1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. HP
  5. HP Essential
  6. HP 355 G2

HP 355 G2 Laptop

Mit der HP 355 G2 Notebook Serie ist der US-amerikanische Computerhersteller vor allem im Einsteigersegment unterwegs. Sie soll Kunden ansprechen, die für unter 500 Euro ein umfangreich ausgestattetes Notebook für alltägliche Verrichtungen suchen, und nicht notgedrungen ein Laptop für höchste Ansprüche. Dabei setzen die Geräte innerhalb der Modellreihe ausschließlich auf AMD-Prozessoren, was im Notebook-Bereich recht selten ist. Das schnörkellose Design überzeugt mit einem Blick für das Wesentliche und dank ihrer kompakten Bauweise sind die mobilen Computer sowohl für den stationären Betrieb als auch für den Einsatz im Freien geeignet. Wir stellen die Einsteiger-Laptops auf dieser Seite ausführlich vor und verraten Stärken und Schwächen, um Sie bei der Kaufentscheidung zu unterstützen.

    Kunststoff-Gehäuse und 15-Zoll-Panel

    Optisch setzen die Notebooks auf ein überwiegend silberfarbenes Gehäuse, welches im Bereich der Tastatur eine schwarze Farbe aufweist. Als Material kommt fast ausschließlich Kunststoff zum Einsatz, lediglich die Handballenablage ist aus Metall. Die HP 355 G2 Laptops wiegen etwa 2,3 Kilogramm ohne Netzteil. Zusammengeklappt sind die Geräte relativ flach, so dass sie sich leicht verstauen und unterwegs nutzen lassen. Die Display-Diagonale beträgt 15,6 Zoll und bietet eine gute Übersicht. HP verzichtet auf eine spiegelnde Beschichtung, was die Ablesbarkeit des Bildschirms im Freien deutlich verbessert.

    Eingaben nimmt das Gespann aus Chiclet-Tastatur und Touchpad entgegen, welches als Mausersatz dient. Letzteres ist dabei relativ weit links von der Gehäusemitte platziert, was gerade für Rechtshänder nicht unbedingt ein Vorteil ist. Die Tastatur ist etwas erniedrigt eingebaut. Dadurch wird verhindert, dass die Tasten im geschlossenen Zustand gegen den Bildschirm drücken. Zwei Wartungsklappen erlauben den Zugriff auf den Arbeitsspeicher und die Festplatte.

    AMD statt Intel: Die Ausstattung im Detail

    Unter anderem dem geringen Preis geschuldet, beträgt die Auflösung der 15-Zoll-Displays lediglich 1.366 x 768 Bildpunkte und liegt damit weit unterhalb des Full-HD-Standards. Statt auf IPS-Panels zu setzen, wie dies inzwischen immer mehr Hersteller selbst bei ihren Einsteiger-Notebooks tun, entscheidet sich HP nach wie vor für den Einsatz von TN-Panels. Diese bieten zwar minimal kürzere Reaktionszeiten, aber einen erheblich eingeschränkten Betrachtungswinkel und einen schwachen Kontrast. Auch die Helligkeit lässt bei den HP 355 G2 Notebooks zu wünschen übrig.

    Während die Schwestermodelle der HP 350 G2 Serie ausschließlich auf Prozessoren aus der Chipschmiede von Intel setzt, sind die hier vorgestellten Geräte Hardware aus dem Hause AMD. Zum Einsatz kommen integrierte Grafik- und Prozessoreinheiten, kurz APU genannt, aus der A8-oder der A4-Serie. Beide Versionen sind mit vier Kernen und einer AMD-Grafikeinheit ausgestattet, die vor allem im Akku- und Desktop-Betrieb die Bildausgabe übernimmt und dabei den Akku nicht übermäßig strapaziert. Für anspruchsvollere Aufgaben gibt es darüber hinaus noch dedizierte AMD R5 M240 Grafikkarten, die mit eigenem Speicher ausgestattet sind und leistungsfähiger als ihre prozessoreigenen Pendants. Die Chips können allerdings nicht gleichzeitig arbeiten, sondern nur abwechselnd. Die Gaming-Performance reicht dabei für mittlere oder niedrige Details bei nativer Auflösung aus. Der Arbeitsspeicher hat eine Kapazität von zumeist nur vier Gigabyte, kann aber jederzeit nachträglich erweitert werden. Die Prozessorleistung ist für den Alltag völlig ausreichend und liegt etwa auf dem Niveau eines Intel Core i3 Prozessors. Damit sind die Nutzung von Youtube, Netflix und Co. problemlos möglich.

    Ein optisches Laufwerk erlaubt die Nutzung von CDs und DVDs bzw. das Brennen dieser. Statt einer SSD verwenden die HP 355 G2 Laptops konventionelle HDD-Festplatten, die eine hohe Kapazität von bis zu 1 TB bieten, allerdings erheblich langsamer als ihre Flash-Vettern sind. Standardmäßig sind mehrere USB-Ports sowie Netzwerk- und HDMI-Anschlüsse vorhanden. Die Drahtlosstandards unterstützen Bluetooth 4.0 und WLAN, nicht jedoch das derzeit schnellste ac-Protokoll.

    Mehr Sicherheit: Microsoft Windows 10 Pro

    Auf Wunsch werden die HP 355 G2 Notebooks mit Fingerprint-Reader ausgestattet, welche die Anmeldung einfacher und zugleich sicherer machen. Statt eines oftmals unsicheren Passwortes wird der eigene Fingerabdruck zur Identifikation genutzt, um Daten vor unautorisiertem Zugriff zu schützen. Als Software-Unterbau kommen ausschließlich die Pro-Versionen von Microsoft Windows 10 oder Windows 8.1 zum Einsatz. Wenn Sie bereits eine Kopie eines Betriebssystems besitzen, können Sie das Notebook auf Wunsch auch mit Free DOS erwerben, was die Kosten zusätzlich verringert.