Test MSI GE60H-i765M2811B - Ein Desktop Replacement der mobileren Art

Die MSI GE60 Serie wird erwachsener und auch teurer. Für unseren Testparkour hat uns der taiwanesische Hersteller eine 1.299 Euro teure Konfiguration des 15,6 Zoll Gaming Notebooks geschickt, welche weder Leistung noch Ausstattung vermissen lässt. Wie viel steckt tatsächlich im neuen Chassis aus Aluminium?

Einleitung: Alles neu macht der MSI

Das MSI GE60 Gaming Notebook mit 15,6 Zoll Display wurde kompett überarbeitetBildquelle: notebookinfo.de | rk
Fotogalerie (10)
MSI GE60PH-i765M21211: Topausstattung der neuen Serie

Diese Generation der MSI GE60 Gaming Serie hat einen Riesenschritt getan. Der Hersteller bietet nicht nur die obligatorische Auffrischung der Kernkomponenten sondern gestaltet das Gehäuse schlichter und edler, überarbeitet die Eingabegeräte und orientiert sich bei der Preisgestaltung nicht mehr am kompromisslos Billigpreis. In unserem Test findet sich mit dem MSI GE60PH-i765M21211 zudem noch die Konfiguration der Topausstattung. Verbaut werden ein RAID 0 (2x 64 GB SSD) und 1 TB Festplattenspeicher, ansonsten markieren ein Intel Core i7-4700MQ Quadcore Prozessor, eine Nvidia Geforce GTX 765M Gaming Grafikkarte, 8 GB Arbeitsspeicher und ein Blu-ray-Laufwerk die Eckpfeiler des Premiumgeräts.

Gehäuse: Dezenter aber immer noch sportlich

Der Displaydeckel glänzt und arbeitet mit einer Sportwagen-OptikDie Oberfläche zeigt tolle Lichtreflexe, aber auch FingerabdrückeZu leicht lässt sich der Displayrahmen lösenBildquelle: http://www.notebookinfo.de
Chassis: Steif dank Aluminium, der Kunststoff gibt aber nach

Das Design des MSI GE60PH-i765M21211 erinnert an italienische Sportwagen von Ferrari oder Lamborghini. Der Displaydeckel besteht aus transparentem Klarlack über einem Imitat von gebürstetem Aluminium. Rechts und links neben den roten, geschwungenen Streifen finden sich Wiederholungen in dezentem Effektlack, welcher je nach Lichteinfall die Farbe ändert. Begeistert sind wir vom hochwertigen Innenraum. Endlich hat es MSI geschafft, den Displayrahmen mit einer matten Oberfläche zu versehen. Rund um das SteelSeries Keyboard finden wir schwarzes, gebürstetes Aluminium, welches einen tollen Kontrast mit den vorsichtig gesetzten, roten Farbakzenten eingeht. Das Touchpad teilt die Aluminiumoptik eine rote Umrandung grenzt die obere Seite der Basis von der schlichten Kunststoffverkleidung für die Gehäuseunterseite ab. Der Lack auf dem Displaydeckel sammelt Fingerabdrücke und die beiden Kunststoffteile sind etwas zart zusammengesetzt. Bei der Basiseinheit sind die Spaltmaße vorbildlich. Der Displaydeckel zeigt eine ähnliche Steifigkeit gegenüber Verwindungen, wir können den Rahmen an der Front jedoch ohne Mühe ablösen im Bereich über dem MSI Logo. Erfreulich ist die einfache Wartung, nur vier Schrauben trennen den Nutzer vom Innenleben. MSI erlaubt technisch versierten Kunden ausdrücklich den Austausch oder die Erweiterung von Komponenten wie Arbeitsspeicher und Festplatte ohne Garantieverlust.

Ausstattung: Genügend Anschlüsse

Zu leicht lässt sich der Displayrahmen lösenDie linke Chassis-Seite beherbergt den Lüfter......mittig geben die StatusLED Auskunft...Bildquelle: http://www.notebookinfo.de
Schnittstellen: Alles da, was man so braucht

Mit Gigabit-LAN, VGA, USB 2.0 und Blu-ray-Laufwerk links sowie USB 2.0, HDMI, 2x USB 3.0 und Audiobuchsen für Kopfhörer und Mikrofon rechts ist die Auswahl an Schnittstellen am Gehäuse des MSI GE60PH-i765M21211 relativ überschaubar. Der Hersteller ein Killer E2200 Gigabit LAN Modul, welches Datenpakete von Spielen gegenüber den Updates für Virenscanner beispielsweise priorisieren kann. Drahtlos kommuniziert das MSI GE60PH-i765M21211 über WLAN b/g/n und Bluetooth 4.0. Mit der Matrix Display genannten Technologie können zwei externe Monitore angebunden werden. Die Anschlüsse dafür sind rechts und links verteilt, so dass mit dem Notebookdisplay insgesamt drei Bildschirme angesteuert werden können. Für Multitasking ist das sicher sinnvoll, ein Rundum-Monitorsetup für Spiele wird durch die unterschiedlichen Displaygrößen und Rahmen eherschwierig.

Die Eingabegeräte wurden überarbeitet. Die SteelSeries Tastatur bietet einen sehr knackigen Widerstand und wurde, den Ruck ins Premiumsegment unterstreichend, mit einer 3-Zonen Hintergrundbeleuchtung in Blau ausgestattet. Das großzügige Clickpad verzichtet auf Mausersatztasten und kann auf der gesamten Fläche geklickt werden. Mit dem Finger kann man präzise navigieren und ohne Probleme über die Oberfläche gleiten. Fast alle Spiele machen eine externe Maus unersetzlich, dadurch hat MSI die Touchpads bisher wohl ein wenig vernachlässigt. Das hat mit dem MSI GE60PH-i765M21211 nun aber eine Wendung erfahren.

Auf dem MSI GE60PH-i765M21211 ist das Microsoft Windows 8 Betriebssystem vorinstalliert. Über die Cyberlink PowerDVD Multimedia Software freuen wir uns, Norton Internet Security rechnen wir zu Bloatware. Vor allem bei den Einstiegskonfigurationen der MSI GE60 Serie finden Sparfüchse auch günstige Notebooks ohne Betriebssystem. Gamer tauschen oftmals nur ihre Hardware und brauchen nicht jedes Mal ein neues Betriebssystem.

Technische Daten

Display:15.6"Auflösung:1920 x 1080
Prozessor:Intel Core i7 4700MQ / 2.4 GHzGrafikkarte:NVIDIA GeForce GTX 765M
1. Festplatte:
2. Festplatte:
3. Festplatte:
64 GB SSD
64 GB SSD
1 TB
RAM:8 GB
Laufwerk:DVD±RW (±R DL) (DVD-Brenner), BD-ROM (Blu-ray-Laufwerk)Plattform:Microsoft Windows 8 64-Bit-Edition
Akkulaufzeit:3 Std.Gewicht:2.4 kg
B x H x T:38.3 cm x 3.76 cm x 24.95 cmFarbe:schwarz

Leistung: Das könnte mehr sein, oder weniger kosten

Ohne Frage, das MSI GE60PH-i765M21211 ist spieletauglich und punktet vor allem mit der kompromisslosen Ausstattung. Tastatur, Netzwerkmodul, Gehäusedesign: Alles trägt die Gaming Unterschrift. Diese Konsequenz vermissen wir bei der wichtigsten Komponente, der Grafikkarte. Für hohe Frameraten in Games braucht es weder ein SSD RAID 0, noch einen Quadcore Prozessor – einzig und allein die GPU bestimmt Detailgrad und Auflösung. Mit der Nvidia Geforce GTX 765M spielen wir aktuelle Top Titel wie Metro Last Light oder Tomb Raider flüssig in hoher bis sehr hoher Detailstufe. Diese Spiele erlauben jedoch noch weit mehr „Luft nach oben“ hinsichtlich der Details und bei der verbauten Nvidia Grafik zeigt sich dann der Flaschenhals in Form der 128 Bit Speicheranbindung (bei FullHD Auflösung). Nicht alle Spiele sind so leistungshungrig wie die genannten, oftmals wird man auch die FullHD-Auflösung in Verbindung mit vollen Details anwerfen können. Das MSI Chassis verträgt auch keine höhere Abwärme einer leistungsfähigeren Grafikkarte, mit 2,4 Kilogramm gehört es zu den mobileren 15-Zoll Gamern. Also wie bei vielen Gaming Notebooks müssen wir als Zwischenfazit ziehen: Bestmögliche Frameraten und Detailstufen findet man woanders. Das MSI GE60PH-i765M21211 bietet dafür andere Vorzüge und versucht als Rundumpaket zu punkten. Die zwei 64 GB Sandisk SSDs, welche im RAID 0 Verbund die Bootplatte formen beispielsweise, lesen mit 884,7 MB/s und schreiben mit 251 MB/s. Hinsichtlich der sequentiellen Leserate ist das RAID 0 sicher ein Gewinn, wir hätten allerdings lieber eine einzelne SSD mit mehr Kapazität und schnelleren Schreibraten vorgezogen. Die Ladezeiten würden sich wahrscheinlich nicht so viel nehmen. Der Intel Core i7-4700QM lässt in Verbindung mit 8 GB Arbeitsspeicher auch aufwendige Berechnungen zu – Videoschnitt, Bildbearbeitung, Konvertierungen sind im Handumdrehen verarbeitet.

Display: Matt mit sehr guten Blickwinkeln

Das Display des MSI GE60PH-i765M21211 bietet starke BlickwinkelBildquelle: http://www.notebookinfo.de
FullHD und Matt: Das MSI GE60 bietet zudem guten Kontrast und starke Blickwinkel

DasMSI GE60PH-i765M21211 verwendet ein mattes 15,6 Zoll Display mit der FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Die hohe Auflösung bietet einen großzügigen Arbeitsraum und erlaubt die Blu-ray Wiedergabe in voller Qualität. Die maximale Helligkeit liegt bei 245 Candela pro Quadratmeter und im Schnitt beträgt die Leuchtdichte 231 Candela. Das reicht auch für schattige Plätze im Freien. Über ein maximales Kontrastverhältnis von 612:1 dürfen sich auch Filmfans freuen, teilen sich mehrere Personen den Bildschirm, so machen die stabilen Blickwinkel keinen Strich durch die Rechnung.

Auch beim Sound macht das Gerät eine gute Figur. Insgesamt vier Lautsprecher bieten einen dynamischen und sauberen Klang mit einer hohen, maximalen Lautstärke.

Emissionen: Nur ein Lüfter für 125 Watt Abwärme, geht das gut?

Per Turbo kann die Kühlung auf Maximum befohlen werdenNur ein Lüfter muss GPU und CPU kühlenBildquelle: http://www.notebookinfo.de, notebookinfo.de | rk
Thermische Verbindung: Das MSI GE60 hat nur einen Lüfter, für diesen gibt es eine Turbotaste

Mit nur einem Lüfter versucht das MSI GE60PH-i765M21211 der Abwärme des Intel Core i7-4700MQ (47 Watt) und der Nvidia Geforce GTX 765M (ca. 75 Watt) Herr zu werden. Bei längeren Spielesessions sollte dafür der Turbo des Lüfters angeworfen werden, die Taste findet sich ganz oben links über „Escape“. Mit 34 Dezibel (A) ist der Lüfter schon im Leerlauf (10 Watt)wahrnehmbar aber noch nicht störend. Wird mal gesurft (26 Watt) und mal gespielt (85 Watt) liegt die Lautstärke bei 40 Dezibel (A). Maximal verbraucht das MSI GE60PH-i765M21211 bis zu 125 Watt,der Lüfter dreht mit 50 Dezibel (A) dann nicht ganz so laut, wie bei anderen Gaming Notebooks mit zwei separaten Kühlungen für GPU und CPU. Im Schnitt liegen die Oberflächentemperaturen bei guten 32 Grad Celsius. Da die gesamte Abwärme über den linken Gehäusebereich abtransportiert wird, finden sich dort aber auch Hotspots mit bis zu 48 Grad Celsius. Auf dem Schoß wird das Chassis dann doch schnell zu warm.

In der Praxis: Gute Laufzeit, starke Drosselung im Akkumodus

Schon beim Test des 17-Zoll Modells MSI GE70-i765M287 fiel uns eine sehr kurze Akkulaufzeit auf. Der kleine Bruder schaffte im Leerlauftest nun eine deutliche Steigerung auf mehr als 6 Stunden. In der Spielepraxis ist oft schon nach etwas mehr als einer Stunde Schluss. Aus Erfahrung können wir allerdings auch sagen, dass ein solch leistungsfähiges Notebook sowieso immer mit Netzteil unterwegs ist. Die Grafikkarte wird im Akkumodus zu einer sehr drastischen Drosselung gezwungen und auch die CPU springt immer wieder in den niedrigsten Takt zurück.

Die kurzen Spielesessions haben auf dem MSI GE60PH-i765M21211 wirklich Spaß gemacht. Bild- und Soundqualität sind super, die SteelSeries Tastatur und die Handballenauflage bieten eine tolle Haptik. MSI hat dem Gesamtpaket sehr viel Augenmerk gewidmet, auch das sollte man zu schätzen wissen.

Fazit: Viele Fragen

Entgegen dem großen Bruder der MSI GE70 Serie hat das MSI GE60PH-i765M21211 nicht schon nach relativ kurzer Zeit starkes Heimweh nach einer Steckdose. Man darf es als etwas mobileres Desktop-Replacement einstufen, gerade mit den 2,4 Kilogramm Gewicht und dem stabilen Chassis empfiehlt es sich für Transporte. Ohne Netzteil gibt es aber keine nennenswerte Spieleleistung. Gamer erhalten trotzdem kein schlechtes Paket: Das matte FullHD Display, vier satte Lautsprecher, eine Tastatur mit optimiertem Layout und blauer Hintergrundbeleuchtung und nicht zuletzt leistungsfähige Gaming Hardware machen das 15,6 Zoll Gerät attraktiv. Der Lüfter dreht nicht zu laut, die Abwärme hält sich auch in akzeptablen Grenzen. Trotzdem kommen zwangsläufig Überlegungen auf: Muss es ein SSD RAID 0 sein? Lieber einen größeren Bildschirm für das gleich Geld? Oder Abstriche bei der Aktualität machen und dafür mit dem Medion X6825 mindestens 60 Prozent mehr Frames pro Sekunde fahren? Wir tendieren zu letzterem.

Ab 769,00 EUR sind Geräte aus der Serie verfügbar - Jetzt anzeigen

Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck 1,5 (Sehr gut)
  2. Display 2,5 (Gut)
  3. Eingabegeräte 1,5 (Sehr gut)
  4. Temperatur 3,5 (Befriedigend)
  5. Lautsprecher 2,0 (Gut)
  6. Betriebsgeräusche 2,5 (Gut)
  7. Anschlüsse 2,0 (Gut)
  8. Akku und Energieverbrauch 2,5 (Gut)
  9. Software und Zubehör 2,0 (Gut)
  10. Leistung 2,0 (Gut)
Benchmark
Benchmarks Erzielter Messwert Bestwert aller Tests
3DMark06 19373 Pkt. Max. 27244 Pkt.
3DMark11 3949 Pkt. Max. 12363 Pkt.
3DMarkVantage 16156 Pkt. Max. 47497 Pkt.
3DMark Ice Storm 64593 Pkt. Max. 159281 Pkt.
3DMark Ice Storm Extreme 61185 Pkt. Max. 106211 Pkt.
3DMark Cloud Gate 12258 Pkt. Max. 29123 Pkt.
3DMark Fire Strike 2239 Pkt. Max. 4135 Pkt.
3DMark Fire Strike Extreme 1071 Pkt. Max. 1981 Pkt.
Cinebench R11.5 OpenGL 64 Bit 58.55 fps Max. 72.82 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64 Bit 6.33 Pkt. Max. 7.49 Pkt.
Cinebench R11.5 CPU Single 64 Bit 1.36 Pkt. Max. 138 Pkt.
Cinebench R11.5 OpenGL 32 Bit 56.98 fps Max. 74.4 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 32 Bit 6.33 Pkt. Max. 6.95 Pkt.
Cinebench R11.5 CPU Single 32 Bit 1.5 Pkt. Max. 1.56 Pkt.
Unigine Valley Basic 31.1 fps Max. 96.2 fps
Unigine Valley Basic Score 1301 Pkt. Max. 4027 Pkt.
Unigine Valley Extreme HD 13.9 fps Max. 64.5 fps
Unigine Valley Extreme HD 582 Pkt. Max. 2700 Pkt.
niedriger ist besser höher ist besser
Akkulaufzeit
Auslastung Erzielter Messwert Bestwert aller Tests
Vollast 1 Std. 17 Min. Max. 5 Std. 15 Min.
Maximal 6 Std. 18 Min. Max. 23 Std. 40 Min.
Praxis 3 Std. 48 Min. Max. 13 Std. 36 Min.
Durchschnittlicher Energieverbrauch

56 Watt
Stromkosten im Jahr bei der durchschnittlichen Verwendung von 6 Stunden täglich bei 24,00 Cent pro kWh: 6 Stunden x 365 Tage x 0,056 kWh x 24,00 Cent = 29,43 EUR

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.