ViewSonic ViewPad 7 Tablets

Mit dem Viewpad 7 bietet Viewsonic einen Tablet-PC an. Das Gerät tritt damit in Wettbewerb zu Geräten, wie Apples iPad – bietet aber eine umfangreichere technische Ausstattung als der Platzhirsch aus Cupertino. Außerdem kommt es mit dem Betriebssystem Android.

ViewSonic ViewPad 7 TabletsViel Ausstattung
Neben einem GSM-Zugang bietet das ViewPad auch die Möglichkeit, unabhängig von Access Point und Hotspot via UMTS auf das Internet zuzugreifen. Dabei steht eine Downloadrate von bis zu 7,2 MBit/s zur Verfügung. Zur weiteren Ausstattung des digitalen Flachmanns gehören: ein WLAN-Modul, A-GPS für die Positionsbestimmung via Satellit und Bluetooth-Funk. Außerdem bietet das Gerät einen Einschub für Speicherkarten im Format MicroSD. Die können mit einem maximalen Fassungsvermögen von 32 GB eingesetzt werden, um den Speicher des Gerätes zu erweitern. Viewsonic stattet das Viewpad 7 außerdem mit zwei Kameralinsen aus, die auf der Vorder- und Rückseite des Gerätes zu finden sind. Der Nutzer kann so über die rückwärtige Kamera Fotos schießen bzw. über die Frontkamera Videotelefonate führen.

ViewSonic ViewPad 7 TabletsKompaktes Display
Um ansprechende Mobilitätswerte zu bieten, verfügt das ViewPad 7 über einen Bildschirm mit einer Diagonalen von sieben Zoll. Bei dem Display handelt es sich um einen kapazitiven Multitouch-Screen. So lassen sich beispielsweise Operationen, wie das Zoomen von Webseiten oder Fotos, mit zwei Fingern durchführen. Außerdem sorgt ein Lichtsensor dafür, dass sich die Helligkeit des Displays automatisch dem Umgebungslicht anpasst. Zusätzlich verfügt das Viewpad 7 über einen Beschleunigungssensor, über den sich Bewegung erfassen und beispielsweise ins Geschehen eine Videospiels übernehmen lassen.

Hohe Mobilität
Mit einem Gewicht von 380 Gramm lässt sich das Viewpad 7 sehr komfortabel transportieren. Das Gehäuse bietet mit 190,9 x 120,4 x 11,9 mm zudem sehr kompakte Abmessungen.

Bildmaterial: Copyright © ViewSonic
Weiterlesen: ViewSonic ViewPad 7