1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. MediaTek MT
  5. MediaTek MT8165

MediaTek MT8165

Der MediaTek MT8165 ist ein mobiler 64-Bit-fähiger ARM-Prozessor, der am 1. November 2014 vorgestellt wurde. Er ist für Tablets mit Android geeignet und z.B. im Lenovo TAB 2 A10-70 zu finden. Im Inneren werkeln 4 Cortex-A53-Kerne mit einer Taktfrequenz von 1,5-1,7 GHz. Diese sorgen für eine energieeffiziente, wenn auch nur durchschnittliche Arbeitsweise der CPU. Auf dem SoC ist eine ARM Mali-T760 MP2 mit einer Taktfrequenz von 500 MHz verbaut, die ebenfalls nur mittelmäßige Leistung bietet. Der Speichercontroller des SoCs unterstützt LPDDR3 SD-RAM. Es ist kein Mobilfunkmodem vorhanden, weshalb der Prozessor nur in WIFI-only Tablets zu finden ist. Immerhin sind jedoch Bluetooth 4.0 und GPS (GLONASS/BeiDou) an Bord.

Architektur
Die Cortex-A53-Kerne basieren auf der ARMv8-A-Architektur und unterstützen sowohl 64-Bit-Operationen (AArch64) als auch 32-Bit-Operationen (AArch32). Der 32-Bit-Befehlssatz und die Thumb-Instruktionen aus der vorherigen ARMv7-ISA (Instruction Set Architecture) wurden als „A32“ und „T32“ in AArch32 zusammengefasst. Die superskalaren Prozessorkerne verfügen über eine 8-stufige In-Order-Pipeline und 2 Execution Ports. Gegenüber der 15-stufigen Pipeline und 8 Execution Ports der Cortex-A57-Kerne sind sie daher deutlich leistungsschwächer, verbrauchen allerdings auch erheblich weniger Strom.Im Gegensatz zur ARMv7-A-Architektur wurden einige Tweaks, wie die Verbesserung der Sprungvorhersage vorgenommen, wodurch die Cortex-A53-Kerne deutlich performanter sein sollten als die Vorgänger Cortex-A7. Pro Kern ist eine VFPv4 Floating-Point-Einheit (FPU) verbaut. Die Kerne unterstützten ARM Jazelle für Java-Anwendungen und die TrustZone Sicherheitserweiterungen. Die ARM NEON SIMD Engine für Video-Encoding und –Decoding, Audio- und Bildverarbeitung ist ebenfalls an Bord. Das SoC wird im 28 nm Verfahren gefertigt.

Auf dem SoC ist eine ARM Mali-T760 MP2 Grafikeinheit integriert, die über 2 Shader-Cluster verfügt und mit bis zu 700 MHz taktet. Sie ist Khronos-zertifiziert für OpenGL ES 3.1/3.0/2.0/1.1 und Windows-zertifiziert für Direct3D 11.1. Weitere unterstützte APIs sind OpenCL 1.1 und RenderScript. Primärbildschirme mit WUXGA-Auflösung (1920x1200 Pixeln) werden unterstützt, 1080p-Videos können encodiert und decodiert werden. Die GPU ist in etwa mit der Adreno 405 vergleichbar und bietet ausreichend Leistung, um auch anspruchsvolle Spiele aus dem Jahr 2015 meist flüssig darzustellen.

Leistung
Obwohl für den MediaTek MT8165 oft eine Taktfrequenz von 1,5 GHz angegeben wird, ist es wahrscheinlicher, dass der Prozessor mit 1,7 GHz taktet. Dies wurde u.a. von Lenovo für das TAB 2 A10-70 bestätigt. Aufgrund dieser Tatsache ist der Prozessor am ehesten mit dem Qualcomm Snapdragon 610 (MSM8936) vergleichbar, in welchem ebenfalls 4 Cortex-A53-Kerne mit 1,7 GHz werkeln. Die Leistung ist eher durchschnittlich, da die Cortex-A53-Kerne auf eine energieeffiziente Arbeitsweise ausgelegt sind. Das kommt jedoch dem Stromverbrauch zu Gute, vor allem in Tablets, die mit großen Akkus ausgestattet werde können.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum4. Quartal 2014
Basis-Taktfrequenz1.7 GHz
Anzahl der Kerne4
Fertigungstechnologie28 nm
Interne GrafikARM Mali-T760 MP2
GPU Frequenz700 MHz
SpeicherunterstützungLPDDR3

4 Tablets mit MediaTek MT8165

4 Tablets mit MediaTek MT8165