1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Gaming- und Highend-Grafikkarten
  4. AMD Radeon HD 8800M
  5. AMD Radeon HD 8850M

AMD Radeon HD 8850M

Die AMD Radeon HD 8850M ist eine mobile Grafikkarte für Notebooks aus dem höheren Leistungssegment. Sie wird bevorzugt in Gaming-Notebooks eingesetzt aufgrund ihrer guten Leistung auch in modernen und hardwareintensiven Spielen bei FullHD-Auflösung. Die Grafikkarte unterstützt die Grafikschnittstellen DirectX 11.1 und OpenGL 4.2 und ist damit auch für Windows 8 perfekt gerüstet. Auf die PhysX-Technologie zur Darstellung komplexer Physikeffekte in Spielen muss die Grafikkarte jedoch verzichten. Technisch basiert die Grafikkarte noch auf der Vorgängergeneration, lediglich eine Turbofunktion wurde hinzugefügt. Fazit: Schnelle und preisgünstige Grafikkarte für Gaming-Notebooks.

Die AMD Radeon HD 8850M hat leider keine einheitlichen Spezifikationen und kann je nach Konfiguration einer AMD Radeon HD 8830M oder einer AMD Radeon HD 8870M entsprechen. Das beginnt schon beim Chiptakt, dessen Schwankungsbereich mit 575-725 MHz nicht ganz unerheblich ist und geht weiter beim Grafikspeicher, der wahlweise aus zwei Gigabyte DDR3 oder GDDR5 besteht. Zudem unterscheidet sich auch hier die Taktfrequenz, die 1000 MHz beim DDR3- bzw. 1125 MHz beim GDDR5-Speicher beträgt. So ist dann auch die Rechenleistung variabel und liegt zwischen 800 und 992 GFlops. Die AMD Radeon HD 8850M verfügt über 640 Stream-Prozessoren und 40 Textureinheiten. Gefertigt wird das Modell im 28-Nanometer-Verfahren, vorgestellt wurde es im Januar 2013.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellRadeon HD 8850M
DirectX-Version11.1
Chip-Takt725 MHz
Speichertakt1125 MHz
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße2048 MB
SpeichertypDDR3/GDDR5
Speicheranbindung128 Bit
Stream-Prozessoren640
Texture-Mapping-Units40
Rechenleistung über Stream-Prozessoren992 GFlops
Pixelfüllrate12400 Mpixel/s
Speicherbandbreite3272 GB/s
Fertigungsprozess28 nm