1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Office-Grafikkarten
  4. Intel GMA
  5. Intel GMA X3100

Intel GMA X3100

Der Intel GMA X3100 ist im 2. Quartal 2008 erschienen und gehört damit zu den neueren Onboard-Chips. Er stellt die Mobile-Variante des X3000 Chips dar und wird zumeist in Verbindung mit dem Intel GM965 Express Chipsatz verbaut. Er verfügt über 128 Shader-Einheiten, allerdings, wie alle anderen Onboard-Grafiklösungen auch, über keinen eigenen Speicher. Maximal 384 MB kann er sich vom Arbeitsspeicher abzweigen, um Texturen usw. zwischenspeichern zu können. Der Intel GMA X3100 zählt zu den besseren Onboard-Chips. So wird hardwareseitig DirectX 10 und Windows Vista unterstützt.

Außerdem verfügt der Intel GMA X3100 Chip über das moderne Shader Modell 4.0 und ist T&L(Transform and Lightning)-fähig. Der Grafikprozessor taktet mit bis zu 333 MHz. Eine flüssige Video-Wiedergabe wird durch einen integrierten Hardware-Decoder für MPEG2 und WMV9 ermöglicht. Aber auch hier wird die durch die moderne Technik mögliche Leistung durch das Fehlen eigenen Speichers und den relativ geringen Chiptakt wieder stark verringert. Das Haupteinsatzfeld des Intel GMA X3100 dürfte sich somit auf Büro- und Multimedia-Aufgaben beschränken.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGMA X3100
DirectX-Version10.0
Chip-Takt400/500
Dedizierter SpeicherNein
Speichergrößebis zu 384
Speicherbandbreite8,5/10,7

32 Notebooks mit Intel GMA X3100

32 Notebooks mit Intel GMA X3100