1. Startseite
  2. Smartphones
  3. Hersteller
  4. Sony
  5. Sony Xperia
  6. Sony Xperia P

Sony Xperia P Smartphones

Mit einem extrem hellen 4-Zoll Display und einem stylischen Gehäuse will Sony mit dem Sony Xperia P vor allem designorientierte Kunden ansprechen. Die Verarbeitung ist solide aber der 16 GB fassende, interne Speicher kann nicht erweitert werden.

Sony Xperia P SmartphonesDisplay & Kamera
„White Magic“ nennt Sony eine neue Displaytechnik, die ein besonders helles Bild liefern soll. Erstmals beim Sony Xperia P eingesetzt, ermöglicht die Technik eine überdurchschnittliche Helligkeit von 900 Candela pro Quadratmeter. Damit lassen sich Bildschirminhalte auch bei hellstem Tageslicht problemlos erkennen. Der 4-Zoll Touchscreen bietet dabei eine Auflösung von 540 x 960 Pixel und eine Pixeldichte von 117 Pixel pro Quadratmillimeter (275 ppi). Alles was man als Handyfotograf braucht ist mit an Bord. Die Kamera bietet einen Selbstauslöser, Geotagging, Gesichtserkennung, Lächelkontrolle und einen Schwenkpanoramamodus in 2D und 3D. Bilder wirken dankt der 8-Megapixel enorm scharf und farbenfroh. Videos werden in Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen.

Sony Xperia P SmartphonesAnschlüsse & Ausstattung
Neben einem microUSB-Anschluss, über den ein Datenaustausch mit einem PC vorgenommen werden kann, bietet das Sony Xperia P eine microHDMI-Buchse zum direkten Anschluss an einen Fernseher. Mit dabei ist zudem ein NFC-Chip, bei dem es sich um eine neue Nahfunktechnik zur Übertragung von Daten über kurze Strecken handelt. Damit können etwa Zahlungsvorgänge vorgenommen werden. Auch der neue Personalausweis nutzt diese Technik. Momentan wird das Sony Xperia P noch mit Googles Betriebssystem Android 2.3 Gingerbread ausgeliefert. Ein Update hierfür soll im Juli 2012 auf Version 4.0 erfolgen. Viel Software ist bereits vorinstalliert. Darunter fallen beispielsweise eine Testversion von Wisepilot und ein UKW-Radio mit regelbaren Frequenzbändern.

Sony Xperia P SmartphonesLeistung & Mobilität
Die interne Hardware des Sony Xperia P ist für das installierte Android 2.3 System gut bemessen. Der Prozessor bietet auf zwei Kernen eine Taktung von 1 GHz. Der Arbeitsspeicher beträgt 1024 Megabyte und der interne Speicher ist mit 16 Gigabyte großzügig bemessen. Auf ihn passen viele Bilder, Musik und Filme. Allerdings entfällt durch das Fehlen eines microSD-Kartenslots eine Aufrüstbarkeit. Man sollte sich somit bereits im Vorfeld entscheiden ob einem der zur Verfügung stehende Platz ausreicht oder nicht. Negativ ins Gewicht fällt der schwache Akku, der Powerusern keinen Spaß bereiten dürfte. Nach rund zweieinhalb Stunden Dauerbenutzung muss es wieder an die Steckdose. Sollte man nur hin und wieder seine E-Mails checken und ein paar Gespräche führen, hält er einen durchschnittlichen Arbeitstag durch.

Bildmaterial: Copyright © Sony