1. Startseite
  2. Smartphone Tests
  3. Huawei P9 Plus im Test - Mit AMOLED und Press Touch

Größer ist immer besser?

Huawei P9 Plus Grau (Bild 1 von 12)Fotogalerie (12)
Klein oder groß: Wir vergleichen das neue Huawei P9 Plus mit dem kompakteren P9 Gerät und ziehen unser Fazit.

Die optischen Unterschiede zwischen der normalen 5,2 Zoll Variante und der Plus Fassung mit 5,5 Zoll des Huawei P9 sind marginal. Anstelle der Farbe Titanium Grey kommt hier so genanntes Quartz Grey zum Einsatz. Ein leicht dunklerer Grauton, der gleichzeitig eine weniger raue Oberflächen-Struktur aufweist. Aufgrund der Abmessungen und der Größe der Batterie des Huawei P9 Plus zeigen sich zudem eine leicht angewachsene Bauhöhe und ein Gewicht von knapp 162 Gramm. Im Fokus des Designs stehen natürlich auch beim großen Bruder markante Elemente wie die Leica-Kamera an der Rückseite, eingefärbte Antennenstreifen und ein vergleichbar schlanker Bildschirm-Rahmen. Optik, Haptik und Verarbeitung überzeugen beim P9 Plus genauso wie sie es schon beim P9 taten.

In Hinsicht auf die Ausstattung und Funkverbindungen bleibt Huawei dem Geschwister-Konzept treu und legt sogar noch eine Schippe drauf. Aufgeladen wird das Huawei P9 Plus via Typ-C Port mit USB 2.0 Technik. Mit Hilfe einer Quick Charge Technik sind auch hier wieder knapp 20 Prozent der Batterie innerhalb von 15 Minuten befüllt. Hinzu kommen der klassische 3,5 Millimeter Klinke-Anschluss und der Einschub für Nano-SIM sowie MicroSD Karte. Gefunkt wird über WLAN-ac, Bluetooth 4.2 LE und NFC. Neu im Spiel ist ein Infrarot-Blaster am oberen Seitenrand des Smartphones. Der Fingerabdruck-Scanner befindet sich bekanntlich auf der Rückseite.

Huawei P9 Plus Grau (Bild 3 von 12)Huawei P9 Plus Grau (Bild 4 von 12)Bildquelle: Huawei
Design: Die Front mit Gorilla Glas 3 und virtuellen Menü-Tasten, Rückseite aus Aluminium.

Für Huawei steht auch beim P9 Plus die Leica Kamera mit zwei 12 Megapixel Sony-Sensoren im Mittelpunkt. Dabei nimmt eine Linse das Bild in Farbe, die andere in Schwarz-weiß monochrom auf. Somit entstehen am Ende kontraststarke Fotos mit deutlich weniger Bildrauschen und einer besseren Belichtung in dunklen Aufnahmebereichen. Im Automatik-Modus kommen Schnappschuss-Fans voll und ganz auf ihre Kosten. Die maximale Qualität erreicht man allerdings im Pro-Modus. Wer sich also mit Begriffen wie ISO, Blende, Weißabgleich und Fokus auskennt, wird hier seinen Spaß haben. Im Vergleich zum Huawei P9 hat sich im Segment der Kamera nur an der Frontkamera ein Upgrade eingeschlichen. Die so genannte Selfie-Cam arbeitet nun mit einem Auto-Fokus und einer besseren Blende von f/1.9 anstelle von f/2.4. Die Auflösung bleibt mit 8 Megapixel allerdings gleich.

Huawei P9 Plus Grau (Bild 8 von 12)Huawei P9 Plus Grau (Bild 7 von 12)Huawei P9 Plus Grau (Bild 9 von 12)Von links nach rechts: Gegenlichtaufnahme, Nachtfoto monochrom und Tageslicht im Schatten.

Unverändert zeigt sich das Google Android 6.0 Marshmallow Betriebssystem, welches von Huawei bekanntlich mit der angepassten Emotion UI Oberfläche bestückt wird. Aktuell befindet sich die Software auf dem Stand der EMUI 4.1 und sämtliche Tests wurden mit dem Update-Stand vom 29. Juni 2016 durchgeführt. Einen Namen macht sich die leicht zu bedienende Oberfläche vor allem durch das Aussparen eines App-Drawers. Zudem bietet Huawei verständliche Apps zur Optimierung des P9 Plus Smartphones, die es auch Laien ermöglicht Bereiche wie den Energie- und Speicherverbrauch zu verbessern.

Huawei P9 Plus Grau (Bild 10 von 12)Huawei P9 Plus Grau (Bild 11 von 12)Huawei P9 Plus Grau (Bild 12 von 12)Eigenes Interface von Huawei: Homescreen, Einstellungen und System-Optimierung.

Solide Leistung & gemischte Gefühle beim Display

Unter der Haube des Huawei P9 Plus treffen wir auf einen alten Bekannten, den HiSilicon Kirin 955 Prozessor. Er arbeitet mit insgesamt acht Rechenkernen (Octa Core). Vier davon leisten 2,5 GHz und vier weitere 1,8 GHz. Mit 4 GB Arbeitsspeicher steht zudem 1 GB mehr zur Verfügung als noch beim normalen P9, was den Alltag in Richtung Multitasking verbessert. Das Gespann aus Prozessor und Mali T880 MP4 Grafikeinheit reicht für Spiele, Videos, das Surfen im Internet und für Foto-Enthusiasten vollkommen aus, auch wenn die Benchmarks deutlich niedrigere Testwerte aufweisen als bei Flaggschiff-Smartphones von Apple, Samsung oder LG. Otto Normalverbraucher trifft auf ein sehr schnell reagierendes System mit zügigen App-Starts und kaum Wartezeiten.

Das Huawei P9 Plus Smartphone setzt auf einen 5,5 Zoll Bildschirm mit Super AMOLED Technik. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD) und somit entsteht eine Pixeldichte von 401 ppi. Mit der Press Touch Funktion nimmt das Mobiltelefon die Druckstärke eures Finger-Tips war und ermöglicht so zusätzliche Funktionen. Bei stärkerem Druck erhaltet ihr zum Beispiel Zugriff auf Schnellfunktionen von Apps oder könnt Detail-Zooms in Fotos ausführen. Allerdings steckt die Technologie unter Google Android noch in den Kinderschuhen. Apple ist mit der Force Touch Technik unter iOS bereits deutlich weiter fortgeschritten.

Verglichen mit der IPS-Technik des 5,2 Zoll großen P9 zeigt das P9 Plus ein echtes Schwarz und somit einen nahezu unendlichen Kontrast mit einer guten Farbwiedergabe. Dafür sind Super AMOLED Displays in der Sonne schlechter ablesbar. Auch die Ausleuchtung von maximal 385 cd/m² kann dagegen nicht anhalten. In diesem Bereich hat das Huawei P9 mit seinen 580 cd/m² deutlich besser abgeschnitten. Aus Display-Sicht würden wir also eher zum kleineren Modell raten.

Huawei P9 Plus Grau (Bild 6 von 12)Bildquelle: Huawei
Längere Laufzeit: Etwas dicker als das P9, dafür aber mit mehr Kapazität.

Darüber hinweg könnte euch allerdings der mit 3.400 mAh ausgestattete, größere Akku hinwegtrösten. Im Schnitt erreichen wir eine Laufzeitverbesserung von 10 Prozent im Vergleich zwischen Huawei P9 und P9 Plus. In der Praxis werden so aus 14 Stunden knapp 16,5 Stunden mit einer Ladung. Im Leerlauf (Idle) erreicht unser Testmodell sogar über 28,5 Stunden. In den meisten Fällen werdet ihr das Smartphone aber über Nacht aufladen müssen, vor allem wenn die Kamera oft in Betrieb ist.

Fazit

Das Huawei P9 wurde im Test bereits von uns ausgezeichnet. Auch die 5,5 Zoll Plus-Version macht auf dem Smartphone-Parkett eine gute Figur. Ein großes Display trifft auf ein gut verarbeitetes Metall-Gehäuse mit zeitgemäßer Ausstattung. Vor allem der größere Akku und die Press Touch Technologie heben sich deutlich vom kleinen Bruder P9 ab. Die Wahl des Super AMOLED Bildschirms hat aber auch seine Tücken. Die Helligkeit ist beim Huawei P9 Plus deutlich geringer und die Ablesbarkeit in sonnigen Gefilden nicht immer gewährleistet. Dafür gibt es die bekanntlich gute Kameraqualität von Leica, eine bessere Selfie-Cam an der Front und ab Werk mehr RAM und internen Speicher.

Wer sich zwischen dem Huawei P9 und dem P9 Plus entscheiden muss, dem raten wir zum jetzigen Zeitpunkt zur kleineren 5,2 Zoll Variante. Aktuell sehen wir Press Touch nicht als ein bahnbrechendes Feature an, das ein helleres Display in den Schatten stellen könnte. Dennoch konnten uns beide Smartphones überzeugen.

Bester Preis20,00 EUR (3%) günstiger
ab 669,00 EUR*zzgl. 4,99€ Versand
von Cyberport.de | Händlerangabe: 08.12.16 02:44

Zum Anbieter
7 Angebote im Preisvergleich (669.00 - 689.00 EUR)

Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck1,0 (Sehr gut)
  2. Display2,5 (Gut)
  3. Eingabegeräte2,0 (Gut)
  4. Temperatur1,5 (Sehr gut)
  5. Lautsprecher2,0 (Gut)
  6. Akku und Energieverbrauch1,5 (Sehr gut)
  7. Software und Zubehör1,5 (Sehr gut)
  8. Verarbeitung1,5 (Sehr gut)
  9. Anschlüsse1,5 (Sehr gut)
  10. Leistung (Spiele)1,5 (Sehr gut)
  11. Leistung (Anwendungen)1,5 (Sehr gut)
Benchmark
BenchmarksErzielter MesswertBestwert aller Tests
Google V812723 Pkt.Max. 12723 Pkt.
Sunspider471.6 msMin. 194.3 ms
Geekbench 3 Single-Core1810 Pkt.Max. 2550 Pkt.
Geekbench 3 Multi-Core6395 Pkt.Max. 6501 Pkt.
3DMark Ice Storm Unlimited18723 Pkt.Max. 37812 Pkt.
PCMark Work7091 Pkt.Max. 7102 Pkt.
Basemark X Medium20401 Pkt.Max. 38199 Pkt.
Basemark X High8263 Pkt.Max. 30276 Pkt.
Basemark OS II2103 Pkt.Max. 3645 Pkt.
Antutu92920 Pkt.Max. 167253 Pkt.
Vellamo HTML56120 Pkt.Max. 6120 Pkt.
Vellamo Metal2895 Pkt.Max. 3712 Pkt.
Octane v211914 Pkt.Max. 26065 Pkt.
GFXBench 2.7 T-Rex HD Offscreen38 fpsMax. 92.11 fps
GFXBench 3.0 Manhatten Offscreen18 fpsMax. 58.53 fps
niedriger ist besserhöher ist besser
Akkulaufzeit
AuslastungErzielter MesswertBestwert aller Tests
Vollast4 Std. 15 Min.Max. 11 Std. 5 Min.
Maximal28 Std. 34 Min.Max. 50 Std. 59 Min.
Praxis16 Std. 25 Min.Max. 33 Std. 10 Min.
Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.