Medion Erazer X6821 (MD98056)

Übersicht zum Medion Erazer X6821 (MD98056)

Display: 15.6" Auflösung: 1920 x 1080
Prozessor: Intel Core i7 3610QM / 2,3 GHz Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 670M
Festplatte 750 GB Hybrid - + 80 GB SSD RAM: 16 GB
Laufwerk: DVD±RW (±R DL) (DVD-Brenner), DVD-RAM (DVD-Laufwerk) Plattform: Microsoft Windows 7 Home Premium SP1 64-Bit
Akkulaufzeit: k.A. Gewicht: 3.5 kg
B x H x T: 39.5 cm x 5.6 cm x 26.8 cm Farbe: schwarz

Andere Notebooks von Medion - Jetzt anzeigen

Serie: Die Modelle der Medion Erazer X6821 Serie gelten als 15,6-Zoll Gaming-Flaggschiffe des Herstellers. Sie erscheinen mit aktuellen Intel Ivy Bridge Prozessoren und einer leistungsstarken Nvidia Geforce GTX 670M. Zudem sind matte FullHD-Bildschirme, Blu-ray Laufwerke und SSDs konfigurierbar. Gute Leistung, fairer Preis Im Preisbereich zwischen 1.000 und 1.500 Euro werden die Gaming-Notebooks der Medion Erazer X6821 Serie mit einem Intel Core i7-3610QM Vierkern-Prozessor und einer ... Mehr zur Serie

Technische Daten des Medion Erazer X6821 (MD98056)

Produktinformationen
Hersteller Medion
Modellreihe Medion Erazer
Serie Medion Erazer X6821
Prozessor
Prozessor Intel Core i7 3610QM / 2,3 GHz
Multi-Core-Technologie Quad-Core
Cache L3 - 6 MB
Grafikkarte
Grafikprozessor NVIDIA GeForce GTX 670M
2. Grafikkarte Intel HD Graphics 4000
RAM
1. Steckplatz 4 GB
2. Steckplatz 4 GB
3. Steckplatz 4 GB
4. Steckplatz 4 GB
Installiert 16 GB
Maximal 16 GB
Technologie DDR3 SDRAM - PC3-10600 - 1333 MHz
Festplatte
Festplatte 750 GB Hybrid - 5400 rpm + 80 GB SSD
Schnittstelle Serial ATA
Optische Speicher
Laufwerks-Typ DVD±RW (±R DL) (DVD-Brenner), DVD-RAM (DVD-Laufwerk)
Display
Display-Typ 15.6" TFT
Max. Auflösung 1920 x 1080
Besonderheiten Display, matt, LED-Hintergrundbeleuchtung
Kartenleser
Unterstützte Flash-Speicherkarten SDHC, SDXC, SD Memory Card, Memory Stick, Memory Stick Pro, MMC
Audio
Soundkarte onboard
Mikrofon vorhanden
Webcam
Sensorauflösung 3 MP
Eingabegeräte
Eingabegeräte Tastatur (Beleuchtet (außen)), Touchpad (Multi-Touch-Trackpad)
Netzwerk
Netzwerkkarte Gigabit Ethernet (10/100/1000)
WLAN 802.11b, 802.11g, 802.11n
Bluetooth Bluetooth 4.0
Erweiterung / Konnektivität
Schnittstellen 1 x USB 2.0, 3 x USB 3.0, 1 x eSATA - SATA extern
Video 1 x HDMI, 1 x VGA - HD D-Sub
Netzwerk 1 x Ethernet - RJ-45
Audio 1 x Mikrofon - 3,5 mm, 1 x S/P-DIF, 1 x Line-In, 1 x Line-Out
Stromversorgung
Akku 9 Zellen Lithium Ionen
Allgemein
Breite 39.5 cm
Tiefe 26.8 cm
Höhe 5.6 cm
Gewicht 3.5 kg
Material Aluminium
Farbe schwarz
Betriebssystem / Software
Bereitgestelltes Betriebssystem Microsoft Windows 7 Home Premium SP1 64-Bit
Herstellergarantie
Service & Support 2 Jahre Garantie

Erfahrungsberichte zum Medion Erazer X6821 (MD98056)

  1. Medion Erazer X6821 (MD98056)
    Hudson,

    Hab mein Erazer x6821 nun seit gut 10 Tagen im Einsatz. Ich habe rund 3 Wochen nach einem passenden Notebook gesucht. Wichtig war mir in erster Linie die Leistung, da ich das Notebook meist für 3D-Planungen benutze, also war ein dicker Prozessor, eine feine Grafikkarte genug Arbeitsspeicher und eine SSD Platte ein muss. Eigentlich wollte ich unbedingt ein schickes NB, schön flach und Alufront und all der Kram. Leider musste ich sehr schnell umschwenken, für die Power die ich wollte, musste reichlich Akku und reichlich Lüftung ran. Dann bin ich auf das Erazer 6821 gestossen.

    Direkt bei Medion bestellt, sofort überwiesen und leider ohne Bestellstatus irgendwann nach 5 Tagen zugesandt. Das geht besser Medion! Das erste Auspacken....boah ganz schönes Gewicht dacht ich mir im ersten Moment. Ausgepackt und ....ahhh das dicke fette Netzteil hat da seine Finger im Spiel gehabt. Optik: Ein leider nicht sehr schönes Vollplastik NB...ziehmlich dick für 2012. Aber erstmal alles Einrichten:.....Das erste Hochfahren ging ganz flott, aber nicht besonders erstaunlich. Es lag daran, dass die schöne SSD im Raid mit der HHD im Intel Storage Verbund lief. Das Notebook war leider wie üblich total mit Nonsensprogrammen zugemüllt....und das Beste es stürtzte nach nur 5 Min im Betrieb sofort ab....zack Bluescreen.....was hat sich Medion dabei nur gedacht!

    OK dacht ich mir, ist ja noch nichts im Eimer. Ich wollte die SSD sowieso rein als Systemplatte um das nervige booten zu beschläunigen. Also Windows komplett neu aufgespielt. Alles von den Platten/Partitionen gelöscht, da alle Treiber sowieso auf einer CD beiliegen. Gemacht getan. Nach nur ca 30 min. hatte ich ein jungfräuliches System. Mein Arntivirusproggi installiert und alle wichtigen Erstinstallationsprogramme, die ich benötige. Alle Win7 Updates geladen und fertig nach rund 2 Stunden hatte ich alles wie ich es wollte. Ich bin froh, daß ich gleich am Anfang Abstürtze hatte, denn das hat mich sofort zu diesem einzig richtigen Schritt bewegt. System ist nun ein Traum.

    Das Display ist ein Traum, da ich den ganzen Sommer auf unserer Terrasse sitze und arbeite und spiele. Tolle Farben und wenn nötig sehr hell im Vergleich zu anderen Herstellern. ca. 300 candela sind da schon sehr hilfreich. Das Display ist entspiegelt und trotzdem sind die Farben total knackig. Spitze. Aber wer um himmelswillen hat da eine schwarze, spiegelde Hochglanzumranung um das Display verbaut??? Sperrt den Idioten für immer in den Kerker.

    Das NB hat beim Win7 Leistungstest feine 7,2 Punkte von 7,9 das ist für ein Notebook der Hammer. Es ist in allen Belangen sehr , sehr schnell. Nvidia Optimus arbeitet perfekt. wenn man nur surft, ober Officesachen erledigt, läuft nur die interne Intel HD4000 GraKa, wenn man zockt gehts mit der Nvidia GTX 670M zur Sache. Spiele laufen wirklich sehr, sehr Flüssig, wenn man nicht gerade die extremen Einstellungen wählt. Akku hält beim Zocken locker 3,5 Stunden ohne Kabel und Im Normalen Surf und Multimedia Mix sind knapp 5 Stunden möglich, wenn man bedenkt, dass man eigentlich einen verdammt schnellen Desktop-PC unter der Haube hat eine sehr feine Sache.

    Fazit: Ein verdammt hässliches und im Vergleich schweres vollplastik NB mit mittlerer Akkulaufzeit, aber man bekommt eine sehr zeitgemässe Ausstatung. Top-Bildschirm, riesen Performance und die Anschlüße sind auch reichlich vorhanden....ach was ich noch vergessen habe, die Tastatur ist auch sehr gut gelungen, schöner Druckpunkt und mit reichlich Zwischenraum, genau so wie ich es mag. Wireless ist bisher das beste, was ich auf meiner Terrasse hatte. Volle Balken Empfang, da hab ich bei all den anderen NB´s bisher nur 3 gehabt. Wer sich mehr für Leistung als für Optik interessiert ist mit dem Erazer x6821 genau richtig. Eine Neuinstallation ist in meinen Augen absolute Pflicht. Die mitgelieferten Treiber wieder einbauen und das System läuft wie ein Traum. Ich vergebe 3,5 Sterne wegen biligem Gehäuse und sehr schlecht konfigurierter Software seitens Medion. Ich hab viel Spass damit, aber erst nach dem löschen der Patitionen der SSD/HHD und Neuinstallation.

    Vorteile
    1. Verbaute Hardware mit das beste auf dem Markt
    2. Display sehr hell und entspiegelt
    3. Tastatur
    4. Nvidia Optimus
    5. Anschlüsse
    Nachteile
    1. Unschönes Plastik Gehäuse
    2. Im Vergleich schwer
    3. Ekelhaft spiegelder Hochglanzrahmen um das Display
    4. Sehr sehr stümperhafte Softwareerstausstattung, führ zu Beginn zu massiven Abstürzen. Neuinstallation empfohlen.

Schreiben Sie einen Erfahrungsbericht
Ihre Erfahrungen mit dem Medion Erazer X6821 (MD98056) können anderen helfen, eine sinnvolle Kaufentscheidung zu treffen. Helfen Sie mit und sagen Sie Ihre Meinung.

Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.