1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Tablet- und Smartphone-Grafikeinheiten
  4. ARM Mali
  5. ARM Mali-T880 MP2

ARM Mali-T880 MP2

Die ARM Mali-T880 MP2 ist eine integrierte Grafikeinheit, die in ARM-basierten Systemen für Smartphones und Tablets zu finden ist. Sie wurde am 22. Februar 2016 als Grafiklösung im MediaTek Helio P20 angekündigt und basiert auf der leistungsstarken Mali-T880-Plattform. Diese wurde als Nachfolgerin der Mali-T760 eingeführt und ist mit 1-16 Shader-Cores skalierbar. Die ARM Mali-T880 MP2 stellt damit eine der unteren Ausbaustufen der Plattform dar und kann daher trotz deren hohen Kapazitäten nur mittelmäßige Leistungen erreichen. Die GPU hat eine maximale Taktfrequenz von 900 MHz und kann mit der energieeffizienten und kompakten 16 nm FinFET-Prozesstechnologie hergestellt werden.

Architektur
Die ARM Mali-T880 MP2 basiert auf der Midgard-Architektur der 4. Generation, die gegenüber der 3. Generation kräftig überarbeitet wurde. Auf der Hardware-Seite wurde eine zusätzliche arithmetische Pipeline pro Shader-Core hinzugefügt, was den arithmetischen Durchsatz erhöht. Dadurch wurde die Leistung bei Gelegenheits- und komplexeren Inhalten erhöht. Mit Forward-Pixel-Kill werden überflüssige Arbeitsabläufe früh in der Pipeline reduziert, was zu einer höheren Leistung vor allem bei anspruchsvollen Anwendungen führt. Die Performance bei der Darstellung der UI und von Gelegenheitsinhalten wird hingegen durch Quad-Prioritization verbessert. Die ARM Mali-T880 MP2 verfügt über 2 der maximal 16 möglichen Shader-Cores, die über das Inter-Core-Management zusammenarbeiten. Je 4 Shader-Cores ist ein 256-512 KB großer L2 Cache verbaut. Ebenfalls auf dem Grafikchip verbaut sind eine fortschrittliche Tiling-Einheit und eine Memory-Management-Einheit für virtuellen Speicher. Außerdem sind 2 AMBA4 ACE-Lite Schnittstellen für I/O-Kohärenz integriert. Durch Hardware-Kohärenz wird die Bandbreitennutzung und damit der Stromverbrauch reduziert, die Software-Treiber vereinfacht und die Zugriffslatenz auf Daten verringert, die von CPU und GPU geteilt werden.

Funktionen
Die ARM Mali-T880 MP2 unterstützt die APIs OpenGL ES 3.1/2.0/1.1 mit Android-Extension-Pack, DirectX FL11_2, OpenCL 1.1/1.2 Full Profile, Android RenderScript und Vulkan. Sie ist mit verschiedensten Bandbreitenreduzierungstechnologien wie ASTC, AFBC, Smart Composition und Transaction Elimination ausgestattet. Die Adaptive Scalable Texture Compression (ASTC) verbessert die Bildqualität für LDR und HDR bei 2D- und 3D-Grafiken. Die ARM Frame Buffer Compression (AFBC) senkt den Stromverbrauch beim Transfer von Bilddaten um bis zu 50%. Mit der Smart-Composition-Technologie werden identische Pixelblöcke auf allen Ebenen der UI-Zusammensetzung eliminiert und mit der Transaction-Elimination-Technologie werden identische Pixelblöcke bei 2 aufeinanderfolgenden Render-Zielen erkannt und nur der veränderte Block in den Frame-Buffer geladen.

Leistung
Trotz des hohen Potenzials der Mali-T880 Plattform kann die ARM Mali-T880 MP2 keine High-End-Leistung liefern. Das liegt daran, dass sie nur mit 2 Shader-Clustern ausgestattet ist, wodurch aber immerhin der Stromverbrauch niedrig gehalten wird. Dennoch bietet die GPU einen deutlichen Leistungszuwachs gegenüber der Mali-T860 MP2 und dürfte auch mit aufwendigen 3D-Android-Spielen in FullHD-Auflösung zurecht kommen.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellMali-T880 MP2
DirectX-Version12
Chip-Takt900 MHz
Pixelfüllrate13600 Mpixel/s
Fertigungsprozess16 nm

4 Smartphones mit ARM Mali-T880 MP2

4 Smartphones mit ARM Mali-T880 MP2