1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Qualcomm Snapdragon 617
  5. Qualcomm Snapdragon 617 (MSM8952)

Qualcomm Snapdragon 617 (MSM8952)

Der Qualcomm Snapdragon 617 (MSM8952) ist ein 64-Bit Mittelklasse-SoC, das am 15. September 2015 vorgestellt wurde. Der Octa-Core-Prozessor kommt in Android-Smartphones wie dem HTC One A9 und LG G Vista 2 zum Einsatz. Die 8 Cortex-A53- Kerne haben eine Taktfrequenz von bis zu 1,5 GHz. Das SoC verfügt über ein X8 LTE Cat7 Globalmodus-Modem, das neben LTE auch WCDMA (HSDPA/HSUPA), CDMA1x, EV-DO, TD-SCDMA und GSM/EDGE unterstützt. Cat7 verspricht Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s und Uploadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s. Auf dem SoC ist eine Adreno 405 Grafikeinheit mit einer Taktfrequenz von 550 MHz verbaut. Der Speichercontroller unterstützt LPDDR3-1866 Speicher. WLAN 802.11n/ac, GPS (iZAT Gen8C Lite) und Bluetooth 4.1 sind auch mit an Bord. Geräte mit diesem Prozessor können durch Qualcomms Quick Charge 3.0 Technologie bis zu 4-mal schneller geladen werden.

Architektur
Die ARMv8-basierten Cortex-A53-Kerne unterstützt neben dem 64-Bit Operationsmodus (AArch64 Modus) auch die 32-Bit Executions (AArch32 Modus) und sind damit vollständig abwärtskompatibel zur ARMv7-A-Architektur. Dies umfasst neben dem A32 auch den T32 (Thumb-2) Befehlssatz. Der Vorteil der verbesserten Prozessorarchitektur ist, dass nun auch mehr als 4 GB Arbeitsspeicher vom System verwaltet werden können. Die Cortex-A53-Kerne sind die Nachfolger der Cortex-A7-Kerne und bieten gegenüber den leistungsfähigen Cortex-A57-Kernen nur einen Bruchteil der Performance. Die Pipeline ist nur 8-stufig und erlaubt keine Out-of-Order-Executions. Zudem sind nur 2 Execution Ports vorhanden. Allerdings erlaubt das Octa-Core-Design einen sehr energieeffizienten Betrieb. Der Qualcomm Snapdragon 617 (MSM8952) bietet zahlreiche Sicherheitsfeatures wie StudioAccess, SafeSwitch und SecureMSM. Auf dem Chip ist ein Hexagon 546 Digitalsignalprozessor (DSP) integriert, der für das energieeffiziente Ausführen eingebetteter Rechenoperation vorgesehen ist. Die Dual-ISPs (Image Signal Processor) des SoCs unterstützen Kameras mit einer Auflösung von bis zu 21 Megapixeln.

Die integrierte Adreno 405 verfügt über 48 ALUs und hat eine Taktfrequenz von 550 MHz. Sie unterstützt OpenGL ES 3.1, OpenVG 1.1, OpenCL Full Profile und DirectX 11.2/Direct3D 11_1. Primärbildschirme mit FullHD-Auflösung werden unterstützt, HEVC/H.265 Videos können mit 1080p@60 FPS wiedergegeben werden. Die Mittelklasse-GPU ist in etwa mit der älteren Adreno 320 und der PowerVR G6200 vergleichbar. Sie unterstützt Hardware-Tessellation und Geometry-Shading. Die Leistung reicht für die meisten Android-Spiele aus dem Jar 2015 in FullHD-Auflösung aus.

Leistung
Da es kaum Anwendungen gibt, die für eine solch hohe Anzahl von Rechenkernen optimiert sind, bietet der Qualcomm Snapdragon 617 (MSM8952) nur unwesentlich mehr Leistung als herkömmliche Quad-Core-Prozessoren. Dennoch sind die Cortex-A53-Kerne deutlich performanter als die Vorgänger Cortex-A7 und sogar etwas stärker als die Cortex-A9-Kerne. Die meisten Android-Apps sollten daher problemlos ausführbar sein. Das SoC wird im 28 nm LP-Verfahren gefertigt.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum3. Quartal 2015
Basis-Taktfrequenz1.5 GHz
Anzahl der Kerne8
Fertigungstechnologie28 nm
Interne GrafikAdreno 405
GPU Frequenz550 MHz
SpeicherunterstützungLPDDR3

10 Smartphones mit Qualcomm Snapdragon 617 (MSM8952)

10 Smartphones mit Qualcomm Snapdragon 617 (MSM8952)