1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Einsteiger-Grafikkarten
  4. AMD Radeon HD 6300G

AMD Radeon HD 6300G

Die AMD Radeon HD 6300G ist eine Serie von integrierten Grafikchips von AMD. Die Grafikchips der Baureihe werden stets zusammen mit einer Prozessorkomponente als kombinierte Recheneinheiten vermarktet. Die Grafikchips der AMD Radeon HD 6300G-Serie werden also nicht im Chipsatz verwendet, sondern sind direkt in den Prozessor integriert. Sie unterstützen alle gängigen Grafikschnittstellen wie DirectX 11 und OpenGL 4.0. Der Unified Video Decoder ist ebenfalls Bestandteil der Grafikchips. Dieser Videodekoder kann Videos auch ohne Zutun des Hauptprozessors auf dem Computer abspielen und den Prozessor dadurch entlasten. Die Rechenleistung der Grafikchips ist für moderne Spiele häufig nicht ausreichend. Ruckeln kann nur durch das Ausschalten von Details und das Reduzieren der Auflösung vermieden werden.

Alle Grafikchips der AMD Radeon HD 6300G-Serie werden im 32-Nanometer-Verfahren hergestellt. Der Chiptakt liegt bei den Modellen bei um 400 Megahertz. Wie bei integrierten Grafikchips üblich, besitzen auch die Radeons keinen eigenen Speicher, sondern reservieren sich einen Teil des Hauptspeichers. Dafür besitzen sie eine mit 128 Bit recht flotte Anbindung. Der Stromverbrauch der Grafikchips ist niedrig, so liegt die maximale Verlustleistung von Prozessor- und Grafikkomponente zusammen selten über 35 Watt. Das erste Modell der Serie ist im Juni 2011 erschienen.
Weiterlesen

1 Notebook mit AMD Radeon HD 6300G

1 Notebook mit AMD Radeon HD 6300G