1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. Wiko
  5. Wiko Smartphones
  6. Wiko Sunny

Wiko Sunny Smartphones

Die Wiko Sunny Smartphones gehören mit Preisen von ca. 70 Euro zu den günstigsten Mobiltelefonen auf den Markt. Dementsprechend kommen die Geräte nur mit einer rudimentären Ausstattung daher. Mit dem ein oder anderen kleinen Highlight wissen sie aber dennoch zu überzeugen. Dazu gehört beispielsweise eine neue Version von Googles Betriebssystem Android.  Weiterlesen

Wiko Sunny SmartphonesSmartphones in verschiedenen Preisklassen
Ganz egal nach welcher Art von Smartphone man als Kunde sucht, man kann sich sicher sein, dass irgendein Hersteller ein passendes Gerät im Sortiment hat. So gibt es beispielsweise extrem teure Smartphones, die mit absoluter High-End-Hardware ausgestattet sind und bis zu 1.000 Euro kosten. Gleichzeitig bieten viele Unternehmen aber auch extrem günstige Geräte an, die für unter 100 Euro zu haben sind. Aufgefüllt wird das Gesamtangebot durch eine breit gefächerte Mittelklasse – es sollte also für jeden etwas dabei sein.

Wiko Sunny SmartphonesWiko Sunny Smartphones für nur 70 Euro
Die Wiko Sunny Smartphones richten sich an Kunden, die so wenig Geld wie möglich in ein neues Smartphone investieren möchten und die auf der Suche nach einem Gerät sind, mit dem einige grundlegende Aufgaben erledigt werden können. Insgesamt kosten die Wiko Sunny Smartphones lediglich rund 70 Euro, sie sind also extrem preiswert und gehören zu den günstigsten Geräten auf dem Markt.

Wiko Sunny SmartphonesDoch können mit den Devices auch die angesprochenen „grundlegenden Aufgaben“ erledigt werden? Sprich: Kann man mit den Geräten telefonieren, Fotos schießen, im Netz surfen, auf den Google Play Store zugreifen und die wichtigsten Apps nutzen? Ja, kann man! Denn die Smartphones bringen eine einfache, aber dennoch ausreichende Ausstattung mit. Dazu gehört zunächst einmal ein 4 Zoll großes Display, welches mit einer Auflösung von 800 x 400 Pixeln arbeitet. Angetrieben werden die Smartphones von einem günstigen Quad-Core-Prozessor, welcher von 512 MB Arbeitsspeicher flankiert wird. Der interne Speicher ist derweil 8 GB groß und kann nachträglich durch das Einsetzen einer microSD-Karte erweitert werden.

Zwei Kameras und Android 6.0 Marshmallow
Für gewöhnlich kommen Einsteiger-Smartphones mit einer etwas älteren Android-Version auf den Markt, bei den Wiko Sunny Smartphones ist das jedoch nicht der Fall. Hier kommt Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz und das darf mit Sicherheit als kleines Highlight der Geräte bezeichnet werden. Des Weiteren kommen die Smartphones mit zwei Kameras daher, welche mit 4,9 Megapixeln auf der Rück- und mit 0,3 Megapixeln auf der Vorderseite auflösen. Sogar ein Blitz steht zur Verfügung. Trotzdem sollte man hier nicht mit wirklich hochwertigen Bildern rechnen, für einfache Schnappschüsse reicht die Bildqualität der Kameras aber ohne Frage aus.

Abgerundet werden die Spezifikationen durch eine Micro-USB-Schnittstelle, einen Dual-SIM-Slot und einen Akku mit einer Kapazität von 1.200 mAh. Die Preise der Devices dürfen also definitiv als fair bezeichnet werden, vor allem wegen der 5-Megapixel-Hauptkamera und der vergleichsweise neuen Android-Version.

Bildmaterial: Copyright © Wiko