1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Einsteiger Prozessoren
  4. Intel Core i3 (Kaby Lake)
  5. Intel Core i3-7167U

Intel Core i3-7167U

Der Intel Core i3-7167U ist ein Dual-Core Einsteiger-Prozessor mit integrierter Intel Iris Plus Grafikkarte, der am 3. Januar 2017 vorgestellt wurde. Es ist das einzige i3-Modell mit 28 Watt TDP und integrierter Iris Plus GPU. Anders als die höheren 28 Watt Modelle unterstützt der Intel Core i3-7167U nicht die Turbo Boost-Technologie, weshalb die Taktfrequenz von 2,8 GHz nicht bedarfsgesteuert erhöht werden kann. Der Prozessor kann jedoch durch die Hyper-Threading-Technologie 4 Threads erzeugen, um somit die Multi-Core-Leistung zu erhöhen. Der integrierte Speichercontroller des Prozessors unterstützt bis zu 32 GB Dual-Channel DDR3L-1600, LPDDR3-1866 und DDR4-2133 Speicher. Die verbaute Intel Iris Plus 650 ist die bislang schnellste integrierte GPU, die in Kaby Lake-Prozessoren zu finden ist. Die GPU hat eine Basistaktfrequenz von 300 MHz und eine maximale Frequenz von bis zu 1 GHz. Ihr steht zudem ein 64 MB großer eDRAM (L4 Cache) zur Verfügung. Der Prozessor insgesamt kann auf einen 3 MB großen Intel SmartCache (L3 Cache) zugreifen.

Architektur
Die Kaby Lake-Architektur wurde im 3. Quartal 2016 vorgestellt und ist die 7. Generation der Intel Core-Prozessoren. Wie vorherige Generationen wurde auch Kaby Lake von Intel Israel entwickelt. Die Architektur war anfangs lediglich als kleinere Verbesserung von Skylake vorgesehen, hat letztendlich jedoch durch tiefgreifende Veränderungen den Status als neue CPU-Generation erhalten. Kaby Lake baut auf einem verbesserten 14 nm Prozess (14FF+) auf und liefert höhere Basistaktfrequenzen, schnellere Taktfrequenzänderungen und höhere Turbotaktfrequenzen als der Vorgänger Skylake. Die Architektur ist eine Optimierung, wie sie nach dem im März 2016 angekündigten „Process-Architecture-Optimization“-Modell vorgesehen ist. Anstatt einen neuen Fertigungsprozess oder eine neue Mikroarchitektur einzuführen, wird bei der Optimierung der bereits vorhandene Prozess überarbeitet und die vorhandene Mikroarchitektur übernommen. Die CPU-Architektur bleibt daher gegenüber Skylake praktisch unverändert, weshalb es keinen Zuwachs bei der Leistung pro MHz (IPC) gibt. Durch überarbeitete Transistorfinnen konnten die Taktfrequenzen jedoch zum Teil erheblich gesteigert werden, sodass die neuen Prozessoren höhere Leistungen erzielen können. Auch die Geschwindigkeit von Taktfrequenzsprüngen konnte erheblich verbessert werden. Intels SpeedShift-Technologie sorgt durch Hardware-kontrollierte Power-Stadien (P-States) für eine höhere Reaktionsfreudigkeit, indem der Prozessor schneller die optimale Taktfrequenz für die jeweilige Anwendung finden kann.

Die Iris Plus 650 ist im 1. Quartal 2017 die stärkste integrierte Grafikkarte der Kaby Lake-Generation. Mit einer Basistaktfrequenz von 300 MHz und einer maximalen Taktfrequenz bis 1 GHz ist sie mit der Iris Plus 640 im i5-7360U vergleichbar, die ebenfalls über 64 MB eDRAM verfügt. Die GPU bietet API-Support für DirectX 12 und OpenGL 4.4 und verbesserte Codec-Unterstützung für H.265/HEVC 10-Bit und VP9 10-Bit/8-Bit.

Leistung
Im Vergleich zum Vorgänger i3-6167U bietet der Intel Core i3-7167U lediglich eine 100 MHz höhere Taktfrequenz. Mit 2,8 GHz ist der Prozessor aber problemlos für alltägliche Aufgaben wie Office und Internet-Browsing zu gebrauchen. Auch die integrierte GPU bleibt im Großen und Ganzen unverändert, ermöglicht durch die verbesserte Codec-Unterstützung jedoch längere Akkulaufzeiten bei der Medienwiedergabe. Der Chip hat eine TDP von 28 Watt, die auf 23 Watt cTDP down reduziert werden kann.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2017
Basis-Taktfrequenz2.8 GHz
Anzahl der Kerne2
L2-Cache512 KB
L3-Cache / SmartCache3 MB
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikIntel Iris Plus 650
GPU Frequenz1000 MHz
TDP28 Watt
SpeicherunterstützungDDR3L-1600 / LPDDR3-1866 / DDR4-2133