1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Sony
  5. Sony VAIO
  6. Sony VAIO VPC-EB1M

Sony VAIO VPC-EB1M Notebooks

In der Sony VAIO VPC-EB1M-Serie sind die technischen Ausstattungsmerkmale so breit gestreut, dass die Einstiegsmodelle als Allround-Notebooks durchgehen, während das Top-Modell durch seinen HD-Bildschirm auch als Multimedia-Notebook dienen kann.  Weiterlesen

    Sony VAIO VPC-EB1M NotebooksViel Leistung
    Prozessorseitig hat der Sony VAIO VPC-EB1M-Käufer die Wahl zwischen mehreren Notebooks mit Intel Core i3 330M-CPU mit einer Taktung von 2,13 GHz und Modellen mit einem schnelleren Intel Core i5 430M-Prozessor, der mit einer Taktfrequenz von 2,26 GHz arbeitet. Unabhängig von der Prozessor-Ausstattung rüstet Sony die mobilen Rechner dieser Serie mit 4.096 MB DDR3-SDRAM aus. Die maximale Aufrüststufe liegt bei 8.192 MB. Auch die Speicherkapazität der SATA-Festplatte ist bei allen Modellen dieser Reihe mit 500 GB identisch bemessen. Unterschiede gibt es beim optischen Laufwerk. Hier wird in allen Basismodellen ein Multiformat-DVD-Brenner mit Double-Layer-Unterstützung verbaut. Nur das Top-Gerät mit HD-Bildschirm hat auch einen Blu-ray-Player an Bord.

    Sony VAIO VPC-EB1M NotebooksDisplay nach Maß
    Alle Sony VAIO VPC-EB1M-Modelle sind mit einem 15,5 Zoll großen Display ausgerüstet. Wer den mobilen Rechner vorrangig als Allround-Notebook verwenden möchte, wird mit einer maximalen Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten zufrieden sein. Für das Modell mit integriertem Blu-ray-Player verfügt das Top-Modell der Reihe über eine maximale Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. In jedem Fall ist für eine ruckelfreie und zügige Platzierung der Pixel eine ATI Mobility Radeon HD 5650-Grafikkarte zuständig, der ein dedizierter Videospeicher von 1.024 MB GDDR3-SDRAM zur Verfügung steht. Neben einem VGA-Ausgang verfügen die Rechner dieser Serie auch über eine HDMI-Schnittstelle.

    Sony VAIO VPC-EB1M NotebooksGute Ausstattung
    Externe Hardware lässt sich mit den Modellen der Sony VAIO VPC-EB1M-Serie über drei USB-2.0-Schnittstellen anschließen. Erweitern lassen sich die Notebooks zudem über einen ExpressCard/34-Slot. Für den drahtlosen Datenfunk steht der aktuell schnellste Standard 802.11 b/g/n zur Verfügung. Auch kabelgebunden lässt sich das Netzwerk schnell per 10/100/1000-Ethernet-Schnittstelle anschließen. Eine Webcam für Videotelefonate rundet die Ausstattungsliste ab.

    Bildmaterial: Copyright © Sony