1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. Google
  5. Google Pixel
  6. Google Pixel

Smartphones der Serie Google Pixel

Der Suchmaschinengigant aus Mountain View bringt mit den Google Pixel Smartphones nicht nur die hauseigenen Geräte auf den neuesten Stand, sondern kündigt damit zudem einen Strategiewechsel an. Erstmals in der Geschichte von Google tragen die Geräte die Aufschrift „Made by Google“ und werden gänzlich vom Konzern aus den Vereinigten Staaten vertrieben und vermarktet.  Weiterlesen

Bis dato wurden sämtliche Smartphones von Google unter dem Markennamen „Nexus“ vertrieben. In Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Herstellern (Samsung, HTC, LG, Huawei) hatte der Konzern bisher die Geräte entwickelt, hergestellt und an den Mann bzw. die Frau gebracht. Mit den neuen Google Pixel Smartphones ändert sich das, denn jene Phones wurden komplett in Eigenregie entwickelt. Zwar zeigt sich HTC für die Produktion verantwortlich, allerdings hat das taiwanische Unternehmen mit dem Vertrieb oder ähnlichem nichts am Hut.

Brandneues Design
Die Änderung der Marschrichtung ist auch rein äußerlich zu erkennen. Die Hardware der Google Pixel Smartphones steckt in einem hochwertigen Aluminiumgehäuse. Auf der Rückseite befindet sich ein großes Google-Logo. Die Kanten auf der Rückseite sind abgerundet und sorgen somit für eine angenehme Haptik. Bei der Größe der Geräte orientiert sich Google an den Konkurrenten. Mit einem 5,0 Zoll großen Display sind die Geräte perfekt für die Hosentasche geeignet, bieten aber trotzdem einen großen Bildschirm um z.B. Videos genießen zu können. Die Auflösung beläuft sich auf 1920 x 1080 Pixel. Das Display der Google Pixel Smartphones basiert auf der AMOLED-Technologie und gewährleistet damit kräftige Farben und allgemein eine realitätsnahe Darstellung. Übrigens: Wem 5,0-Zoll-Bildschirmdiagonale nicht ausreicht, der kann zur XL-Version der Google Pixel Smartphones greifen, die mit 5,5-Zoll eine Ecke größer sind.

Google Pixel Smartphones mit voller Power
Im Inneren der Handys arbeitet ein Snapdragon 821 Quad Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2 x 2,15 bzw. 2 x 1,6 GHz. Dabei wird der SoC von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Die Speicherkapazität der Google Pixel Smartphones beträgt je nach Modell 32 oder 128 GB. Eine Erweiterung via microSD-Slot ist nicht möglich. High-End sind auch die Kameras. Als Selfie-Knipse an der Front fungiert ein 8 MP-Sensor mit einer f/2.4-Blende. Die Rückseite ziert eine 12 MP-Kamera mit einer Blendenzahl von f/2.0. Dazu gibt es noch einen Phasenerkennungs- und Laser-Autofokus, die das Motiv möglichst schnell fokussieren sollen.

Sämtliche Zusatzausstattung
Aber nicht nur die interne Hardware, die primär für die Leistung zuständig ist, kann sich sehen lassen. Die Google Pixel Smartphones verfügen zudem über relativ viel Zusatzausstattung. Beispielsweise gibt es Bluetooth 4.2, WLAN ac, NFC und USB Typ-C. Auf der Rückseite der Geräte befindet sich ein Fingerabdruckscanner, der einen schnellen und bequemen Zugang zu den Geräten ermöglicht.

Google Assistant
Das Wichtigste und die vermutlich größte Neuerung stellt aber der Google Assistant dar. Bis dato hatten die Android-Smartphones Zugriff auf Google Now. Bei den Google Pixel Smartphones ändert sich das jetzt, denn der Google Assistant liegt den Geräten zugrunde. Über den virtuellen Sekretär können alltägliche Aufgaben und Abfragen gemacht werden. Dabei wird es aber sicher nicht bleiben. Google sieht für die Zukunft einen deutlich größeren Funktionsumfang vor, sobald das Internet der Dinge (IoT) weiter verbreitet und breiter aufgestellt ist.