1. Startseite
  2. Tablets
  3. Hersteller
  4. Lenovo

Lenovo Tablet PCs

Das Angebot von Lenovo Tablet-PCs ist besonders umfangreich. Die Chinesen teilen die Geräte dabei grob ein. In den Modellreichen Lenovo IdeaPad und Lenovo IdeaTab finden sich Geräte zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, die in der Einstiegsklasse schon für deutlich unter 100 Euro zu haben sind. Preislich und leistungstechnisch ambitionierter geht es in der Lenovo ThinkPad-Reihe zu. Als praktisch erweisen sich auch die Geräte der Reihen Lenovo Miix und Lenovo Yoga. Eine Übersicht über die Lenovo Tablet-PCs und eine Beratung für die Kaufentscheidung finden Sie in diesem Beitrag.

Top 10 Lenovo Tablets von 39

Top 10 Lenovo Tablets von 39

Viele Konfigurationen

Lenovo Tablet-PCs legen sich bei der Auswahl des Betriebssystems nicht fest. Im Angebot finden Sie hier Geräte mit dem Betriebssystem Google Android als auch Microsoft Windows 8.1. Die meisten der digitalen Flachmänner sind modellabhängig mit Bildschirmdiagonalen von sieben, acht und zehn Zoll zu haben und entsprechen damit der gängigen Norm. Lenovo setzt sich bei einigen seiner Tablet-PCs aber auch von der Masse ab und stattet die Geräte mit Anzeigenflächen aus, die Diagonalen von elf und 13 Zoll aufweisen. Positiv fällt auf, dass schon Einstiegsmodelle der Lenovo Tablet-PCs mit HD-Auflösung arbeiten. Bereits im leicht gehobenen Preissegment finden sich dann Flachrechner, die auf der Anzeigefläche in Full HD, also mit derselben Pixelanzahl wie der Flachbild-Fernseher im Wohnzimmer arbeiten. Wer eine noch schärfere Darstellung bevorzugt, muss in den oberen Preiskategorien zugreifen. Hier löst der Bildschirm auch jenseits von Full HD auf und bietet so eine gestochen scharfe Darstellung.

Während ein WLAN-Modul zum natürlich Standard eines jeden Lenovo Tablet-PCs gehört lassen sich viele Geräte auch mit UMTS bzw. LTE/4G konfigurieren. So hat der Nutzer die Möglichkeit, unabhängig von Access Point oder Hotspot ortsungebundenen auf das Internet, E-Mails, soziale Netzwerke und Co. zuzugreifen.

Eine Frage des Prozessors

Erfreulich ist, dass Lenovo Tablet-PCs auch in der Einstiegsklasse schon eine ordentliche Prozessorleistung vorweisen. Der niedrige Preispunkt wird meistens durch günstige MediaTek-Zentraleinheiten erreicht. Die verfügen aber schon im günstigen Preissegment über vier Rechenkerne und eine angemessene gute Arbeitsspeicherausstattung. Bei den hochwertigeren Geräten setzten die Entwickler von Lenovo auf CPUs aus der Intel Atom-Familie. Auch hier gehören vier Rechenkerne zur Standard-Ausstattung. In der Spitze lassen sich die Lenovo Tablet-PCs auch mit Prozessoren der Intel Core i3- und Intel Core i5-Familie konfigurieren.