1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Tablet- und Smartphone-Grafikeinheiten
  4. Qualcomm Adreno
  5. Qualcomm Adreno 510

Qualcomm Adreno 510

Die Qualcomm Adreno 510 ist eine mobile Mittelklasse-Grafikeinheit, die erstmals im Snapdragon 652 verbaut wurde. Sie wurde am 12. August 2015 zusammen mit der Adreno 530 vorgestellt und ist seit 18. Februar 2016 verfügbar. Es ist bislang wenig über die Spezifikationen der GPU bekannt. Klar ist nur, dass sie eine Taktfrequenz von 550 MHz hat (zumindest im Snapdragon 652) und auf derselben Architektur wie die Adreno 530 basiert.

Architektur
Die Architektur der Qualcomm Adreno 510 ist für Skalierbarkeit designt, sodass dieselbe Technologie sowohl in Mittelklasse- als auch High-End-GPUs verwendet werde kann. Qualcomm hat wie üblich keine genauen Informationen über die Architektur herausgegeben, sodass nur wenig über das Innenleben bekannt ist. Sicher ist, dass es sich um eine Unified-Shader-Architektur handelt. D.h. dass die Recheneinheiten verschiedene Typen von Shadern bearbeiten können, ohne dass auf dedizierte Vertex-,Pixel-, Geometrie-Shadern usw. zurückgegriffen werden muss. Der Vorteil dabei ist, dass die Grafikrendering-Hardware der GPU weitaus flexibler genutzt werden kann. Wird z.B. eine geometrieintensive Berechnung durchgeführt, können mehr Recheneinheiten dafür zur Verfügung gestellt werden und umgekehrt genauso für Vertex- und Pixel-Shader-Workloads. Die Adreno 510 benutzt zudem Shared-Virtual-Memory (SVM) mit 64-Bit Virtual-Addressing, wodurch sie zusammen mit der Cortex-CPU des Snapdragon 652 auf einen gemeinsamen RAM zugreifen kann. Die Adreno 500-Serie führt einige wichtige Verbesserungen ein, die zur Erhöhung der Leistung und Energieeffizienz beitragen. Die GPUs sind u.a. mit einem feiner abgestuften Energie-Management und neuen Rendering-, Compositing- und Kompressionstechniken ausgestattet. Zudem wurde die DRAM-Bandbreiteneffizienz erhöht. Die Adreno 510 im Snapdragon 652 wird mit der 28 nm HPm-Prozesstechnologie hergestellt.

Funktionen
Die Qualcomm Adreno 510 verfügt über ein verbessertes Management von Qualcomms EcoPix- und TruPalette-Technologien für höhere Pixel-Qualität beim Grafik-Rendering und weniger Stromverbrauch als ältere Adreno-GPUs. Sie unterstützt die APIs Vulkan 1.0, OpenGL ES 3.2/3.1 + Android-Extension-Pack (AEP), OpenCL 2.0 (Full), Direct3D 12 FL 12_1 und RenderScript. OpenCL Host-Programme und Geräte-Kernel können sich mit SVM eine gemeinsame virtuelle Adresse teilen, sodass Host und GPU problemlos zusammen auf Datenstrukturen wie Listen und Bäume zugreifen können. Die Vulkan-API reduziert CPU-Overhead und bietet mehr Möglichkeiten beim 3D-Rendering. Die Software der Qualcomm Adreno 510 ist mit der der Adreno 530 kompatibel, wodurch es Entwicklern vereinfacht wird, Spiele für die GPU zu optimieren.

Leistung
Im Antutu V6.0 Benchmark erreicht die Qualcomm Adreno 510 problemlos das Niveau der Adreno 418 im Snapdragon 808. Dennoch bleibt sie weit hinter der Leistung der Adreno 430 im Snapdragon 810 zurück und kann auch nicht ganz mit der ARM Mali-T880 MP4 im HiSilicon Kirin 950 gleichziehen. Trotzdem bietet die GPU mehr als genug Leistung auch für aktuelle Android-Games in FullHD-Auflösung.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellAdreno 510
DirectX-Version12
Chip-Takt550 MHz
Dedizierter SpeicherNein
SpeichertypLPDDR3
Fertigungsprozess28 nm

12 Smartphones und Tablets mit Qualcomm Adreno 510

12 Smartphones und Tablets mit Qualcomm Adreno 510