1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Ultra Low Voltage Prozessoren
  4. Intel Pentium (Arrandale)

Intel Pentium (Arrandale)

Intel Pentium (Arrandale) ist die Bezeichnung für eine Reihe von Notebook-Prozessoren, die ähnlich wie auch die Core-i-Prozessoren der ersten Generation auf dem Arrandale-Kern basieren. Die Pentium-Prozessoren findet man vor allem in Einsteiger-Notebooks. Sie bieten eine solide Arbeitsleistung und sind sehr preiswert. Typische Anwendungsfelder des Intel Pentium (Arrandale) sind das Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten, das Wiedergeben von Bildern und Musik und das Surfen im Internet. Rechenintensive Programme wie Video-Konvertierungs-Software benötigen für ihre Aufgaben viel Zeit. Alle Prozessoren dieser Baureihe besitzen zwei Rechenkerne. Im Gegensatz zu den Core-i-Prozessoren können die Pentium-Prozessoren weder Hyper-Threading noch die Turbo-Boost-Technologie nutzen. Allerdings verfügen sämtliche Prozessoren der Baureihe über einen integrierten Grafikchip. Die Intel-Pentium-Prozessoren mit Arrandale-Kern gibt es in normalen Ausführungen mit einer maximalen Verlustleistung von 35 Watt und in sparsamen, besonders für den Einsatz in Subnotebooks konzipierten Versionen mit einer maximalen Verlustleistung von nur 18 Watt. Alle Modelle besitzen einen L3-Cache mit einer Kapazität von drei Megabyte. Dieser kleine Zwischenspeicher erlaubt dem Prozessor schnellen Zugriff auf häufig von ihm genutzte Daten. Die Modelle sind zwischen Mai 2010 und Januar 2011 erschienen.

3 Notebooks mit Intel Pentium (Arrandale)

3 Notebooks mit Intel Pentium (Arrandale)