1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. MSI

MSI Laptop

Die MSI Notebooks gehören in Deutschland zu den Pionieren der Gaming-Laptops. Leistungsstarke Prozessoren treffen auf schnelle Grafikkarten. Vorrangig in einer Kombination aus Intel Core CPU und Nvidia GeForce GTX. Dabei bietet die Gaming Series von MSI eine große Auswahl, zugeschnitten auf die Größe Ihres Geldbeutels. Sie sind kein Spieler und wollen dennoch ein MSI Notebook kaufen? Kein Problem. Die so genannte Classic Series richtet sich an Nutzer von Office-, Internet- und Multimedia-Anwendungen und siedelt sich im Preis deutlich unter den Gaming Modellen an.

Top 10 MSI Notebooks von 124

Top 10 MSI Notebooks von 124

Die MSI Modelle von GE bis GT Serie

Während die meisten Hersteller mittlerweile viele schlanke Ultrabooks und Subnotebooks im Angebot haben, die dem zunehmenden Mobilitätsanspruch der User folgen, bedient MSI mit dem Gaming-Bereich eine eher überschaubare Nische auf dem Notebook-Markt. Während die meisten Notebooks also Spieler mit unterschiedlich großen Geldbeuteln ansprechen sollen, die eine herausragende Performance und eine flüssige Darstellung auch grafisch aufwändiger Spiele gewährleisten sollen, hat MSI auch eine Reihe sparsamer und leichter Notebooks im Angebot, die größten Geräte bieten aber auch schon mal einen 18-Zoll-Bildschirm. Eine Übersicht über die wichtigsten Baureihen von MSI gibt es hier.

GS-Serie

Mit der GS-Serie bietet MSI eine Reihe leistungsstarker und dennoch relativ schlanker und leichter Notebooks mit Display-Größen zwischen 14 und 17 Zoll an. Selbst die 15,6-Zoll-Notebooks aus der GS-Reihe wiegen noch weniger als zwei Kilogramm und sind damit für ein Gaming-Notebook ausgesprochen leicht. Kompromisse in Sachen Leistungsfähigkeit gibt es dennoch nur äußerst bedingt. Serienmäß0ig besitzen die GS-Notebooks einen Quad-Core-Prozessor aus der Core-i7-Baureihe von Intel. Diese CPUs gehören zu den schnellsten auf dem Laptop-Markt, und das nicht ohne Grund: Selbst leistungsintensive Aufgaben wie die Umwandlung von Videos oder die Komprimierung von Daten erledigt dieser Prozessor in kurzer Zeit. Dazu kommen bei allen GS-Notebooks noch leistungsstarke Grafikkarten von NVIDIA, mindestens aus der Mittelklasse, meistens jedoch eher aus dem Highend-Bereich. Auch in Punkto Arbeitsspeicher gibt MSI sich großzügig, so dass die MSI GS-Notebooks ihrem Anspruch nach Mobilität und Performance durchaus gerecht werden können. Die Displays der Notebooks lösen mindestens mit Full-HD auf und bieten dem Nutzer damit eine hervorragende Übersichtlichkeit bei guter Helligkeit und starken Kontrasten. Beleuchtete Tastaturen sollen auch bei schlechtem Umgebungslicht die Finger zu den richtigen Tasten lenken.

GL-Serie

Die Notebooks der GL-Serie von MSI bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und richten sich an preisbewusste Multimedia-Fans und Gelegenheitsspieler. Wie auch ihre Geschwister aus der GS-Serie werden die GL-Notebooks von Quad-Core-Prozessoren aus der Intel-Core-i7-Serie angetrieben und bieten daher in Punkto Arbeitstempo eine ähnlich hohe Performance. Die Notebooks gibt es lediglich mit 15- oder 17-Zoll-Display, und sie sind auch ein gutes Stück schwerer als ihre Pendants aus der GS-Serie. Die Auflösung beträgt aber ebenfalls mindestens Full HD. Üblicherweise sind die Grafikkarten bei den Notebooks der GL-Serie etwas schwächer und entstammen meist der Mittelklasse. Damit sind sie für grafisch anspruchsvolle Spiele in hohen Details zu langsam. Für Gelegenheitsspieler und solche, die sich auch mit mittleren Grafikeinstellungen begnügen, bieten die Laptops auch im Gaming-Bereich genügend Performance, während der Stromverbrauch sogar etwas niedriger ausfällt.

GT-Serie

Die GT-Serie stellt gewissermaßen die Creme de la Creme der Notebooks aus MSI-Sicht dar. Sie bieten im Vergleich zu allen anderen Notebook-Serien des Herstellers die höchste Leistungsfähigkeit und trotzen selbst grafisch anspruchsvollsten Spielen in höchsten Detailstufen flüssige Bildraten ab. Die Notebooks besitzen Displays mit Diagonalen zwischen 15 und 18 Zoll und lösen teilweise auch in 4K auf. Dass die Notebooks bei dieser Auflösung trotzdem spielbare Bildraten erlauben, ist den extrem schnellen Highend-Grafikkarten von NVIDIA zu verdanken. Dazu kommen flotte Intel-Core-i7-Prozessoren mit vier Kernen und Hyper-Threading sowie ein großer Arbeitsspeicher und eine flotte SSD. Die Kehrseite der Medaille: Die Notebooks sind sehr schwer und bringen bis zu vier Kilo auf die Waage, ohne Netzteil versteht sich. Das Netzteil alleine ist ein ziemlicher Brocken, muss es doch eine Leistung von über 200 Watt für das Notebook bereithalten. Folglich ist auch die Akkulaufzeit sehr mager, unter Last ist meist nach einer Stunde Schluss. Die teuren Highend-Komponenten haben zudem ihren Preis: Für ein Notebook der MSI GT-Serie werden locker mal über 2.000 Euro fällig.

Ausstattung & Technik

Bis auf wenige Ausnahmen nutzen alle Notebooks von MSI einen Intel Core i7 Prozessor, meist mit vier Kernen. Diese CPU-Serie ist eine der leistungsfähigsten am Markt, und deshalb auch nicht ganz billig. Da überrascht es kaum, dass MSI-Notebooks selten unter 500 Euro zu haben sind. In der Vergangenheit kamen auch Prozessoren von AMD zum Einsatz, aktuell ist dies jedoch nicht der Fall. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass MSI auch wieder Notebooks mit AMD-Konfiguration auf den Markt bringt, sobald der Hersteller entsprechend leistungsstarke Prozessoren liefern kann.

Während andere Hersteller gezielt Notebooks mit kleinen Display-Diagonalen für den Einsatz im Café oder Park entwickeln, bieten nur wenige MSI-Notebooks Display-Diagonalen von weniger als 14 Zoll. Die meisten Notebooks besitzen 15- oder 17-Zoll-Displays, einige Gaming-Notebooks auch ein 18-Zoll-Display. Die Display-Auflösung beträgt mindestens 1.920 x 1.080 Bildpunkte, in vielen Fällen ist das Display auch 4K-fähig. Dank moderner Grafikschnittstellen können zudem weitere Bildschirme an die MSI-Notebooks angeschlossen werden. Optische Laufwerke sind selten geworden bei vielen Herstellern, doch MSI verbaut nach wie vor in vielen Notebooks DVD- und teilweise sogar Blu-ray-Laufwerke. Besonders Multimedia-Freunde werden sich darüber freuen und können das Notebook problemlos auch für den nächsten DVD-Abend nutzen.

Statt auf Intels integrierte Grafikeinheit zu vertrauen, besitzen die meisten MSI-Laptops dedizierte Grafikkarten, die zumeist von AMD stammen. Doch auch hier gibt sich MSI nicht mit irgendwelchen Einsteiger-modellen zufrieden, sondern verbaut mindestens Grafikkarten aus der Mittelklasse, die wenigstens für Gelegenheitsspieler in den allermeisten Fällen völlig ausreichend sind. Besonders die Notebooks aus der GS- und GT-Reihe bieten jedoch Highend-Grafikkarten auf, mit denen selbst anspruchsvollste Spieler, die vorher eventuell sogar einen Gaming-PC gewohnt waren, zufrieden sein werden. Andererseits haben die Grafikkarten von MSI-Notebooks dadurch einen recht hohen Stromverbrauch und zwingen unter Last den Akku in kurzer Zeit in die Knie.

Apropos Akku: Die Laufzeit steht bei vielen MSI-Notebooks hinten an, auch wenn es einige Modelle mit ordentlichen Laufzeiten von über fünf Stunden gibt. Die meisten Notebooks halten unter Last jedoch weniger als zwei Stunden durch. Das ist der leistungsstarken Hardware und den hochauflösenden Bildschirmpanels geschuldet, die eben auch einen vergleichsweise hohen Stromverbrauch mit sich bringen. Auch das Netzteil nimmt teilweise epische Dimensionen an, besonders wenn es eines der GT-Gaming-Notebooks mit über 200 Watt Strom in der Spitze versorgen können muss.

Die Geschichte hinter MSI

MSI wurde als Micro-Star International im Jahr 1986 in Taiwan gegründet. Mittlerweile wird das Unternehmen an der taiwanesischen Börse gehandelt und hat 13.500 Mitarbeiter. Der Umsatz betrug im Jahr 2014 2,7 Milliarden US-Dollar. MSI ist schon seit über zwei Jahrzehnten vor allem im Gaming-Segment aktiv und sponsert zahlreiche eSports-Teams in verschiedenen Spielen. Als Hersteller von Grafikkarten und Mainboards hat sich MSI einen Namen machen können. Im Notebook-Bereich ist MSI hingegen weniger bedeutend als etwa die Platzhirsche HP, Lenovo, Microsoft und Dell sowie Acer.