1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Point of View
  5. Point of View Modellreihen
  6. Point of View Mobii ULV Slimline

Point of View Mobii ULV Slimline Notebooks

Bereits die Typenbezeichnung des Point of View Mobii ULV Slimline lässt ahnen, dass es sich hier um ein hochmobiles Subnotebook mit einem besonders stromsparenden Prozessor handelt. Wer mit einem 11,6 großen Bildschirm auskommt, erhält mit dem Rechner einen großen Aktionsradius bei solider Ausstattung.

Point of View Mobii ULV Slimline NotebooksViel Ausstattung
Trotz der kompakten Abmessungen finden sich am Point of View Mobii ULV Slimline zahlreiche Schnittstellen. Drei USB-Ports sorgen dafür, dass beim Anschluss externer Hardware, wie Festplatte, Scanner, Drucker, DVB-T-Stick & Co. so schnell kein Engpass entsteht. Ein 4-in-1-Kartenlesegerät verschafft dem Nutzer zudem Zugang zu allen gängigen Speicherkartenformaten. So finden beispielsweise Bilder aus der Digitalkamera schnell Ihren Weg auf die Festplatte. Im Netzwerk ist der Rechner via 10/100 Ethernet unterwegs. Besonders zügig nimmt das Point of View Mobii ULV Slimline drahtlos mit dem Internet Kontakt auf. Hier stehen die Standards WLAN 802.11 b/g/n zur Verfügung. Für Videotelefonate verfügt der Minirechner zudem über eine Webcam, diemit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln arbeitet.

Point of View Mobii ULV Slimline NotebooksKompaktes Display
Die Bildschirm-Diagonale des mobilen Rechners ist mit 11,6 Zoll ungefähr so bemessen, wie die eines großzügig ausgestatteten Netbooks. Der glänzende Bildschirm ist mit einer energiesparenden LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet und kann eine maximale Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten darstellen.

Gute Leistung
Als ressourcenschonend für die Akkus erweist sich der im Point of View Mobii ULV Slimline verbaute Intel Celeron SU2300-Prozessor, der mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz arbeitet. Die CPU verfügt über ein MB L2-Cache und einen 800 MHz schnellen Frontsidebus. Werksseitig wird der mobile Rechner mit zwei GB DDR2 SDRAM ausgestattet. Die verbaute SATA-Festplatte hat eine Speicherkapazität von 250 GB. Ein optisches Laufwerk ist nicht ins Gehäuse integriert, kann aber optional als externe Erweiterung zugekauft werden.

Bildmaterial: Copyright © Point of View