1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Einsteiger-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce GTX 300M
  5. NVIDIA GeForce G310M

NVIDIA GeForce G310M

Die NVIDIA GeForce G310M ist eine Einsteiger-Grafikkarte aus der aktuellen Generation von NVIDIA. Sie wird oftmals in preiswerten Allround- oder Einsteiger-Notebooks verwendet. Obwohl diese Grafikkarte integrierte Chipsätze bei der Leistung oft übertrifft, eignet sie sich nur sehr eingeschränkt zum Spielen. Darum liegt das Haupteinsatzgebiet eher im Office- und Internetbereich. Vorteilhaft hingegen ist der relativ niedrige Stromverbrauch. Dadurch wird der Akku geschont und in Verbindung mit einem stromsparenden Prozessor werden lange Akku-Laufzeiten möglich.

Die NVIDIA GeForce G310M basiert auf dem GT218 Chip und wird im 40nm Verfahren hergestellt. Der Chip unterstützt DirectX bis zur Version 10.1 und OpenGL 3.0. Die Grafikkarte verfügt über lediglich einen Shader Cluster sowie 16 Stream Prozessoren. Weiterhin stehen dem Chip 8 Texture Mapping Units zur Verfügung. Die Rechenleistung ist somit sehr gering. Der Shader-Takt, der wichtig für die Berechnung von 3D-Grafiken ist, liegt bei 1500 MHz; der Speichertakt bei 800 MHz. Die NVIDIA GeForce G310M verfügt über einen eigenen Grafikspeicher von in der Regel 512 MB. Dieser ist über eine schmale 64 Bit Schnittstelle an den Grafikprozessor angebunden, weshalb die Durchsatzrate bei etwa 13 GB/s liegen dürfte. Über die Streamprozessoren ergibt sich eine Rechenleistung von 73 GFlops.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGeForce G310M
DirectX-Version10.1
Shadertakt1500 MHz
Speichertakt800 MHz
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße512 MB
Speicheranbindung64 Bit
Stream-Prozessoren16
Texture-Mapping-Units8
Rechenleistung über Stream-Prozessoren73 GFlops
Fertigungsprozess40 nm

72 Notebooks mit NVIDIA GeForce G310M

72 Notebooks mit NVIDIA GeForce G310M