1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Multimedia Prozessoren
  4. Intel Core i3 (Coffee Lake)
  5. intel Core i3-8109U

intel Core i3-8109U

Der Intel Core i3-8109U ist ein Dual-Core-Prozessor mit integrierter Intel UHD-Grafikeinheit, der am 12. Februar 2018 eingeführt wurde. Der Prozessor ist für Multimedia-Notebooks und Ultrabooks konzipiert und ist das erste i3-Modell der Coffee Lake-Serie für Laptops. Anders als die Core i5- und Core i7-Modelle hat der Intel Core i3-8109U nur 2 CPU-Kerne, die aber immerhin Hyper-Threading für bis zu 4 parallele Threads unterstützen, wodurch die Leistung bei Programmen, die mehrere Kerne benutzen können, erhöht wird. Auch die Turbo Boost 2.0 Technologie ist bei den i3-Modellen endlich Standard, sodass der Prozessor seinen 3 GHz Basistakt über kurze Zeiträume auf bis zu 3,6 GHz boosten kann. Auf dem Prozessor ist eine Intel Iris Plus 655 Graphics verbaut, die für Grafikberechnungen und Media-Decoding bereitsteht. Die GPU taktet mit 300 MHz und kann dynamisch auf bis 1050 MHz Burst-Frequenz erhöhen. Sie verfügt über einen dedizierten 128 MB großen eDRAM. Der integrierte Speichercontroller unterstützt bis zu 32 GB Dual-Channel DDR4-2400 und DDR3L-2133 Speicher. Intel hat die Größe des Level 3 SmartCaches im Vergleich zum Vorjahr um 33% auf 4 MB erhöht.

Architektur
Am Intel Core i3-8109U wird deutlich, wie verwirrend Intels 8. Generation Intel Core für den potentiellen Käufer ist. Aufgrund der Ähnlichkeit der Bezeichnung könnte man meinen, dass der i3-8130U und der i3-8109U zur gleichen Prozessorgeneration gehören – Fehlanzeige. Während der Anfang 2018 vorgestellte i3-8130U auf der Kaby Lake Refresh-Architektur basiert und mit der bereits optimierten 14 nm+ Prozesstechnologie gefertigt wird, basiert der Intel Core i3-8109U auf der Coffee Lake-Architektur und benutzt daher die weiter verbesserte 14 nm++ Prozesstechnologie. Nachdem der 14 nm+ Prozessknoten bereits 15% höhere Taktfrequenzen als der ursprüngliche 14 nm Prozess erlaubte, verfügt der 14 nm++ Knoten über eine optimierte Transistorgeometrie. Mit einer Vergrößerung des Abstands zwischen den Transistorgates um 20% auf 84 nm haben die Transistoren mehr Platz, ihre Wärme abzugeben und können daher mehr Antriebsstrom aufnehmen. Dadurch werden noch höhere Taktfrequenzen über längere Zeiträume möglich, als es bereits bei dem 14 nm+ Prozess der Fall war. Trotzdem ist die Coffee Lake-Architektur keine grundlegend neue Mikroarchitektur, sondern lediglich eine Optimierung. Die Leistung pro MHz (IPC) der CPU-Kerne bleibt daher fast vollständig gleich. Lediglich der auf 2 MB pro Kern vergrößerte L3 Cache macht hier einen geringen Unterschied.

Besonderes Merkmal des Intel Core i3-8109U ist die integrierte Intel Iris Plus 655 Graphics, die im Gegensatz zur sonst standardmäßig in Intel-Prozessoren zu findenden Intel UHD Graphics über einen dedizierten Videospeicher verfügt. Dieser 128 MB große eDRAM erlaubt der GPU höhere Zugriffsraten und liefert dadurch bessere Leistung in Spielen. Die GPU hat einen Basistakt von 300 MHz und kann ihre Frequenz dynamisch auf bis zu 1050 MHz erhöhen. Sie unterstützt die APIs OpenGL 4.5 und DirectX 12.

Leistung
Zwar hat der Intel Core i3-8109U keinen direkten Vorgänger, ist aber am ehesten mit dem i3-7167U zu vergleichen. Beide haben eine Leistungsaufnahme von 28 Watt, 2 Prozessorkerne mit Hyper-Threading und eine Intel Iris GPU. Vorteile des Intel Core i3-8109U sind der höhere Basistakt und die implementierte Turbo Boost-Technologie sowie der 33% größere L3 Cache. Trotzdem bleibt der Prozessor ein exotisches Modell, das aber durchaus seine Vorzüge hat. Mit seinem geringeren Preis als viele i5- und i7-Modelle und der vergleichsweise potenten integrierten Grafik eignet sich der Prozessor für gelegentliches Spielen, wenn man bereit ist, Einstellungen und Auflösung etwas herunterzuschrauben.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2018
Basis-Taktfrequenz3 GHz
Boost-Taktfrequenz3.6 GHz
Anzahl der Kerne2
L3-Cache / SmartCache4 MB
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikIntel Iris Plus Graphics 655
GPU Frequenz1050 MHz
TDP28 Watt
SpeicherunterstützungDDR4-2400 / LPDDR3-2133