1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Ultra Low Voltage Prozessoren
  4. Intel Celeron (Sandy Bridge)
  5. Intel Celeron 867

Intel Celeron 867

Der ist ein Notebook-Prozessor für Einsteiger, der gleichzeitig äußerst sparsam ist. Darum wird er überwiegend in Subnotebooks eingesetzt. Die Leistungsfähigkeit ist dabei relativ gering. Der Prozessor eignet sich für alltägliche Anwendungen wie das Bearbeiten von Dokumenten oder zum Surfen im Internet, aber auch für die Wiedergabe von Medien. Der integrierte Grafikchip dekodiert Videos selbstständig und macht eine dedizierte Grafiklösung im Grunde überflüssig. So überzeugt der Intel Celeron 867 mit seinem guten Preisleistungsverhältnis bei gleichzeitig minimalem Energieverbrauch.

Der Intel Celeron 867 verfügt im Gegensatz zu seinen kleinen Brüdern aus der 700-Reihe über zwei Rechenkerne. Sie arbeiten mit jeweils 1,3 GHz; zusätzlich steht den Kernen ein insgesamt 2 MB großer L3-Cache zur Verfügung. Der integrierte Grafikchip arbeitet mit einer Grundtaktfrequenz von 350 MHz, kann seinen Takt bei Bedarf aber auf bis zu 1 GHz erhöhen. Diese Fähigkeit besitzen die beiden Prozessorkerne nicht, sie müssen ohne TurboBoost-Technik auskommen. Auch auf die HyperThreading-Technik müssen Anwender verzichten. Der integrierte Speichercontroller unterstützt DDR3-Speicher mit einer Frequenz von bis zu 1.333 MHz. Die maximale Verlustleistung beträgt sparsame 17 Watt. Erschienen ist der Prozessor im Januar 2012.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Basis-Taktfrequenz1,3
Anzahl der Kerne2
L3-Cache / SmartCache2
Fertigungstechnologie32
Interne GrafikIntel HD Graphics
GPU Frequenz350
TDP17
SpeicherunterstützungDDR3-1333
Erscheinungsdatum1. Quartal 2012