1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Acer
  5. Acer Aspire Switch
  6. Acer Aspire Switch 10

Acer Aspire Switch 10 Laptop

Mit der Acer Aspire Switch 10 Notebook Serie bietet der taiwanesische Hersteller preiswerte und agile Convertibles auf Windows-Basis, die mit guter Ausstattung und zahlreichen Extras locken. Während sich beispielsweise andere Anbieter das ansteckbare Keyboard-Dock extra bezahlen lassen, ist dieses bei den Switch-Geräten bereits inklusive. Durch sein handliches 10-Zoll-Format passt das Convertible problemlos auch in kleine Taschen und kann praktisch überall eingesetzt werden. Wir stellen die Serie ausführlich vor und unterstützen Sie dabei, das passende Gerät zu finden.

Das richtige Modell finden

Wer sich für ein Convertible interessiert, findet mit den Acer Aspire Switch 10 Laptops eine riesige, fast schon unübersichtliche Auswahl. Während sich die Convertibles äußerlich nicht voneinander unterscheiden, sind die Unterschiede in den technischen Daten bisweilen enorm. Das Gehäuse besteht bei allen Modellen aus einer Mischung aus Kunststoff und gebürstetem Aluminium, das dem Gerät zu einem optisch hochwertigen Eindruck verhilft. Aufgrund der schlanken Bauweise passt das 2-in-1 auch mit angeschlossener Tastatur problemlos in kleinere Taschen und kann daher überall genutzt werden. Perfekt für Kunden, die auch unterwegs produktiv sein möchten oder im Internet surfen und dabei einen größeren Bildschirm bevorzugen. Das im Lieferumfang befindliche Keyboard-Dock lässt sich zudem jederzeit an- und abnehmen. Ohne lästige Stecker verwendet das Modul einfach einen Magnetmechanismus, um die Tablet-Einheit an der Tastatur zu halten.

In das 10-Zoll-Display ist ein Touchscreen integriert, der die Bedienung auch ohne angeschlossene Tastatur kinderleicht macht. Die Zero Air Gap Technologie sorgt dafür, dass Bildschirm-Panel und Touchscreen-Einheit direkt miteinander verbunden sind. Auf diese Weise sollen Reflektionen verringert und der Betrachtungswinkel erhöht werden. Auch der Kontrast soll durch diese Technik verbessert auftreten.

Starke Hardware und lange Laufzeit

Unterschiede findet man schon in Punkto Auflösung der verbauten Displays. So bieten längst nicht alle Modelle die hohe Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten, die Acer auf seiner Webseite verspricht. Besonders die günstigeren Convertibles der Acer Aspire Switch 10 Notebook Serie leiden häufig unter einer deutlich niedrigeren Auflösung, die allenfalls den HD-ready-Standard erfüllen kann. Standardmäßig verwendet der Hersteller jedoch IPS-Panels, die über einen starken Kontrast und einen bauartbedingt großen Betrachtungswinkel verfügen. Der Bildschirm wird von einer Schicht Gorilla Glass 3 geschützt, wodurch es besonders robust und widerstandsfähig gegenüber Kratzern und Display-Bruch ist.

In Punkto Hardware gibt Acer Intel den Vorzug gegenüber der Riege an ARM-Prozessoren, die man häufig bei 10-Zoll-Geräten findet. Die verbauten Intel Atom Prozessoren sorgen für eine vergleichbar hohe Leistung und eignen sich für das Surfen im Internet, für Office-Aufgaben und die Wiedergabe von Medien. Ressourcenhungrige Software wie Videoschnitt-Programme oder 3D-Spiele haben auf dem Acer Aspire Switch 10 Laptop hingegen eher wenig verloren. Um die Grafikberechnungen kümmert sich ein Intel HD Graphics Grafikprozessor, der sich seinen Speicher vom Arbeitsspeicher leihen muss. Letzterer hat eine Kapazität von bis zu vier Gigabyte, wobei besonders die günstigeren Modelle häufig nur die Hälfte davon bieten.

Dank der modernen Anschlüsse wie USB 3.0 Typ-C oder HDMI eignen sich die Convertibles für viele Anwendungsgebiete. Mühelos lässt sich beispielsweise ein Beamer an das Gerät anschließen, der Bildschirm-Präsentationen für ein größeres Publikum zugänglich macht. Als Speicherlösung entscheidet sich Acer für eine Hybrid-Lösung aus kleinem eMMC-Flashspeicher sowie einer 500 GB großen Festplatte, die den Großteil der Datenlast tragen soll. Einige Modelle besitzen statt dieser Hybridlösung lediglich einen etwas größeren Flash-Speicher. Hier lohnt sich ein genauer Blick aufs Produktdatenblatt. Dabei sind eMMC-Datenträger nicht ansatzweise so schnell wie ihre SSD-Geschwister.

Dank der sparsamen Hardware erreichen die Acer Aspire Switch 10 Notebooks Akkulaufzeiten von vielen Stunden, was sie perfekt für den Einsatz auch abseits verfügbaren Netzstroms macht, etwa im Park. Wer besonders unabhängig sein möchte, greift zu einem der Modelle mit integriertem LTE-Modul. Es erlaubt Surfen mit Highspeed-Geschwindigkeit und völlig unabhängig von WLAN-Verbindungen. Sollte LTE nicht zur Verfügung stehen, kann noch immer die 3G-Technik genutzt werden, die ebenfalls DSL-ähnliche Geschwindigkeiten verspricht.

Wie für den Touchscreen gemacht: Windows 10 Betriebssystem

Besonders im Segment von 10-Zoll-Tablets und kleiner findet man bei den meisten Geräten vor allem Google Android als Software-Unterbau. Anders die Acer Aspire Switch 10 Notebooks: Der taiwanesische Hersteller setzt bei den aktuellen Modellen konsequent auf Microsoft Windows 10 als Betriebssystem. Ähnlich wie der Vorgänger Windows 8.1, ist auch die aktuelle Version der Systemsoftware aus Redmond perfekt auf den Betrieb mit berührungsempfindlichen Bildschirmen zugeschnitten. Durch die Kacheloptik, die sich im Notebook-Betrieb jederzeit durch die klassische Steuerung im Windows-7-Design ersetzen lässt, hat man spielend leicht Zugriff auf die am häufigsten genutzten Apps und Medien. Über den integrierten App-Store lässt sich das Convertible zudem nachträglich um weitere Casual Games oder Programme erweitern. Häufig stehen diese sogar kostenlos zur Verfügung. Mit dem optionalen Microsoft Office Paket hat man zudem eine umfassende Suite für alle Office-assoziierten Aufgaben.