1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Qualcomm Snapdragon 415

Qualcomm Snapdragon 415

Die Qualcomm Snapdragon 415 Serie wurde am 18. Februar mit dem Snapdragon 415 eingeführt. Der Snapdragon 415 ist ein Mittelklasse Octa-Core-Prozessor mit integrierter Adreno-Grafikeinheit. Das SoC ist in Android-Smartphones wie dem Alcatel X1 und dem Lenovo Vibe K5 zu finden. Herzstück des Prozessors ist eine Octa-Core Cortex-A53-CPU, die eine Taktfrequenz von 1,4 GHz hat. Die CPU wird von einer Adreno 405 GPU ergänzt, die vermutlich eine Taktfrequenz von 500 MHz erreicht. Der integrierte Speichercontroller unterstützt LPDDR3-Speicher mit einem Takt von 667 MHz. Die Snapdragon 415 SoC kommen mit einem Qualcomm X5 LTE-Modem, das Cat. 4 Downlink bis 150 MB/s und Cat. 4 Uplink bis 50 MB/s unterstützt.

Architektur
In den SoCs der Qualcomm Snapdragon 415 Serie kommt die Cortex-A53-CPU aus dem Hause ARM zum Einsatz. Die CPU basiert auf der ARMv8-A-Architektur und unterstützt 64-Bit ARM-Code (AArch64) und AArch32-Legacy-Instruktionen, also ARMs 32-Bit Code und Thumb-2-Instruktionen. Der Cortex-A53 ist ein Application-Processor, also ein Gerät, das für die Ausführung von installierbaren Apps innerhalb eines Betriebssystems ausgelegt ist. Dafür ist der Prozessor mit den Instruction-Set-Architekturen (ISAs) TrustZone-Sicherheitserweiterungen, die NEON Advanced-SIMD-Instruktionen, die DSP- und SIMD-Erweiterungen und Hardware-Visualisierung ausgestattet. Die Cortex-CPU wird von einem Qualcomm Hexagon V50 Digitalsignalprozessor (DSP) unterstützt, der für die energiesparende Ausführung von Hintergrundprozessen verantwortlich ist. Die Qualcomm Snapdragon 415 Prozessoren kommen mit dem X5 Global-Mode LTE-Modem, das LTE FDD, LTE TDD, WCDMA (3C-HSDPA, DC-HSUPA), CDMA1x, EV-DO, TD-SCDMA und GSM/EDGE unterstützt. Das Modem kommt mit Funktionen wie der Weiterführung von WLAN-Anrufen und HD-Voice über 3G und VoLTE. Das integrierte 802.11ac Wave 2 WLAN ermöglicht Geschwindigkeiten von bis zu 433 MB/s und unterstützt Multi-User MIMO, wodurch in stark genutzten Netzwerken die Geschwindigkeit verdreifacht werden kann. Zur Ortung werden GPS, GLONASS, Beidou und das LTE-gestützte OTDOA unterstützt. Die Qualcomm Snapdragon 415 SoCs werden mit der 28 nm Low-Power (LP) Prozesstechnologie hergestellt.

Bei der integrierten Qualcomm Adreno 405 handelt es sich um eine Einsteiger-GPU, die vermutlich eine Taktfrequenz von 500 MHz. Sie verfügt über 48 Arithmetic-Logic-Units (ALUs) und hat damit doppelt so viele Recheneinheiten wie die Vorgängerin Adreno 305. Dank höherer Taktfrequenz und verbesserter Grafikarchitektur kann die GPU in etwa mit der Adreno 320 verglichen werden. Android-Spiele aus dem Jahr 2015 sind damit in FullHD-Auflösung flüssig spielbar. Die GPU unterstützt die APIs OpenGL ES 3.1, OpenVG 1.1, OpenCL Full Profile und DirectX 11.2/Direct3D 11_1.

Leistung
Die Qualcomm Snapdragon 415 SoCs sind Qualcomms erste Prozessorserie für das Einsteigersegment, die mit Octa-Core Cortex-CPUs ausgestattet ist. Im Gegensatz zur älteren Snapdragon 410 Reihe wurde die Zahl der Cortex-A53-Kerne verdoppelt und bietet zudem Unterstützung für schnelleren Speicher sowie eine deutlich stärkere GPU. Trotz der relativ niedrigen Taktfrequenz bietet die Serie weiterhin genug Leistung für Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones.
Weiterlesen