1. Startseite
  2. Notebook Tests
  3. MSI GE72 6QF Apache Pro im Test - Mit Intel Skylake noch besser

Mehr Leistung, mehr Effizienz: Die neue Hardware des GE72

MSI GE72-6QF16H21 Apache Pro TestberichtBildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (9)
Aufgebohrtes Innenleben: MSI stattet seine GE-Serie zukünftig flächendeckend mit neuen Intel Chips aus.

Auch mit dem Update auf Intel Core Prozessoren der 6. Generation (Skylake), treffen wir bei der MSI GE72 Gaming-Serie auf ein bekanntes, schlichtes Gehäuse. Deckel und Arbeitsumgebung sind aus Aluminium gefertigt, die Unterseite sowie die Anschlussleisten kommen mit einer Plastik-Abdeckung aus. Im Großen und Ganzen ist die Verarbeitung des Notebooks solide. Wie auch bei anderen 17,3 Zoll Notebooks zeigen sich allerdings leichte Stabilitätsschwächen bei der Verwindungssteifheit des Displays und des Metalls oberhalb des optischen Laufwerks. In der Praxis fallen diese Schwachstellen jedoch selten auf.

Überzeugen können vor allem die Eingabegeräte, die erneut in Zusammenarbeit mit dem Peripherie-Hersteller SteelSeries entstanden sind. Eine gute, variable Beleuchtung trifft auf ein angenehmes Tasten-Feedback und ein großflächiges Multitouch-Pad mit separaten Maustasten. Gamer sowie Vielschreiber werden sich mit dem MSI GE72 6QF Apache Pro schnell anfreunden. Lediglich die einzeilige Enter-Taste sorgt für eine kurze Umgewöhnungsphase. Die einzigen Sondertasten, die MSI in das Keyboard integriert sind am oberen, rechten Rand zu finden. Hier befinden sich neben dem Power-Button Umschaltmöglichkeiten für die Tastatur-Beleuchtung und der Cooler Boost für eine schnelle Abkühlung der Komponenten bei maximaler Lüfterdrehzahl.

In Hinsicht auf die Anschlüsse bietet das neue MSI GE72 6QF Apache Pro Notebook eine große Bandbreite an Möglichkeiten. Von den vier USB-Ports setzen zwei auf den schnellen USB 3.0 Standard und eine weitere Schnittstelle in Form von Typ-C sogar auf USB 3.1. Externe Monitore können wahlweise per HDMI oder Mini-DisplayPort angebunden werden. Weiterhin ist ein Gigabit-LAN-Anschluss vorhanden, der dank Killer E2400 Netzwerkkarte für Gamer optimiert wurde. Hinzu kommt WLAN 802.11ac für eine schnelle, kabellose Verbindung in Kombination mit Bluetooth.

MSI GE72-6QF16H21 Apache Pro TestberichtMSI GE72-6QF16H21 Apache Pro TestberichtBildquelle: notebookinfo.de

Technische Daten

Display:17.3" IPSAuflösung:1920 x 1080
Prozessor:Intel Core i7-6700HQ / 2.6 GHzGrafikkarte:NVIDIA GeForce GTX 970M
1. Festplatte:
2. Festplatte:
256 GB SSD
1 TB
RAM:16 GB
Laufwerk:DVD±RW (±R DL) (DVD-Brenner)Plattform:Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
Akkulaufzeit:2 Std.Gewicht:2.9 kg
B x H x T:41.99 cm x 3.2 cm x 28.78 cmFarbe:Schwarz mit roten Elementen rot schwarz

Gaming-Alltag: Was kann das neue 17,3 Zoll Notebook wirklich?

MSI gehört zu den ersten Herstellern am Markt, die ihre Gaming-Notebooks flächendeckend mit Intel Skylake Prozessoren ausstatten. In unserem Fall arbeitet der Intel Core i7-6700HQ im Inneren des MSI GE72. Die Taktspanne liegt zwischen 2,6 und 3,5 GHz. Die Mehrleistung im Vergleich zum Haswell-Vorgänger Intel Core i7-4720HQ liegt im einstelligen Prozentbereich. Dafür arbeitet die 6. Generation Intel Core Prozessoren effizienter und stromsparender. Somit entwickelt sich der Chip für Gamer eher zur Nebensache, schließlich steht die Spiele-Leistung im Vordergrund. Und eben diese wird vor allem von der Nvidia Geforce GTX 970M übernommen.

Bei nativer Full-HD-Auflösung können nahezu alle aktuellen Titel auf hohem Detailgrad flüssig gespielt werden. Im Test hatten wir so unseren Spaß mit Games wie FIFA 16, Batman: Arkham Knight, The Witcher 3, GTA 5 und Battlefield Hardline. Damit geht natürlich auch einher, dass ebenso bekannte eSport-Games wie Dota 2, League of Legends, Counter-Strike: GO, Heroes of the Storm oder Starcraft 2 problemlos in hoher Qualität ausgeführt werden können. Eine ebenso gute Beschleunigung des Systems bietet die 256 GB große SSD, die in unseren Tests eine Lesegeschwindigkeit von 520 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 478 MB/s erreicht.

MSI GE72-6QF16H21 Apache Pro TestberichtBildquelle: notebookinfo.de

Freunde des Aufrüstens wird es zudem freuen, dass der im MSI GE72 6QF Apache Pro verwendete M.2 SSD Slot bereits den neuen PCIe 3.0 NVMe Standard unterstützt. Für größere Datenmengen steht eine 1 TB Festplatte zur Verfügung. Zudem verbaut MSI ab Werk DDR4-Arbeitsspeicher, in unserem Fall 16 GB verteilt auf zwei 8 GB RAM-Riegel.

Beim Display setzt MSI auf die klassische Kombination von matter Oberfläche und einer FHD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Im Vergleich zu älteren GE72 Modellen kommt im GE72 6QF Apache Pro ein IPS-Panel von LG Philips zum Einsatz, das mit einer Helligkeit von 340 cd/m² im Schnitt sehr gute Ergebnisse erzielt. Der erzielte Kontrast von 700:1 rangiert allerdings mit einer durchschnittlichen Wertung im Mittelfeld im Vergleich zur Konkurrenz. Da MSI auf mehrere Display-Hersteller zurück greift, können wir euch beim Kauf nicht garantieren, dass auch eben dieses Panel aus unserem Testgerät bei euch verbaut wird.

Im Gaming-Alltag meldet sich unser Testgerät des MSI GE72 lautstark zu Wort. Über 43 dB(A) messen wir in bekannten Spielen. Dabei erwärmt sich das Notebook an den meisten Stellen auf 40-50 Grad Celsius. Im Desktop-Betrieb senkt sich die Lautstärke immerhin auf angenehmere 35 dB(A) und eine Temperatur von 36 Grad. Ebenso marginal wie die Verbesserungen in Sachen Lautstärke und Temperatur fällt die Akkulaufzeit des neuen MSI GE72 im Vergleich zum Haswell bzw. Broadwell Vorgänger aus. Im Leerlauf erreichen wir maximal 8 Stunden, unter voller Auslastung nur noch eine Stunde. In der Praxis bleiben also knapp 2-4 Stunden übrig, um sich dem Spielen oder Medienkonsum zu widmen.

MSI GE72-6QF16H21 Apache Pro TestberichtBildquelle: notebookinfo.de

Fazit

Mit einem Preis von aktuell 1.750 Euro ist das MSI GE72 in seiner Leistungsklasse noch immer deutlich teurer als ein vergleichbares Desktop-System. Dennoch spricht es den mobilen Gamer gut an. Ein schickes, wertiges Gehäuse trifft auf leistungsstarke Notebook-Komponenten von Intel und Nvidia. Ebenso wissen das helle Full-HD-Display und die vorinstallierte Zusatzsoftware im Test zu gefallen. Abstriche müssen aber dennoch im Bereich der Emissionen hingenommen werden. Für ein 17,3 Zoll Notebook wird das MSI GE72 6QF Apache Pro noch immer zu warm und laut und die Akkulaufzeit reicht im Gaming-Betrieb gerade einmal für die Bahnfahrt von Frankfurt nach München aus. Dafür überzeugt das Notebook mit seiner Skylake-Architektur, dem möglichen Upgrade auf NVMe SSDs und seinem DDR4-Arbeitsspeicher in Sachen Zukunftstauglichkeit.

Bester Preis134,00 EUR (8%) günstiger
ab 1.645,00 EUR*inkl. Versandkosten
von Notebook.de | Händlerangabe: 31.05.16 19:45

Zum Anbieter
7 Angebote im Preisvergleich (1645.00 - 1779.00 EUR)

Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck2,0 (Gut)
  2. Display2,0 (Gut)
  3. Eingabegeräte1,5 (Sehr gut)
  4. Temperatur4,0 (Ausreichend)
  5. Lautsprecher2,5 (Gut)
  6. Betriebsgeräusche3,0 (Befriedigend)
  7. Anschlüsse1,5 (Sehr gut)
  8. Akku und Energieverbrauch2,5 (Gut)
  9. Software und Zubehör2,0 (Gut)
  10. Leistung2,0 (Gut)
Benchmark
BenchmarksErzielter MesswertBestwert aller Tests
3DMark119712 Pkt.Max. 12363 Pkt.
3DMark Ice Storm91855 Pkt.Max. 159281 Pkt.
3DMark Cloud Gate21922 Pkt.Max. 29123 Pkt.
3DMark Fire Strike6701 Pkt.Max. 8449 Pkt.
CrystalDiskMark 3.0 (HDD Read)520 MB/sMax. 1850 MB/s
CrystalDiskMark 3.0 (HDD Write)478 MB/sMax. 1510 MB/s
Cinebench R15 64 Bit (Single)148 Pkt.Max. 148 Pkt.
Cinebench R15 64 Bit (Multi)682 Pkt.Max. 725 Pkt.
Cinebench R15 64 Bit (OpenGL)65.84 fpsMax. 109.55 fps
Geekbench 3 (Single)3852 Pkt.Max. 3852 Pkt.
Geekbench 3 (Multi)13698 Pkt.Max. 14159 Pkt.
niedriger ist besserhöher ist besser
Akkulaufzeit
AuslastungErzielter MesswertBestwert aller Tests
Vollast1 Std. 14 Min.Max. 5 Std. 15 Min.
Maximal8 Std. 3 Min.Max. 24 Std. 53 Min.
Praxis2 Std. 47 Min.Max. 13 Std. 36 Min.
Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.