1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Samsung
  5. Samsung Serie 3
  6. Samsung Serie 3 300E5

Samsung Serie 3 300E5 Notebooks

In der Samsung Serie 3 300E5-Serie fassen die Koreaner Allround-Notebooks zusammen. Die mobilen Rechner bieten eine solide Grundausstattung und lassen sich flexibel nach Leistungsanspruch und zur Verfügung stehendem Budget konfigurieren.  Weiterlesen

    Samsung Serie 3 300E5 NotebooksViel Ausstattung
    Gigabit-Ethernet-LAN und der Netzwerkstandard WLAN 802.11 n sorgen dafür, dass sich die mobilen Rechner der Samsung Serie 3 300E5-Serie sowohl per Strippe als auch drahtlos mit einem hohen Datendurchsatz im Netzwerk verbinden lassen. Will der Nutzer per Videotelefonat mit Freunden, Familie oder Kollegen in Kontakt bleiben, sorgt eine 0,3-Megapixel-Webcam für eine gute Qualität bei Videotelefonaten. Über drei USB 2.0-Ports lässt sich das Allround-Notebook mit externer Hardware verbinden. Speicherkarten nimmt der Rechner in den Formaten MMC, SDHC, SDXC und SD entgegen.

    Samsung Serie 3 300E5 NotebooksPlanbare Leistung
    Schon das günstigste Modell der Samsung Serie 3 300E5-Serie kommt mit einem flotten Intel Core i3-2310M Prozessor, der seine zwei Rechenkerne mit einer Taktung von 2,1 GHz antreibt. In der Spitze rüsten die Koreaner das Multimedia-Notebook mit einer Intel Core i5-2450M Zentraleinheit aus. Die Zweikern-CPU taktet mit 2,5 GHz, kann aber via HyperThreading die Zahl der Rechenkerne virtuell verdoppeln und einen einzelnen Kern im Turbo Boost-Modus auf bis zu 3,1 GHz hochtakten. Unabhängig vom ausgewählten Prozessor kommen alle Rechner der Serie mit 8.192 MB Arbeitsspeicher. Neben einem standardmäßig vorhandenen Multiformat-DVD-Brenner lassen sich Festplatten mit 500 bzw. 750 GB konfigurieren.

    Samsung Serie 3 300E5 NotebooksGutes Display
    Alle Modelle der Samsung Serie 3 300E5-Serie verfügen über ein 15,6 Zoll großes Display, das lästige Spiegelungen bei ungünstigen Lichtverhältnissen durch eine matte Oberfläche eindämmt. Die Anzeigefläche stellt 1.366 x 768 Bildpunkte dar. Inhalte lassen sich über einen HDMI-Port auf einen Flachbild-Fernseher oder Projektor umleiten, wenn das Multimedia-Notebook auf einem Schreibtisch oder bei einer Präsentation zum Einsatz kommt. Für die grafischen Belange kann konfigurationsabhängig zwischen der prozessorinternen Lösung Intel HD Graphics 3000 ohne eigenen Videospeicher und einer Nvidia GeForce GT 520MX Grafikkarte mit 1.024 MB VRAM gewählt werden.

    Bildmaterial: Copyright © Samsung