1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Einsteiger-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce GTX 600M
  5. NVIDIA GeForce GT 620M

NVIDIA GeForce GT 620M

Die NVIDIA GeForce 620M ist eine Einsteiger-Grafikkarte aus der GeForce-600M-Grafikkartenserie von NVIDIA. Sie wird überwiegend in Allround- und Einsteiger-Notebooks eingesetzt, hat nur einen geringen Stromverbrauch aber auch nur eine geringe Leistungsfähigkeit. Die NVIDIA GeForce 620M unterstützt wie alle gängigen NVIDIA-Grafikkarten DirectX-11, aber auch PhysX und CUDA. 3D-Vision beherrscht die Grafikkarte nicht, allerdings ist sie auch zu langsam dafür. Für Spiele ist dieGrafikleistung der NVIDIA GeForce 620M nur selten ausreichend.Spiele, die wenige Ansprüche an die Grafikhardware stellen, laufen dagegen flüssig. Fazit: Sehr sparsame Grafikkarte, die besonders für Einsteiger interessant ist, die zumindest nicht völlig auf Computerspiele verzichten möchten.

Die NVIDIA GeForce 620M arbeitet mit einem Chiptakt von 625 und einem doppelt so hohen Shadertakt von 1250 MHz. Die Taktung des Grafikspeichers kann variieren. Er ist vom Typ GDDR3 und über ein 128 Bit breites Speicherinterface an den Grafikprozessor angebunden. Dadurch erreicht er Übertragungsraten von maximal 28,8 GB/s. Als Einsteigermodell muss die NVIDIA GeForce 620M mit nur 96 Stream-Prozessoren auskommen, die die Grafikleistung gehörig ausbremsen. Obwohl die NVIDIA GeForce 620M noch auf Fermi-Basis aufbaut, wird sie schon im moderneren 28-Nanometer-Verfahren hergestellt. Erschienen ist sie im 1. Quartal 2012.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGeForce GT 620M
DirectX-Version11
Chip-Takt625 MHz
Shadertakt1250 MHz
Speichertakt1800 MHz
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße1024 MB
SpeichertypDDR3
Speicheranbindung128 Bit
Stream-Prozessoren96
Texture-Mapping-Units16
Rechenleistung über Stream-Prozessoren240 GFlops
Pixelfüllrate3600 Mpixel/s
Speicherbandbreite28.8 GB/s
Fertigungsprozess28 nm

26 Notebooks mit NVIDIA GeForce GT 620M

26 Notebooks mit NVIDIA GeForce GT 620M