ACER Notebook

Vom günstigen Einsteiger Notebook über Alleskönner bis hin zu leistungsstarken Gaming-Maschinen bietet Acer in jedem Bereich solide Modelle mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei spielen die technischen Komponenten eine große Rolle in Bezug auf die Geschwindigkeit des Notebooks und die Preisgestaltung. Doch wo liegen die Unterschiede und welche Notebook Serie von Acer passt am besten zu Ihnen?

Gut und günstig - Acer Notebooks für alle Einsatzgebiete

Dreh- und Angelpunkt des Produkt-Portfolios ist die Acer Aspire Modellreihe. In ihr befinden sich alle Notebooks, die für Konsumenten interessant sind. Angefangen bei den Modellen der Aspire E Reihe. Vor allem die Display-Auflösung und der Prozessor entscheiden hier über den Preis. Günstige Acer Notebooks mit HD-Display und AMD Chips sind bereits für unter 400 Euro erhältlich. Für maximale Produktivität greift man zu aktuellen Intel Core Prozessoren mit Broadwell-Technologie, die dann schon mal mit über 600 Euro zu Buche schlagen können.

Neben diesen preiswerten Einsteiger Laptops und Allroundern ist die Aspire V-Serie das beliebteste Produkt bei Multimedia-Fans. Hier finden wir nicht nur kompakte 11,6 Zoll Notebooks, sondern auch potente Modelle mit 15,6 und 17,3 Zoll Display, die je nach Ausstattung und Leistung sogar einen Desktop PC ersetzen können. Die Speerspitze bildet in diesem Bereich das Acer Aspire VN7 Nitro in der Black Edition. Diese hochwertigen Notebooks sind auch für Spiele bestens geeignet.

Neuer Trend - Mobilität und Notebook-Alternativen im Vordergrund

Für Mobilisten bietet Acer zudem verschiedene Ultrabooks, Convertibles und so genannte 2-in-1 Notebooks an. Hier stehen vor allem ein geringes Gewicht, ein einfach zu bedienender Touchscreen und die Zweitnutzung als Tablet im Vordergrund. In den meisten Fällen kommen in
diesen Geräten aktuelle Ultra-Low-Voltage Prozessoren von Intel zum Einsatz, welche die stromsparende Geräteklasse ausmachen. Mit der Aspire S7-Reihe überzeugt Acer erstmals mit einem qualitativen Metall-Gehäuse aus Aluminium und einer extrem flachen Bauweise. Die Aspire R3 und Aspire R7 Notebooks hingegen legen Wert auf die futuristische Verwandlung vom klassischen Laptop in ein modernes Tablet. Und die Acer Aspire Switch Serie lässt Tastatur und Touchpad wahlweise direkt in der Tasche verschwinden, um als eigenständiges Touch-Modell zu arbeiten.

Durch die Bank weg wird bei einem Großteil der Acer Notebooks das aktuelle Windows 8.1 Betriebssystem von Microsoft vorinstalliert. Viele Produkte sind zudem bereits auf Windows 10 ausgelegt. Eine Alternative stellen die so genannten Acer Chromebooks dar. Auf ihnen befindet sich das Chrome OS von Google, welches vor allem für die Nutzung des Internet-Browsers ausgelegt ist. Es verbraucht zudem weniger Leistung als Windows, weshalb Acer bei der Prozessor-Ausstattung sparen und einen niedrigen Preis realisieren kann.

Mit den Serien Extensa und TravelMate hat Acer auch passende Geräte für professionelle Kunden im Gepäck. Dazu zählen sowohl Business Notebooks für den geschäftlichen Alltag als auch so genannte Workstations für maximale Leistung unterwegs.
Weiterlesen

Top 10 Acer Notebooks von 439

Top 10 Acer Notebooks von 439

Artikel unserer Redaktion über Acer Notebooks