© Copyright by Amazon. Abbildung kann abweichen.Fotogalerie (1)
Bilder zum Test: Amazon Kindle Fire HD 8.9 16GB mit Werbung - Einsteigerfreundlich und geeignet für Familien

Beschreibung

Der Online-Versandhandel Amazon ist seit langem auch ein bedeutendes Unternehmen in der Branche für Inhalte. Bücher, Videos, Filme und Musik finden gerade im Heimatmarkt USA derart Nährboden, dass die entsprechenden Endgeräte inklusive Kosten für Entwicklung, Werbung und Logistik vom Online-Riesen sogar unter Verlust verkauft werden können. So geschehen beim Kindle Fire HD mit 7-Zoll Diagonale. Verdient wird am Content, in diese Richtung bewegt sich auch der größere Bruder mit 8.9 Zoll FullHD-Display. Für 270 Euro erhalten wir ein leucht- und kontraststarkes Display, ein robustes Kunststoffgehäuse mit mattweichem Überzug und direkten Zugang zu Amazons Medienwelt.

Mit 570 Gramm Gewicht ist das Amazon Kindle Fire HD 8.9 leichter als das Apple iPad 4 (650g) aber auch kleiner in den Abmessungen. Mit dem iPad mini (310g) im Hinterkopf wirkt das Kindle sogar sehr schwer – einen zwei Stunden Blockbuster stehen vermutlich nur Bodybuilder durch. Weniger kräftigen Nutzern kommt der griffige Softtouch-Überzug entgegen. Generell muss angemerkt werden, dass sogenannte „Heavy User“ ihre Bücher, Filme oder andere Medien lieber auf Geräten mit 300 Gramm Gewicht konsumieren sollten. Das 9 Zoll Format macht Schreibarbeiten mit beiden Daumen auf der virtuellen Tastatur zudem sehr schwer. Die Verarbeitung des Fire HD 8.9 ist sehr ordentlich, das Tablet ist steif und die Materialübergänge präsentieren geringe Spaltmaße. Das 8.9 Zoll Display genießt den Schutz durch Gorilla Glass 2 der Firma Corning, gegen Verschmutzungen ist die stark spiegelnde Oberfläche genau wie die mattschwarze Rückseite jedoch nicht immun.

Hinsichtlich der Ausstattung bringt das Kindle Fire HD 8.9 fast alles für den Heimeinsatz mit. Geladen und synchronisiert wird über microUSB. Leider kann ein herkömmlicher USB-Port das Kindle Fire HD 8.9 nur im Ruhemodus laden. Ein entsprechendes Kabel liefert Amazon mit, einen Netzadapter suchen wir vergeblich im Lieferumfang. Am Gehäuse finden wir einen Kopfhörer-Anschluss und einen microHDMI Ausgang. Letzterer bringt die über das Amazon Online Angebot „Lovefilm“ gestreamten HD-Filme ohne Qualitätsverlust auf einen größeren Bildschirm. Es handelt sich zwar um ein FullHD-Signal, der Stream kann diese hohe Auflösung allerdings nur skalieren. Trotzdem ist die Qualität von Filmen und Serien in dem beworbenen „HD“ sehr gut.Nur deren Angebot bei Lovefilm ist noch nicht so umfangreich wie bei dem Konkurrenten maxdome. Die drahtlose Kommunikation läuft beim Kindle Fire HD 8.9 über WLAN a/b/g/n und Bluetooth 3.0. In den USA wird mittlerweile auch eine 4G/LTE Version verkauft, bis die Unterstützung für mobiles Breitbandinternet im Kindle Fire HD 8.9 auch in Deutschland verfügbar wird, kann allerdings noch eine Weile vergehen. Die 0,3 Megapixel Kamera ermöglicht Videochats in ausreichender Qualität, für Urlaubsfotos sollte man jedoch einen separaten Apparat mitnehmen. Dementsprechend versteckt ist auch die Aufnahmefunktion in der Galerie.

Das Android Betriebssystem auf dem Amazon Kindle Fire HD 8.9 wurde sehr stark angepasst. Der Homescreen bietet eine unkomplizierte Übersicht über sämtliche Inhalte in einem Karussell.Dort werden genutzte Anwendungen automatisch positioniert. Hält man das Icon gedrückt, können die Apps auch wieder entfernt werden. Die wichtigsten Apps für Facebook, Skype und Twitter sind auch im Amazon App Store verfügbar, an das Google Play Store Angebot kommt man aber nur mit gehörigem Aufwand. Amazon hat die Oberfläche und den Zugang zu Medien oder Waren sehr stark auf das eigene Angebot zugeschnitten. Eine ausführlichere Beschreibung von Amazons Betriebssystem findet sich im Test zum kleineren Kindle Fire HD mit 7-Zoll Bildschirm.

Display:8.9" IPSAuflösung:1920 x 1200
Prozessor:OMAP4470 / 1.5 GHzGrafikkarte:PowerVR SGX 544
Festplatte16 GBRAM:1 GB
Plattform:Android
Akkulaufzeit:10 Std.Gewicht:0.57 kg
B x H x T:23.9 cm x 16.3 cm x 0.9 cmFarbe:schwarz

Auf dem Prüfstand

Irgendwo musste Amazon für den Kaufpreis von 269 Euro mit Werbung im Lockscreen ja sparen. Deswegen wird das Kindle Fire HD 8.9 auch nicht mit dem schnellsten verfügbaren Prozessor ausgestattet sondern „nur“ mit eine OMAP 4470 Dualcore von Texas Instruments mit 1,5 GHz Takt und 1 GB Arbeitsspeicher. Als Grafikeinheit dient eine PowerVR SGX544. Die Hardware bewältigt die meisten modernen Tablet-Spiele und schafft auch die FullHD-Videowiedergabe. Im Betriebssystem begegnet man jedoch hier und da Rucklern. Auch beim Surfen im Web genehmigen sich Angebote, die nicht über Amazon Server beschleunigt werden, mitunter Gedenksekunden.

Auftrumpfen kann das Amazon Kindle Fire HD 8.9 mit einem 8,9 Zoll IPS-Touchscreen in der Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel. Die resultierende Pixeldichte von 254 ppi liegt sehr nah an der des Apple iPad 4 mit Retina Display (264 ppi) und sorgt für gestochen scharfe Inhalte. In Sachen Helligkeit liegt das Kindle Fire HD 8.9 mit durchschnittlich 370 Candela pro Quadratmeter ebenso auf dem gleichen, hohen Niveau. Die Farben wirken knackig, dank IPS-Technologie sind die Blickwinkel sehr stabil und das maximale Kontrastverhältnis von 931:1 sorgt für Multimediagenuss. Der Dolby Digital Sound kann ebenso überzeugen und verhilft dem Amazon Kindle Fire HD 8.9 Tablet zu einer guten Leistung in der Paradedisziplin. Hält man das Tablet mit beiden Händen, dienen die Handinnenflächen als Resonanzfläche und präsentieren einen runden Klang.

Eine Ladung des 6.000 mAh starken Akkus reicht für 5 Stunden und 33 Minuten Videostream in HD bei voller Displayhelligkeit. Im Langlauftest kommen wir auf 11 Stunden und 6 Minuten. Das iPad 4 erreicht mit 21 Stunden und 18 Minuten fast die doppelte maximale Akkulaufzeit. Mit etwas mehr als 4 Stunden dauert ein Ladevorgang zudem sehr lang.

Zusammenfassung

Das Amazon Kindle Fire HD 8.9 ist ein tolles Tablet für Familien zu einem sehr guten Preis. Der Zugang zu Büchern, Filmen, Serie und Waren des Online-Versandhandels ist extrem einfach und auch für Einsteiger kein Problem. Hardwaretechnisch bietet das Kindle Fire HD 8.9 ein tolles Display, guten Sound sowie die Konnektivität mit dem heimischen Fernseher. Auch die grundlegendsten Einstellungsmöglichkeiten sind sehr simple gehalten und gut zu erreichen.

Fortgeschrittene Nutzer stoßen innerhalb der Amazon Welt allerdings sehr schnell an ihre Grenzen, die App Auswahl ist beschränkt und konzentriert sich auf das Nötigste wie Facebook, Skype und Twitter. Sämtliche Spiele aus dem Playstore müssen neu gekauft werden – Umsteigern macht es das Amazon Kindle Fire HD 8.9 gleichermaßen schwer.


Andere Tablets von Amazon - Jetzt anzeigen
Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck 2,0 (Gut)
  2. Display 1,5 (Sehr gut)
  3. Eingabegeräte 1,0 (Sehr gut)
  4. Temperatur 1,5 (Sehr gut)
  5. Lautsprecher 1,5 (Sehr gut)
  6. Akku und Energieverbrauch 3,0 (Befriedigend)
  7. Software und Zubehör 2,0 (Gut)
  8. Verarbeitung 1,5 (Sehr gut)
  9. Anschlüsse 1,5 (Sehr gut)
  10. Leistung (Spiele) 2,0 (Gut)
  11. Leistung (Anwendungen) 3,0 (Befriedigend)
Benchmark
Benchmarks Erzielter Messwert Bestwert aller Tests
Antutu 7382 Pkt. Max. 54306 Pkt.
niedriger ist besser höher ist besser
Akkulaufzeit
Auslastung Erzielter Messwert Bestwert aller Tests
Vollast 5 Std. 11 Min. Max. 12 Std. 30 Min.
Maximal 11 Std. 6 Min. Max. 50 Std. 59 Min.
Praxis 8 Std. 9 Min. Max. 19 Std. 40 Min.
Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.