1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. Wiko
  5. Wiko Smartphones
  6. Wiko Lenny

Wiko Lenny Smartphones

Der französische Hersteller Wiko, dessen Smartphones Auftragsware aus China ist, hat sich auf günstige Einsteiger-Smartphones mit gutem Preisleistungsverhältnis spezialisiert. Das Wiko Lenny richtet sich an Android-Neulinge und lockt mit einem Preis für unter 100 Euro – klar, dass da einige Kompromisse notwendig sind.  Weiterlesen

Wiko Lenny SmartphonesKlassisches Barren-Design
Optisch unterscheidet sich das Wiko Lenny von der großen Android-Konkurrenz kaum. Das Smartphone ist mit 9,6 mm durchschnittlich schlank und mit seinem 5 Zoll Display auch sonst relativ normal. Einzig das Gewicht ist mit 174 Gramm ziemlich hoch, das sind immerhin 30 Gramm mehr als das aus einem Metallgehäuse gefertigte HTC One (M7). Der Bildschirm löst mit 854 x 480 Bildpunkten auf, einer sehr geringen Auflösung, die einzig in dieser Preisklasse noch okay ist. Für SMS, Whatsapp und zum Anschauen von Party-Fotos mit Freunden ist das Display ausreichend, bei größeren Webseiten oder PDFs mit kleiner Schrift sind der Freude jedoch Grenzen gesetzt. Die Rückseite ist schlicht gehalten und je nach Modell lila, gelb oder schwarz.

Wiko Lenny SmartphonesPerformance: Für Einsteiger ausreichend
Die Hardware des Wiko Lenny stammt von ARM, es handelt sich um einen ARM Cortex-A7-Dual-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,3 GHz. Mehr noch als der Prozessor dürfte jedoch der kleine Arbeitsspeicher mit nur 512 MB Kapazität der Flaschenhals des Smartphones sein, denn bereits mit wenigen offenen Anwendungen dürften die Ressourcen mehr oder weniger erschöpft sein. Die Folge sind Aussetzer, neustartende Programme und gelegentliche Hänger. Wer sein Smartphone ohnehin nur zur gelegentlichen Navigation oder als MP3-Player bzw. zum Chatten mit Freunden nutzt, kann mit dem Wiko Lenny aber durchausglücklich werden.

Wiko Lenny SmartphonesViel Ausstattung fürs Geld
Eine bessere Figur macht das Wiko Lenny in Sachen Ausstattung. Dank der Unterstützung von HSPA+ erreicht das Smartphone bis zu 21 Mbit/s im Downstream. Das Gerät besitzt zwei Kameras, von denen die Hauptkamera auf der Rückseite mit fünf Megapixeln auflöst und einen LED-Blitz sowie Autofokus besitzt. Videos nimmt das Handy in HD-ready-Auflösung mit 720p auf. Der integrierte Speicher ist nur vier Gigabyte groß, womit das System schnell an seine Grenzen stößt, jedoch ist der Speicher per MicroSDHC-Karte erweiterbar. Darüber hinaus besitzt das Wiko Lenny auch eine vorderseitig angebrachte Kamera, unterstützt WLAN, Bluetooth 4.0 und GPS. Als Betriebssystem kommt Google Android 4.4 zum Einsatz.

Bildmaterial: Copyright © Wiko