1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Qualcomm Snapdragon S2
  5. Qualcomm Snapdragon S2 (MSM8255T)

Qualcomm Snapdragon S2 (MSM8255T)

Der Qualcomm Snapdragon S2 (MSM8255T) ist ein ARM-basiertes Mittelklasse-SoC für Smartphones und Tablets mit Android, das im April 2011 zusammen mit dem Samsung I9001 Galaxy S Plus vorgestellt wurde. Die Single-Core Scorpion-CPU im Inneren war auch bereits im Snapdragon S2 (MSM8255) zu finden, allerdings wurde die Taktfrequenz im Vergleich zu diesem um 400-500 MHz auf 1,4-1,5 GHz erhöht. Auf dem Chip sind ein Dual-Channel 333 MHz LPDDR2 Speichercontroller und eine Adreno 205 Grafikeinheit mit einer Taktfrequenz von 245 MHz verbaut. Das Funkmodem des Qualcomm Snapdragon S2 (MSM8255T) unterstützt die Standards GSM, W-CDMA/UMTS und MBMS.

Architektur
Der Qualcomm Snapdragon S2 (MSM8255T) ist im 45 nm Verfahren mit der CMOS-Halbleitertechnologie gefertigt. Die Scorpion-CPU ist eine hauseigene Entwicklung von Qualcomm, die auf dem Cortex-A8- und Cortex-A9-Design basiert. Grundlage ist also die ARMv7-A-Architektur, eine Reduced-Instruction-Set-Architektur (RISC), deren kürzere Instruktionen schneller ausgeführt werden können als bei komplexeren Designs wie CISC. Der Scorpion-Rechenkern ist nicht 64-Bit-fähig und kann daher nur ARMs 32-Bit Instruktionen und Thumb-2-Instruktionen ausführen. Der Kern hat einen L1 Cache, der sich aus einem 32 KB Instruction Cache und einem 32 KB Data Cache zusammensetzt. Der L2 Cache ist bei den neueren Scorpion-Kernen 384 KB groß. Die 10-stufige Integer-Pipeline unterstützt 3-wege superskalare Out-of-Order-Exekutionen, d.h. dass Befehle innerhalb eines Instruktionszyklus nicht in einer bestimmen Reihenfolge ausgeführt werden müssen, sondern abhängig vom Input. Dadurch wird vermieden, dass der Prozessor im Leerlauf ist, bis neue Instruktionen geladen werden können. Der Scorpio-Kern ist mit einer VFPv3 Floating-Point-Einheit (FPU) ausgestattet, die Half-Precision-Erweiterungen benutzt, die beidseitige Umwandlungsfunktionen für Half-Precision- und Full-Precision-Floating-Point beinhaltet. Der Qualcomm Snapdragon S2 (MSM8255T) verfügt über einen integrierten Digitalsignalprozessor (DSP), der die die mobilen Breitbandsignale CDMA, EDGE, GPRS, GSM, HSDPA, HSUPA, HSPA+, MBMS und UMTS/W-CDMA unterstützt. Ein gpsOneGen8-GPs-Modul mit gpsOneXTRA-Unterstützung ist ebenfalls verbaut.

Die integrierte Adreno 205 ist eine Low-End-Grafiklösung mit einer Taktfrequenz von 245 MHz. Sie unterstützt OpenGL ES 1.1/2.0 für 3D-Grafiken, OpenVG 1.1 für 2D-Vektorgrafiken, EGL 1.3, Direct3D Mobile 9.0c, SVG Tiny 1.2, DirectDraw und GDI. Die GPU benutzt eine 5-wege VLIW-Mikroarchitektur mit 16 Arithmetic-Logic-Units (ALUs). Für die Android-Spiele aus dem Jahr 2011 reicht die Leistung in den meisten Fällen aus.

Leistung
Durch die erhöhte Taktfrequenz ist der Qualcomm Snapdragon S2 (MSM8255T) deutlich leistungsfähiger als sein Vorgänger ohne das „T“ im Namen. Da nur wenige Chips aus dieser Zeit so hohe Taktraten erreicht haben, ist die Konkurrenz sehr gering. Lediglich einige SoC wie der AllWinner A10 waren mit 1,2 GHz ähnlich hoch getaktet. Durch die hohe Leistung kann der Qualcomm Snapdragon S2 (MSM8255T) problemlos mit allen Android-Apps aus dem Jahr 2011 umgehen.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum3. Quartal 2011
Basis-Taktfrequenz1.5 GHz
Anzahl der Kerne1
L2-Cache384 MB
Fertigungstechnologie45 nm
Interne GrafikAdreno 205
GPU Frequenz245 MHz
SpeicherunterstützungLPDDR2

2 Smartphones mit Qualcomm Snapdragon S2 (MSM8255T)

2 Smartphones mit Qualcomm Snapdragon S2 (MSM8255T)