1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. HP
  5. HP Essential
  6. HP 17-y

HP 17-y Notebooks

Eigentlich werden die HP 17-y Notebooks unter den Essentials geführt, was so viel bedeuten soll, wie „essentiell“ oder „unerlässlich.“ Laut den Spezifikationen sind die Geräte in der Tat ein Must-Have, ganz speziell wenn man den günstigen Preis bedenkt. Doch als „billig“ lassen sich die Notebooks nicht abspeisen, dafür sind die Verarbeitungsqualität und verwendeten Materialien viel zu gut.  Weiterlesen

Mit großem Display zum Entertainer
Ausgestattet mit einem 17,3 Zoll großen Display versuchen die HP 17-y Notebooks vor allem für den Einsatz in den eigenen vier Wänden bestens gewappnet zu sein. Die Geräte sollen sozusagen als das mobile Entertainment-System verwendet werden. Ganz gelingt dieses Vorhaben nicht, denn bei einem derart großen Bildschirm wäre eine Full HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) eine Voraussetzung. Stattdessen müssen sich Kunden der Notebooks mit 1600 x 900 Bildpunkten zufriedengeben. Auch der Grafikchip von AMD kann mit aufwändigen 3D-Programmen oder Spielen nur wenig anfangen.

HP 17-y Notebooks: Typisches Kunststoff-Gehäuse
Beim äußeren Erscheinungsbild legt der Hersteller besonderen Wert auf die eingesetzten Werkstoffe. Das Kunststoff-Gehäuse wird mit einer speziellen Schicht veredelt und macht die Geräte besonders wertig. Auch der Deckel der Notebooks bleibt nicht unbehandelt und besitzt eine besondere Beschichtung. Damit wird ein zeitloses und vor allem unauffälliges Design gewährleistet.

Ausreichende Leistung
Die Leistungsdaten der Geräte sind nicht gerade die große Überraschung, allerdings reichen sie für alltägliche Aufgaben und zum Surfen im Internet vollkommen aus. Als Prozessoren kommen nämlich Chips aus dem Hause AMD zum Einsatz. Die HP 17-y Notebooks werden aber gewiss noch eine Weile am Puls der Zeit liegen. Hinsichtlich des Arbeitsspeichers gibt es unterschiedliche Konstellationen. Sowohl in Größe als auch in der Technologie können die Spezifikationen von Modell zu Modell abweichen. Ein ähnliches Bild zeichnen auch die Arten der Festspeicher. Während gewisse Modelle mit einer herkömmlichen Festplatte ausgestattet sind, warten die anderen mit einer Hybrid-Platte auf.

Kann auch mitgenommen werden
Dass die HP 17-y Notebooks primär für den mobilen Einsatz in den eigenen vier Wänden entwickelt wurden, können sie nicht verleugnen. Das Gewicht von über 2,7 Kilogramm ist nämlich für den Einsatz im beruflichen und stressigen Alltag ganz eindeutig zu viel. Dazu kommt noch die enorme Größe des Gehäuses, welche aufgrund des großen Displays aber auch kaum kleiner ausfallen kann.

Reichlich Anschlüsse
Auf der anderen Seite bietet ein großes Gehäuse genügend Platz für alle gängigen Schnittstellen. Aus diesem Grund besitzen die HP 17-y Notebooks zwei USB 2.0-Ports, einen USB 3.0-Anschluss, einen RJ-45-Anschluss sowie einen 3,5mm Klinkenstecker. Für eine zusätzliche Anzeigefläche kann über den HDMI-Port gesorgt werden. Zudem ist noch am Gehäuserand ein Kartenleser untergebracht, der sämtliche Formate auslesen kann. Selbstverständlich sind die Geräte auch noch mit zusätzlichen Drahtlos-Schnittstellen ausgestattet. So gibt es beispielsweise WLAN nach IEEE 802.11 b/g/n-Standard sowie Bluetooth 4.0.