1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Multimedia Prozessoren
  4. AMD Ryzen Mobile
  5. AMD Ryzen 3 PRO 2300U

AMD Ryzen 3 PRO 2300U

Der AMD Ryzen 3 Pro 2300U ist ein 64-Bit Vierkern-Prozessor mit integrierte Radeon Vega-Grafikeinheit, der am 8. Januar 2018 vorgestellt wurde. Die Pro-Version des Ryzen 3 2300U kommt mit erweiterter Garantie und stammt aus der qualitativ besten Fertigungscharge. Der Prozessor ist in erster Linie für Unternehmen gedacht, die zuverlässige Geräte und umfangreichen Soft- und Hardware-Support benötigen. Er kommt daher vor allem in Business-Notebooks zum Einsatz. Ansonsten ist die Pro-Version identisch mit der Standard-Variante: 4 CPU-Kerne und 6 GPU-Kerne. Die 4 CPU-Kerne haben einen Basistakt von 2 GHz und erreichen dank Precision Boost 2-Technologie Taktfrequenzen von bis zu 3,4 GHz. Darüber hinaus kann die Boost-Frequenz weiter erhöht werden, Extended Frequency Range-Technologie (XFR) noch Spielraum nach oben erkennt, was zum Beispiel bei optimalen Chiptemperaturen der Fall ist. Die CPU verfügt nicht über simultanes Hyper-Threading (SMT), weswegen die Zahl der Threads auf 4 beschränkt bleibt. Die integrierte GPU (iGPU) der Vega-Baureihe verfügt über 6 Rechenkerne, die von AMD als Compute Units (CUs) bezeichnet werden. Sie hat einen Basistakt von 1100 MHz und kann ihre Taktfrequenzen dynamisch erhöhen. Der Prozessor unterstützt bis zu 32 GB Dual-Channel DDR4-2400 Speicher und hat einen 4 MB großen L3 Cache.

Architektur
AMD bietet schon seit einiger Zeit Versionen seiner APU-Produktserie als Pro-Modelle für Unternehmen an, eine Strategie, die dem vPro-Siegel von Intel ähnelt. Was die Pro-Version von den normalen Prozessoren unterscheidet, ist die erweiterte Garantie und das Qualitätsversprechen, nur die qualitativ besten Chips mit der höchsten Zuverlässigkeit mit dem Label „Pro“ zu versehen. Die Chips mit dem „Pro“-Label sind diejenigen, die bei dem „Binning“-Prozess am besten abschneiden, also beim Testlauf am Ende der Fertigung die bestmöglichen Qualitätseigenschaften vorweisen. Um die Zuverlässigkeit zu unterstreichen, gibt AMD 18 Monate Software-Support-Garantie, 24 Monate Prozessorverfügbarkeitsgarantie und 36 Monate erweiterte Gewährleistung. Im Vergleich zur normalen Variante des Ryzen 3 2300U ist auf dem Papier kein Unterschied zu erkennen. Potentiell sind die höher „gebinnten“ Pro-Chips jedoch aufgrund ihrer besseren Qualität im Stande, für längere Zeit die maximale Boost-Frequenz zu halten. Damit wären sie zumindest über kurze Zeiträume leistungsfähiger. Der AMD Ryzen 3 Pro 2300U basiert auf der Zen-Mikroarchitektur und gehört zur Raven-Ridge-APU-Serie. Die Zen-Mikroarchitektur löst die veraltete Excavator-Architektur ab und führt Neuheiten wie höhere Leistung pro MHz, Extended Frequency Range, den modernen 14 nm Prozessknoten von AMD-Partner GlobalFoundries und die Vega-basierten iGPUs ein.

Die Radeon Vega 8 basiert auf der 5. Generation der Graphics-Core-Next-Architektur (GCN). Sie verfügt über 6 Compute Units mit insgesamt 384 Shadereinheiten und 24 Texture-Mapping-Units (TMUs) und hat einen Basistakt von 1100 MHz.

Leistung
Da dem AMD Ryzen 3 Pro 2300U simultanes Multi-Threading fehlt, kann der Prozessor nicht mit dem i5-8250U, der Intels Hyper-Threading-Technologie unterstützt, mithalten. Dennoch ist er schneller als die meisten Dual-Core-Prozessoren mit Multi-Threading, da es sich immerhin um einen echten Vierkerner handelt. Der Prozessor hat eine konfigurierbare TDP von 15 Watt.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2018
Basis-Taktfrequenz2 GHz
Boost-Taktfrequenz3.4 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache2 MB
L3-Cache / SmartCache4 MB
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikAMD Radeon Vega 8
GPU Frequenz1100 MHz
TDP15 Watt
SpeicherunterstützungDDR4-2400