1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. MSI
  5. MSI Gaming Series
  6. MSI Gaming Series GP60

MSI Gaming Series GP60 Notebooks

Das MSI Gaming Series GP60 wird von MSI als Gaming-Notebook vermarktet, angesichts des extrem niedrigen Preises dürfte jedoch der ein oder andere stutzig werden, und das zu Recht: Das Notebook eignet für Spiele in etwa so gut wie ein Trabant für Wüsten-Rallyes. Schuld daran ist eine viel zu langsame Grafikkarte.

MSI Gaming Series GP60 NotebooksEdles Design
Ein Meer von blinkenden Lichtern und Lämpchen hält den Nutzer des MSI Gaming Series GP60 stets auf dem neuesten Stand in Punkto Systemstatus. Das schicke schwarze Gehäuse in gebürsteter Aluminium-Optik sieht gut aus, zudem ist das Notebook für ein sogenanntes Gaming-Notebook sehr flach und damit gut transportabel, auch dank des 15,6 Zoll kleinen Displays, das in FullHD auflöst und dank des Verzichts auf eine Beschichtung recht reflexionsarm ist. Die Tastatur wurde in Zusammenarbeit mit SteelSeries entworfen und soll den Anforderungen von Spielern in besonderem Maße entsprechen. Beispielsweise hat man die Windows-Taste rechts von der Leertaste platziert, um das versehentliche Öffnen des Desktops im Eifer des Gefechts zu vermeiden.

MSI Gaming Series GP60 NotebooksGaming-Notebook?
Mit dem Intel Core i5 3320M kommt ein sehr leistungsfähiger Prozessor mit zwei Kernen und 2,6 GHz Taktfrequenz zum Einsatz. Er kann seinen Takt bei Bedarf automatisch erhöhen und bietet in leistungsrelevanten Situationen eine entsprechendhöhere Performance. Mit der NVIDIA GeForce GT 740M kommt allerdings eine Grafikkarte zum Einsatz, die mit modernen Computerspielen so überfordert ist wie ein Erstklässler mit einer Kurzgeschichte von Franz Kafka. Zum Vergleich: Schon die ein Jahr alte NVIDIA GeForce GTX 660 Ti für Desktops bietet eine viermal höhere Rechenleistung, bezieht man den lahmen Speicher der GT 740M in die Rechnung ein, steigt der Abstand noch weiter. Da nutzt auch die Kapazität von zwei Gigabyte nichts. Wer nichtsahnend dieses „Gaming“-Notebook kauft, wird spätestens dann ein entsetztes Gesicht machen, wenn beispielsweise der neue Endzeit-Shooter Metro – Last Light schon in mittleren Detailstufen nur so vor sich hin ruckelt. Auch eine SSD fiel dem Rotstift zum Opfer, immerhin ist der acht Gigabyte große Arbeitsspeicher auch für speicherhungrige Anwendungen ausreichend.

MSI Gaming Series GP60 NotebooksSpartanische Ausstattung
Insgesamt drei USB-Ports stehen zur Erweiterung des Notebooks zur Verfügung. Zwei davon arbeiten nach dem neuen und deutlich schnelleren 3.0-Standard. Ein optisches Laufwerk ist in das Notebook integriert, es kann CDs und DVDs lesen und beschreiben. Ein Wireless-LAN Adapter ermöglicht die drahtlose Einbindung des MSI Gaming Series GP60 in ein Netzwerk, per Bluetooth steht zudem die Möglichkeit des kabellosen Datentransfers zur Verfügung. Ein Betriebssystem liegt dem Notebook nicht bei.

Bildmaterial: Copyright © MSI