1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Gaming- und Highend-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce GTX 800M

NVIDIA GeForce GTX 800M

Die Nvidia GeForce GTX 800M-Serie ist eine am 12. März 2014 angekündigte Reihe von Grafiklösungen für den mobilen Einsatz. Die Produktserie erstreckt sich über obere Mittelklasse- und High-End-Grafikkarten. Die GPUs dieser Serie sind allesamt für das Gaming auf mobilen Endgeräten konzipiert und stechen durch höhere Taktraten mit Turboboost, mehr und schnelleren Speicher mit einer besseren Speicheranbindung, sowie einer optimierten Architektur gegenüber den GPUs ohne den Zusatz „GTX“ hervor.

Architektur
Die Grafikkarten der GeForce GTX 800M-Serie basieren teilweise auf der älteren Kepler-SMX- (GK104) und teilweise auf der neueren Maxwell-SMM-Architektur (GM107). Die GK104-GPUs sind umbenannte Grafikchips der älteren GeForce 700M-Serie (GTX 860M, GTX 870M und GTX 880M), während die Karten mit GM107-Chip Neuentwicklungen (GTX 850M und GTX 860M) darstellen. Dennoch bilden die GTX 870M und die GTX 880M dank der guten Erfahrungen mit den älteren Kepler-Chips die höchste Ausbaustufe der Produktserie. Alle Chips sind im 28-nm-Verfahren gefertigt und verfügen über eine 128-Bit-Speicheranbindung, sowie ein PCIe 3.0 x16 Bus Interface.Die Maxwell-GPUs verfügen über 2048 MB DDR3- oder GDDR5-Speicher, der Chiptakt beträgt 936 (GTX 850M), bzw. 1029 MHz (GTX 860M) plus Turboboost. Auf den Chips werden 640 Shadereinheiten, 40 TMUs und 16 ROPs (640:40:16) verbaut. Die Kepler-GPUs hingegen haben zwischen 2048 MB (GTX 860M), 3072-6144 MB (GTX 870M) und 4096-8192 MB (GTX 880M) GDDR5-Speicher und ein Speicherinterface von 128, 192 und 256 Bit. Die Core-Konfiguration beträgt 1152:96:16, 1344:112:24 und 1536:128:32, womit bei der GTX 880M alle 8 der verfügbaren Streaming-Multiprozessorblöcke des GK104-Chips freigegeben sind (bei der GTX 870M wurde einer und bei der GTX 860M zwei dieser Blöcke deaktiviert). Der Chiptakt variiert zwischen 1029, 941 und 954 MHz plus Turboboost. Damit liegt die GTX 880M fast auf dem Niveau einer High-End-Desktopgrafikkarte.

Funktionen
Die GTX 800M-Gaming-Riege kommt mit Nvidia Battery Boost, einer Stromsparfunktion, die den Verbrauch von GPU, CPU und Speicher automatisch in Echtzeit steuert, um jederzeit 30 FPS bei maximierter Effizienz zu bieten. Mit dem GeForce-Experience-Programm kann außerdem eine höhere FPS-Zahl oder eine längere Batterielaufzeit per Slider frei festgelegt werden.Zusätzlich können die Einstellungen für jedes Spiel mit diesem Programm mit nur einem Klick optimiert werden. Durch den integrierten H.264-Hardware-Decoder unterstützen die GTX-Karten GeForce ShadowPlay, womit Spieler ihr Gameplay aufnehmen, teilen und broadcasten können und GameStream, welches Spiele-Streaming mit anderen GameStream-Geräten, wie z.B. Nvidia Shield erlaubt. Von allen GTX 800M-GPUs wird DirectX und OpenGL 4.5 unterstützt.

Leistung
Laut den offiziellen Angaben von Nvidia wurde die Leistung der GTX 800M-Serie gegenüber den Vorgängerversionen um bis zu 60% erhöht (GTX 880M: 15%, GTX 870M: 30%, GTX 860M: 40%, GTX 850M: 60%), während durch eine verbesserte Energieeffizienz der Stromverbrauch gesenkt werden konnte. Durch die kleinere Bauweise können Notebooks mit GTX-800M-GPUs zudem wesentlich dünner konstruiert werden. So ist die GTX 850M beispielsweise ca. 30% schneller als die ältere GTX 580M und findet trotzdem in einem 21mm-Gehäuse Platz. Die TDP variiert zwischen 40 und 105W. Alle GTX 800M-Chips bieten ausreichende Gaming-Performance für alle aktuellen Spiele. Selbst die GTX 850M und GTX 860M,die beiden schwächsten Karten in der Reihe, ermöglichen FullHD und hohe Einstellungen für die meisten Spiele, nur bei anspruchsvolleren Titeln wie Crysis 3 oder Battlefield 4 sind niedrigere Auflösungen und Einstellungen nötig. Mit der GTX 870M sind hingegen auch bei diesen Spielen FullHD und sehr hohe Einstellungen und mit der GTX 880M sogar maximale Einstellungen möglich. Die GTX 850M und 860M eignen sich daher für den Einbau in 15 Zoll Notebooks, während sich die GTX 870M und 880M vor allem für Desktopersatz-Notebooks anbieten.
Weiterlesen

1 Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 800M

1 Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 800M