1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Gaming- und Highend-Grafikkarten
  4. AMD Radeon HD 8900M
  5. AMD Radeon HD 8970M

AMD Radeon HD 8970M

Die AMD Radeon HD 8970M ist eine mobile High-End-Grafikkarte für Gaming-Notebooks, die am 15. Mai 2015 vorgestellt wurde. Sie basiert auf der Graphics-Core-Next-Architektur (GCN) und ist praktisch identisch mit ihrer Vorgängern HD 7970M. Im Unterschied zu dieser verfügt sie lediglich über eine 50 MHz höhere Turbotaktfrequenz (900 MHz). Die Basistaktfrequenz und der Speichertakt bleiben mit 850 MHz und 1200 MHz gleich. Die GPU kann mit 2048 MB oder 4096 MB GDDR5-Speicher ausgestattet werden, der über ein 256-Bit Speicher-Interface angebunden ist. Als stärkstes Modell der HD 8900M-Serie ist die AMD Radon HD 8970M mit 1280 Shadereinheiten, 80 TMUs und 32 ROPs ausgestattet.

Architektur
In der AMD Radeon HD 8970M arbeitet ein Pitcairn-Grafikchip, der zu AMDs Southern-Islands-Familie gehört. Der Chip basiert auf der GCN-Mikroarchitektur der 1. Generation (inoffiziell als GCN 1.0 bezeichnet) und trägt die Bezeichnung „Neptun XT“. Es handelt sich bei dieser Variante jedoch nur um eine Umbenennung des als „Wimbledon XT“ bezeichneten Pictairn-Chips der HD 7970M. Mit GCN 1.0 hat AMD einige bedeutende Veränderungen an seiner GPU-Architektur vorgenommen. Die VLIW-Architektur wurde mit einer SIMD-Architektur ersetzt, um die Leistung für General-Purpose-Berechnungen zu verbessern. Statt eines klassischen Stream-Prozessors sind GCN-Chips in Compute Units (CUs) aufgeteilt, die jeweils mit 4 SIMD-Blöcken und einem L1 Cache ausgestattet sind. Die CUs teilen sich einen gemeinsamen 512 KB großen L2 Cache. Pro CU sind 64 Shadereinheiten und 4 TMUs verbaut. GCN 1.0 unterstützt Partially-Resident-Textures (PRT), wodurch Texturen für einen schnelleren Zugriff teilweise in den Speicher geladen werden. AMD nennt diese Technologie Ultra-High Quality Texture Sreaming. Der Pitcairn-Chip in der AMD Radeon HD 8970M ist mit 20 CUs ausgestattet.

Funktionen
Die AMD Radeon HD 8970M unterstützt DirectX 11.1, OpenGL 4.3 und OpenCL 1.2. Sie ist mit der Bildqualitätsverbesserungs-Technologie ausgestattet, die 24-faches adaptives Multi-Sample Anti-Aliasing, Enhanced Quality Anti-Aliasing (EQAA), Morphological Anti-Aliasing (MLAA 2), Suoper Sample Anti-Aliasing (SSAA) für DirectX, 16-fache anisotropische Textur-Filterung und 128-Bit Floating-Point HDR-Rendering ermöglicht. Mit der Eyefinity-Technologie können bis zu 6 Bildschirme gleichzeitig angeschlossen und zu einem großen Bildschirm zusammengefügt werden. Als Anschlüsse können DisplayPort 1.2, HDMI, DVI und VGA benutzt werden. AMDs App Acceleration, einem Konglomerat an verschiedenen Technologien zur Verbesserung der Bildqualität, wie z.B. Post-Processing und Farbkorrektur, und zur Optimierung von Programmen, unterstützt OpenCL 1.2, DirectCompute 11.1 und Microsoft C++ AMP. Der Unified Video Decoder (UVD) decodiert H.264, VC-1, MPEG-2, MVC, MPEG-4 und Adobe Flash. Die Video Codec Engine (VCE) beschleunigt H.264 HD-Encoding, -Transcoding und –Upscaling. Für das Energiemanagement sind PowerPlay, das die Taktfrequenz dynamisch anpassen kann, ZeroCore, welches den Stromverbrauch im Leerlauf auf <1 Watt reduziert und Enduro, das die GPU bei Nichtgebrauch abschaltet, zuständig. Weitere unterstützte Technologien sind AMD HD3D und AMD CrossFire.

Leistung
Durch die etwas höhere Taktfrequenz ist die AMD Radeon HD 8970M minimal leistungsfähiger als die HD 7970M. Sie bietet mehr Leistung als die GeForce GTX 680M von der NVIDIA-Konkurrenz, fällt jedoch hinter der kurze Zeit nach ihr veröffentlichten GTX 780M zurück. Selbst anspruchsvolle Spiele aus den Jahren 2013 und 2014 sind problemlos bei hohen Auflösungen und maximalen Details spielbar. Die Grafikkarte hat eine Leistungsaufnahme von 100 Watt und ist daher für den Einsatz in Gaming-Notebooks bestimmt.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellRadeon HD 8970M
DirectX-Version11.1
Chip-Takt900 MHz
Speichertakt1200 MHz
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße4096 MB
SpeichertypGDDR5
Speicheranbindung256 Bit
Stream-Prozessoren1280
Texture-Mapping-Units80
Rechenleistung über Stream-Prozessoren2304 GFlops
Pixelfüllrate27200 Mpixel/s
Speicherbandbreite154 GB/s
Fertigungsprozess28 nm
Transistoren2800 in Mio.

4 Notebooks mit AMD Radeon HD 8970M

4 Notebooks mit AMD Radeon HD 8970M