1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Ultra Low Voltage Prozessoren
  4. Intel Core i5 (Skylake)
  5. Intel Core i5-6360U

Intel Core i5-6360U

Der Intel Core i5-6360U ist ein mobiler Dual-Core-Prozessor mit integrierter Intel Iris GPU, der am 1. September 2015 als Teil der Skylake-Generation angekündigt wurde. Die beiden CPU-Kerne des Prozessors haben eine Basistaktfrequenz von 2 GHz, die über Intels Turbo-Boost-Technologie auf bis zu 2,9 GHz bei 2 Kernen und bis zu 3,1 GHz bei einem Kern erhöht werden kann. Jeder der Rechenkerne kann per Hyper-Threading-Technologie bis zu 2 Threads ausführen. Der integrierte Speichercontroller des Prozessors unterstützt bis zu 32 GB Dual-Channel DDR4-2133, LPDDR3-1866 und DDR3L-1600 RAM. Auf dem Prozessor ist eine Intel Iris 540 Grafikeinheit verbaut, die eine deutlich bessere Leistung als die sonst übliche Intel HD Graphics 520 oder 530 hat und über einen eigenen 64 MB großen eDRAM verfügt. Sie hat eine Taktfrequenz von 300 MHz, die auf bis zu 1 GHz erhöht werden kann. Der Prozessor hat einen 4 MB großen Intel Smart Cache (L3 Cache).

Architektur
Der IntelCore i5-6360U basiert auf der Skylake-x86-Mikroarchitektur und wird mit der 14 nm FinFET-Prozesstechnologie hergestellt, die bereits in der Vorgängergeneration Broadwell zum Einsatz kam. Skylake ist eine von grundauf neuentwickelte Architektur („Tock“), die die vorherige Haswell-x86-Mikroarchitektur ablöst. Sie führt neue Befehlssatzerweiterungen, wie die Intel Memory Protection Extensions (MPX) und die Intel Software Guard Extensions (SGX). Beide Erweiterungen verbessern die Software-Sicherheit durch das Einrichten von eigenen Runtime-Umgebungen, die von anderen Programmen geschützt sind, und das Überprüfen des Speichers auf Fehler, die während der Runtime auftreten können. Obwohl der Performancezuwachs bei Skylake eher mäßig ist, wurde die Instructions-Per-Cycle-Leistung (IPC) erhöht und vor allem die Energieeffizienz verbessert. Das Fenster für Out-of-Order-Instruktionen wurde vergrößert, die Sprungvorhersage im Front-End verbessert, die Buffer vertieft und das Prefetch optimiert. Das Cache-Management wurde verbessert und die Bandbreite für Fehlzugriffe auf den L2 Cache verdoppelt. Skylake verfügt über ein komplett umstrukturiertes CPU-Design, das es erlaubt, den gleichen CPU-Kern sowohl in den 4,5 Watt Skylake-Y-Prozessoren als auch in den 45 Watt Skylake-H-Prozessoren zu verwenden. Skylake ist zudem die erste Core-Generation, die schnellen DDR4-Speicher und die Thunderbolt-3-Schnittstelle für extrem hohe Übertragungsraten unterstützt.

Die integrierte Intel Iris 540 Grafikeinheit ist eine der schnellsten integrierten GPUs, die Intel zu bieten hat. Es handelt sich um die GT3e-Variante der Intel Gen9-Baureihe, die über 48 Execution Units (EUs) und einen dedizierten, 64 MB großen eDRAM (L4 Cache) verfügt. Die GPU hat eine Basistaktfrequenz von 300 MHz, die auf bis zu 1 GHZ erhöht werden kann. Bis zu 3 Bildschirme mit 4K-Auflösung können über HDMI 1.4, DisplayPort, eDisplayPort und DVI angeschlossen werden. Die GPU unterstützt die APIs DirectX 12 und OpenGL 4.4.

Leistung
Der Intel Core i5-6360U bietet eine durchweg höhere Single-Core-Leistung als der i5-6300U, was vor allem durch die etwas höheren Turbotaktfrequenzen zu erklären ist. In der Multi-Core-Leistung muss er sich jedoch dem i5-6300U geschlagen geben, der über eine höhere Basistaktfrequenz verfügt. Der Intel Core i5-6360U kann jedoch mit seiner Intel Iris 540 GPU überzeugen, die der HD Graphics 520 in allen Belangen überlegen ist und durchaus auch für kleinere Ausflüge in die Gaming-Welt geeignet ist.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum3. Quartal 2015
Basis-Taktfrequenz2 GHz
Boost-Taktfrequenz3.1 GHz
Anzahl der Kerne2
L2-Cache512 KB
L3-Cache / SmartCache4 MB
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikIntel Iris 540
GPU Frequenz1000 MHz
TDP15 Watt
SpeicherunterstützungDDR4-2133 / LPDDR3-1866 / DDR3L-1600

2 Notebooks mit Intel Core i5-6360U

2 Notebooks mit Intel Core i5-6360U