1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. HP

HP Notebook

Hewlett-Packard, oder kurz HP, bietet ein modernes und breites Notebook-Portfolio an. Im Sortiment der HP Notebooks finden Sie unter anderem günstige Einsteiger-Geräte der Essential-Reihe, mehrere Allrounder der HP Pavilion-Serie, die ein besonders günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis bieten und die edlen Designer-Notebooks der Envy-Reihe. Welches HP Notebook für Ihren Einsatzfall ideal ist, erfahren Sie bei uns.

Top 10 HP Notebooks von 369

Top 10 HP Notebooks von 369

Vom günstiger Einstieg bis zum Business


Herzstück der HP Notebooks sind die Modelle der HP Pavilion-Modellreihe. Die mobilen Rechner kommen mit energiesparenden Prozessoren von Intel oder AMD und eigenen sich aufgrund der flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten sowohl für Privatanwender als für den Einsatz in einer Büroumgebung.

Einen günstigen Einstieg in die Welt der mobilen Rechner bietet Hewlett Packard mit der HP Essential-Reihe an. Die Einsteiger-Notebooks sind schon für Preise von unter 500 Euro zu haben. Anstelle von Microsoft Windows werden die HP Notebooks dieser Reihe mit dem Betriebssystem FreeDOS ausgeliefert. HP achtet dabei auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und stattet die mobilen Rechner mit energiesparenden Intel Core i5-Prozessoren der vierten Generation („Haswell“) und großen Festplatten aus.

Auf die Ansprüche professioneller Nutzer stellt sich HP mit den Modellen der HP ProBook-Reihe ein. Die Business-Notebooks kommen mit aktuellen Intel Prozessoren und zeigen sich besonders anschlussfreudig, um den Nutzer im geschäftlichen Alltag zu unterstützen. Die Geräte sind flexibel konfigurierbar und kommen optional auch mit 4G/LTE für den mobilen Internetzugang ohne Router oder Access-Point.

Höchste Produktivität im professionellen Bereich liefert HP mit den Modellen der HP ZBook-Serie. Hier handelt es sich um mobile Workstations für Business-Anwender. Die mobilen Hochleistungsrechner sind mit Bildschirmdiagonalen von 14 oder 15,6 Zoll zu haben. Der Nutzer kann sich dabei auf ein hohes Leistungsspektrum verlassen. Konfigurationsabhängig werden Intel Core i7-CPUs der aktuellen 5. Generation („Broadwell“) mit reichlich Arbeitsspeicher und großen Solid State Drives (SSD) verbaut. Die Preisklasse in dieser Reihe liegt meist über 2.000 Euro und hat, je nach gewählter Konfiguration, Luft nach oben.

Als moderne Alternative zum klassischen Notebook bietet Hewlett Packard auch 2-in-1-Modelle an. Dabei handelt es sich um Convertible-Notebooks, die sich durch einen abnehmbaren, berührungsempfindlichen Bildschirm vom klassischen Notebook in einen Tablet-PC verwandeln lassen.

Neid auf dem Schreibtisch

HP bietet auch eine eigene Reihe für Design-Notebooks an. Die mobilen Rechner dieser Klasse tragen den Namen Envy, was ins Deutsche übersetzt „Neid“ bedeutet. Den erzeugt der Benutzer schon durch das Äußere seines digitalen Begleiters, denn die Gehäuse der Notebooks bestehen aus edlen Materialien, wie Aluminium und Magnesium. Auch im Inneren bieten die Notebooks der Envy-Reihe, die alle mit Microsoft Windows 8.1 ausgeliefert werden, Technik vom Feinsten. Konfigurationsabhängig kommen besonders energiesparende Prozessoren von Intel zum Einsatz. Top-Modelle der Reihe sind dabei mit Zentraleinheiten der aktuellen Intel Core i7 Generation bestückt. Die CPUs sind in den hochpreisigen Modellen der Reihe mit reichlich Arbeitsspeicher, SSDs und Grafikkarten mit dediziertem Speicher kombiniert. Auch Convertible-Notebooks, die sich durch einen abnehmbaren Bildschirm in einen Tablet-PC verwandeln lassen, sind in der HP Envy-Reihe zu finden.