzeigefläche. Ein Ethernet-Port, ein Klinkenanschluss und ein Kartenleser vervollständigen schließlich das Gesamtpaket. Die kabellose Datenübertragung übernehmen ein WLAN- und Bluetooth-Modul. Der Bildschirm misst übrigens 15,6 Zoll in der Diagonale und löst in FullHD (1920 x 1080 Pixel) auf.

Ab Werk mit Windows 8.1

Zum Zeitpunkt der ersten Vorstellung der Lenovo G50 Notebooks galt Windows 8 als das aktuelle Betriebssystem. Aus diesem Grund sind die Geräte ab Werk mit jener Iteration ausgestattet. Über einen Update-Assistenten lässt sich dieses allerdings bei Bedarf auf Windows 10 anheben und damit auf den aktuellen Stand bringen. Auf diese Weise halten sämtliche Updates und neuen Funktionen sofort auf dem Gerät Einzug. Darüber hinaus ist das Zusammenarbeiten dank der nahtlosen Integration von Microsoft Office und Microsoft OneDrive besonders intuitiv und bequem.

Lenovo hat sich auf dem Markt der Laptops einen Namen gemacht. Besonders die Lenovo Yoga Notebooks wissen mit einer besonderen Flexibilität und Vielseitigkeit seit Generationen zu überzeugen. Innerhalb der Serie gibt es sogar eine Reihe von Tablets, die mit Android ausgestattet sind. Die vermutlich bekanntesten Geräte gehören allerdings zu den Lenovo Thinkpad Laptops. Jene Geräte sind besonders bei Geschäftsleuten und Unternehmen beliebt. Darüber hinaus bietet der Hersteller seit der Übernahme von Motorola auch noch Smartphones an. Die bekannteste Serie sind die Moto G Smartphones, deren Flaggschiff im Moment das Moto G5 Smartphone ist.