1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. LG

LG Tablet PCs

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG bietet ein übersichtliches Portfolio mit Tablet-PCs an. Die digitalen Begleiter werden in der Modellreihe LG G Pad zusammengefasst. Das Angebot bietet die gängigen Displayformate sieben, acht und zehn Zoll. Schon für knapp über 100 Euro ist das günstigste LG G Pad zu haben. Nach oben hin lassen sich die Geräte leistungs- und budgetabhängig aufrüsten. Welche LG Tablet-PCs es gibt und welches Modell zu Ihnen passt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Von ganz klein bis groß

Die Geräte der LG G Pad-Reihe kommen mit Bildschirmdiagonalen von sieben, acht und zehn Zoll. Modellabhängig arbeiten die Anzeigeflächen der LG Tablet-PCs mindestens in HD-Auflösung. Wer bei der Auswahl seines Flachrechners besonderen Wert auch die Grafik legt findet auch ein Model mit Full HD-Auflösung.

Alle Tablet-PCs der LG G Pad-Modellreihe kommen mit einem Qualcomm Snapdragon-Prozessor. Die Zentraleinheit verfügt schon im günstigsten Modell über vier Rechenkerne und bietet so eine gute Leistung. Unterschiede gibt es lediglich bei den Taktraten der Prozessoren. Gemein ist allen Modellen der LG G Pad-Reihe auch das Betriebssystem. Die Südkoreaner setzen bei Ihren Tablet-PCs ausnahmslos auf Google Android. Zur Minimalausstattung der Flachrechner gehört der Internetzugang via WLAN 802.11 b/g/n. Wer auch unabhängig von einem Access Point oder Hotspot mobil ins Internet gehen oder seine Mails abfragen möchte, findet im Tablet-PC-Sortiment von LG auch ein Gerät mit LTE/4G-Ausstattung. Der Tablet-PC mit dem schnellen mobilen Internet bietet ein weiteres interessantes Feature, denn es lässt sich mit einer SIM-Karte bestücken und so zum Telefonieren verwenden.

Alle LG Tablet-PCs verfügen zudem über zwei Kameras. Dabei bietet die Linse auf der Front eine solide Auflösung für Videotelefonate, während die Kamera auf der Rückseite des Flachrechners eine bessere Auflösung liefert, um ordentliche Schnappschüsse zu realisieren. LG setzt auf einige LG G Pads auch die Multiuser-Funktion ein. So lassen sich auf dem digitalen Begleiter mehrere Nutzer anlegen. Kommt der Flachrechner beispielsweise in der Familie oder in der Firma zum Einsatz lassen sich private Dinge, wie E-Mails und Fotos vor den Augen neugieriger Dritter schützen, ohne dass diese sonst in der grundlegenden Bedienung des Tablet-PCs eingeschränkt sind.

Display-Vorteil durch IPS-Technologie

Unabhängig von der gewählten Bildschirm-Diagonale sind schon im preiswerten Einsteiger-Gerät der Südkoreaner alle Modelle der LG G Pad-Modellreihe mit einem Display ausgestattet, dass IPS-Technologie unterstützt. Auf diese Weise liefert die Anzeigefläche eine besonders gute Farbdarstellung. Ein weiterer Pluspunkt für den Nutzer ist die Tatsache, dass die Panels eine gute Ablesbarkeit, unabhängig vom Blickwinkel bieten.