1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Multimedia Prozessoren
  4. AMD Ryzen Mobile
  5. AMD Ryzen 3 2300U

AMD Ryzen 3 2300U

Der AMD Ryzen 3 2300U ist ein Quad-Core-Prozessor mit integrierter Radeon Vega GPU, der am 8. Januar 2018 auf der CES vorgestellt wurde. Der Prozessor ist für Einsteiger-Notebooks gedacht und ergänzt damit die bereits im Oktober 2017 vorgestellten Mittelklasse- bis High-End-Prozessoren Ryzen 5 2500U und Ryzen 7 2700U. Die Ryzen Mobile-Prozessoren integrieren vollwertige Zen-basierte CPU-Kerne und eine Vega-basierte GPU. Sie stehen in direkter Konkurrenz zu den Intel Core-U-CPUs der 8. Generation. Der AMD Ryzen 3 2300U verfügt über 4 CPU-Kerne, die einen Basistakt von 2 GHz haben. Anders als die höheren Modelle unterstützt der Prozessor kein simultanes Hyper-Threading (SMT), wodurch die Multicore-Leistung nicht gar so hoch ausfällt. Wahrscheinlich unterstützt der Prozessor jedoch die Precision Boost 2-Technologie, die von AMD speziell für mobile CPUs entwickelt wurde. Dies würde die hohe Boost-Taktfrequenz von bis zu 3,4 GHz erreichen. Details, ob der Prozessor auch die mobile Extended Frequency Range-Technologie (XFR) für noch höhere Taktfrequenzen unterstützt, sind zum Zeitpunkt der Produktvorstellung nicht verfügbar. Die integrierte Vega GPU des AMD Ryzen 3 2300U verfügt über 6 Compute Units (CUs) und erreicht eine Boost-Frequenzen von bis zu 1100 MHz. Der Prozessor hat einen 4 MB großen L3 Cache und unterstützt Dual-Channel DDR4-Speicher mit bis zu 2400 MHz.

Architektur
Die Ryzen Mobile-Prozessoren unterscheiden sich nicht wesentlich von den Ryzen-Prozessoren für Desktop-PCs. Die zugrundeliegende Zen-Architektur ist AMDs erste wirklich neu entwickelte Mikroarchitektur seit der 2011 eingeführten Bulldozer-Architektur, die sich mit ihrem Clustered Multi-Threading-Ansatz (CMT) als Fehlschlag erwies. Um diesen Fehler endgültig zu überkommen, hat AMD das CPU-Design komplett neu entwickelt und verfolgt den Ansatz, die Leistung jedes einzelnen Kerns zu erhöhen. Die mobilen Ryzen-Prozessoren fallen unter AMDs Accelerated-Processing-Unit (APU) Produktreihe, da sie die ersten Zen-basierten Modelle mit integrierter GPU sind. Sie werden daher auch als Raven Ridge-APUs bezeichnet, in Anlehnung an die Vorgängerserien Bristol Ridge und Stoney Ridge, die auf der Excavator-Architektur basierten. Die Excavator-Architektur war AMDs letzte Derivation der betagten Bulldozer-Architektur. Im Vergleich zu dieser verfügt in Zen-basierten CPUs jeder Kern über einen eigenen L1 und L2 Cache, deren Bandbreite zudem verdoppelt wurde. Der L1 Cache ist nun Write-Back statt Write-Through, wodurch zwar die Komplexität des Cache erhöht wird, die Zugriffslatenz jedoch verringert und die Bandbreite erhöht werden. Durch die Cache-Bandbreite, optimierte Sprungvorhersage und einen großen Op Cache erreichen die Zen-basierten Raven Ridge-APUs 54% mehr Instruktionen pro Taktzyklus (IPC) als Excavator-basierte APUs, wodurch die Singlecore-Leistung erheblich erhöht wird. Die Leistung und vor allem die Energieeffizienz konnten aber auch durch die Verwendung des moderneren 14 nm Prozessknotens zur Fertigung verbessert werden.

Die integrierte Vega GPU des AMD Ryzen 3 2300U basiert auf der 5. Generation der Graphics-Core-Next-Architektur (GCN). Sie verfügt über 6 Compute Units mit insgesamt 384 Shadereinheiten und 24 Texture-Mapping-Units (TMUs).

Leistung
Zum Zeitpunkt der Vorstellung des AMD Ryzen 3 2300U sind noch keine Leistungsdaten über das Produkt bekannt. Es ist aber klar, dass die Multicore-Leistung deutlich niedriger als bei dem Ryzen 5 2500U und Ryzen 7 2700U ausfallen dürfte, da diese SMT unterstützen. Der Prozessor konkurriert mit dem i5-8250U der Kaby Lake R-Serie, der ebenfalls auf 15 Watt TDP eingestellt ist.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2018
Basis-Taktfrequenz2 GHz
Boost-Taktfrequenz3.4 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache2 MB
L3-Cache / SmartCache4 MB
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikAMD Radeon Vega 6
GPU Frequenz1100 MHz
TDP15 Watt
SpeicherunterstützungDDR4-2400

2 Notebooks mit AMD Ryzen 3 2300U

2 Notebooks mit AMD Ryzen 3 2300U