1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Tablet- und Smartphone-Grafikeinheiten
  4. Qualcomm Adreno
  5. Qualcomm Adreno 308

Qualcomm Adreno 308

Die Qualcomm Adreno 308 ist eine mobile Einsteiger-Grafikeinheit für Smartphones und Tablets mit Android, die am 11. Februar 2016 eingeführt wurde. Die GPU ist in Qualcomms Einsteiger-SoCs Snapdragon 425 und Snapdragon 427 zu finden und ist das mit Abstand neueste Modell der Adreno 300-Serie. Qualcomm hat bei der Veröffentlichung keine Angaben zu Taktfrequenz, Recheneinheiten und API-Unterstützung gemacht. Klar ist nur, dass die GPU OpenGL ES 3.0 unterstützt und mit einigen neueren Features, die aus Qualcomms High-End-GPUs bekannt sind, ausgestattet ist.

Architektur
Qualcomm hat bis heute keine genauen Informationen über die Adreno 300-Serie preisgegeben. GitHub hat durch Reverse Engineering einiges über die in der Adreno 300-Serie verwendete Architektur herausgefunden. Die Architektur benutzt einfaches skalares Instruction Set, in dem jede Instruktion eine Datenwortgröße von 64-Bit (Quadword) hat. Die Instruktionen haben 7 grundlegende Codierungen, teilweise mit zusätzlichen Sub-Kategorien. In der Architektur wird das Unified-Shader-Modell verwendet, durch welches es keine Unterscheidung mehr zwischen verschiedenen Shadertypen wie Geometrie-, Vertex- und Pixel-Shadern gibt, sondern alle Ressourcen für die jeweilige Berechnung benutzt werden können. Dies ist bei der Allokation von Ressourcen von Bedeutung. Wird z.B. eine geometrieintensive Berechnung durchgeführt, können mehr Recheneinheiten dafür zur Verfügung gestellt werden und umgekehrt genauso für Vertex- und Pixel-Shader-Workloads. Die Adreno 300-Serie benutzt eine Tiling-basierte Architektur, die oft in mobilen Grafikeinheiten benutzt wird, um die Speicherbandbreitennutzung zu reduzieren. Zu berechnende Grafiken werden dabei in Gitter (Kacheln) aufgeteilt, um dann einzeln berechnet zu werden. Die Kacheln werden zum Zwischenspeichern in einen speziell dafür vorgesehenen Puffer geladen, um nach der Berechnung wieder zum Gesamtbild zusammengefügt zu werden. Die Qualcomm Adreno 308 wird mit der 28 nm Low-Power Prozesstechnologie hergestellt.

Funktionen
Die Qualcomm Adreno 308 unterstützt OpenGL ES 3.0 und nicht näher spezifizierte Versionen der APIs OpenVG, OpenCL, OpenGL und Direct3D. Falls sie jedoch die gleiche API-Unterstützung wie die anderen Adreno 300-GPUs bietet, handelt es sich um die Versionen OpenVG 1.1, OpenCL 1.1 Embedded Profile, OpenGL 3.1 und Direct3D Mobile 11.1. Die GPU unterstützt Bildschirme bis 1080p-Auflösung mit 60 FPS und kann H.265/HEVC-Videos in 1080p-Auflösung mit 30 FPS decodieren und H.264/AVC-Videos in 720p-Auflösung encodieren. Für Bildschirme werden nun Qualcomms EcoPix- und TruPalette-Technologien für höhere Pixel-Qualität beim Grafik-Rendering und weniger Stromverbrauch unterstützt.

Leistung
Da es keine Informationen über die Anzahl der verbauten ALUs oder die Taktfrequenz gibt, ist es schwer, die Leistung der Qualcomm Adreno 308 einzuschätzen. Vermutlich liegt die GPU irgendwo zwischen der Adreno 306, die über 24 ALUs verfügt und der Adreno 320, die über 64 ALUs verfügt. Möglicherweise ähnelt sie der ein Jahr früher veröffentlichten Adreno 405, die 48 ALUs integriert. Wäre das der Fall, ist die GPU durchaus auch für moderne Android-Spiele in FullHD-Auflösung geeignet.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellAdreno 308
Fertigungsprozess28 nm

9 Smartphones und Tablets mit Qualcomm Adreno 308

9 Smartphones und Tablets mit Qualcomm Adreno 308