© Copyright by Sony. Abbildung kann abweichen.Fotogalerie (1)
Bilder zum Test: Sony Xperia Tablet Z Wi-Fi + LTE 16GB (schwarz) - Schlank, leistungsstark, ausdauernd

Beschreibung

Ab spätestens Ende Mai soll das Sony Xperia Tablet Z in deutschen Ladengeschäften und im Sony Online-Shop erhältlich sein. Derzeit werden Vorbestellungen bereits zu einem Preis ab 450 Euro angenommen. In den letzten Tagen haben wir uns ausgiebig mit einem Vorserien-Gerät des 10,1 Zoll Tablets beschäftigt und einen ersten Eindruck gewonnen. Dabei ist zu erwähnen, dass Sony selbst die vorinstallierte Software als „nicht final“ betitelt. Davon bemerken wir im Umgang allerdings recht wenig.

Im Gegensatz zum kleineren Sony Xperia Tablet S, orientiert sich der japanische Hersteller beim Design am aktuellen Smartphone-Flaggschiff Sony Xperia Z. Das durchweg flache und ebene OmniBalance-Design gefällt uns sehr gut, vor allem aufgrund der geringen Bauhöhe von nur 6,9 Millimeter und einem Gewicht von 500 Gramm. Bereits die erste Berührung mit dem Sony Xperia Tablet Z macht klar, so dünn sollte jedes Tablet sein. Zusätzlich ist das Gerät vor Staub und Wasser geschützt. Einen Tauchgang wollen wir aber erst mit einem finalen Seriengerät wagen. Die Verarbeitung unseres Vorseriengeräts ist noch verbesserungswürdig. Allerdings haben wir auf dem Mobile World Congress 2013 in Barcelona und während der Sony Roadshow in Berlin schon deutlich bessere Pre-Sample Modelle des Sony Xperia Tablet Z in den Händen halten können, was die Hoffnung auf eine gut verarbeitete Serienfassung stärkt.

Das Gerät besteht zum größten Teil aus Kunststoff, umrahmt von einer gummierten Einfassung. Die mattschwarze Rückseite besitzt eine so genannte Soft-Touch-Oberfläche, die für einen besseren Halt sorgt. An der Front hingegen wird großflächig mit einer Edge-to-Edge Glasoberfläche gearbeitet. Für unseren Geschmack hätte der im ausgeschalteten Zustand kaum sichtbare Display-Rahmen allerdings etwas schmaler ausfallen können. Als Kontrast zum sonst sehr schlichten Design, kommt der vom Sony Xperia Z Smartphone bekannte Power Button in silbernem Aluminium zum Einsatz. Die Anschlüsse für Micro-USB, MicroSD-Karte, SIM-Karte sowie die Audio-Buchse verbergen sich hinter Kunststoffabdeckungen, die vor Wasser und Staub schützen. Dennoch ist die Handhabung dieser sehr einfach. Als Funkverbindungen wurden WLAN, Bluetooth 4.0, UMTS (3G), LTE (4G) sowie NFC verbaut. Ein Infrarot-Sender sorgt zusätzlich für die Verbindung mit Fernsehern, Set-Top-Boxen oder Multimedia-Systemen, wo das Sony Xperia Tablet Z als Universalfernbedienung eingesetzt werden kann. Eine direkte Bild- und Ton-Übertragung auf einen Fernseher kann über einen USB-MHL-Adapter auf HDMI erfolgen.

Als Betriebssystem wird Google Android 4.1.3 Jelly Bean eingesetzt. Im zweiten Quartal 2013 ist bereits ein Update auf das aktuellere Google Android 4.2 Jelly Bean geplant. Ab Werk sind zudem verschiedene Sony Programme vorinstalliert. Unter anderem die Unlimited-Apps zum Kauf von Musik und Filmen, sowie Software für die Integration in soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter. Für professionelle Nutzer bietet sich der File Commander an, der Ordner und Dateien auf dem internen und SD-Karten-Speicher organisiert. An dieser Stelle kann man nativ auch seinen Cloud-Zugang einrichten, z.B. Dropbox, Google Drive oder Microsofts SkyDrive.

Display:10.1"Auflösung:1920 x 1080
Prozessor:Qualcomm Snapdragon APQ8064 / 1.2-1.7 GHzGrafikkarte:Qualcomm Adreno 320
Festplatte16 GBRAM:2 GB
Plattform:Android 4.1 Jelly Bean
Akkulaufzeit:k.A.Gewicht:0.5 kg
B x H x T:17.2 cm x 26.6 cm x 0.71 cmFarbe:schwarz

Auf dem Prüfstand

Unter der Haube des Sony Xperia Tablet Z steckt ein Qualcomm Snapdragon S4 Pro APQ8064 Prozessor. Dieser arbeitet mit vier Krait-Rechenkernen (Quad-Core) auf 1,5 GHz. Für grafische Belange sorgt die im Chip verbaute Qualcomm Adreno 320 Einheit. Dem ganzen System stehen 2 GB Arbeitsspeicher und in unserem Fall 16 GB Flash-Speicher zur Verfügung. Letzterer kann via MicroSD-Karte um bis zu 64 GB aufgerüstet werden. Sollte noch mehr Kapazität benötigt werden, kann das Sony Xperia Tablet Z auch mit 32 GB Grundspeicher gekauft werden. Die Fassung mit LTE-Modul wird vorerst allerdings nur mit 16 GB erhältlich sein.

Trotz der neuen Qualcomm Snapdragon 600 und Snapdragon 800 Chips liegt das Sony Xperia Tablet Z immer noch hoch im Kurs wenn es um Leistung und Schnelligkeit geht. Im Test kam es an keiner Stelle zu Rucklern, Apps werden in kürzester Zeit geöffnet und Spiele ohne FPS-Einbrüche wiedergegeben. Vom angeblich unfertigen Betriebssystem war keine Spur. Das 10,1 Zoll Tablet eignet sich also bestens zum Surfen im Internet, Zocken von Games und zum Betrachten von Filmen und Fotos. Die rückwertige 8,1 Megapixel Kamera schießt sogar vergleichsweise gute Fotos. Die Frontkamera allerdings könnte verbessert werden und reicht gerade so für eine durchschnittliche Qualität bei Videotelefonaten.

Das 10,1 Zoll IPS-Display bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel (WUXGA) und damit sogar ein paar Punkte mehr, als die klassische HD 1.080 Auflösung. Wer nun an zu kleine Symbole oder Mini-Schriften auf Webseiten denkt, der täuscht sich. Das Android Betriebssystem skaliert alles auf eine Touch-freundliche Basis, wobei Schriften und Bilder von der hohen Pixeldichte profitieren. An die hohe Auflösung des Apple iPad 4 und die damit verbundene Schärfe kommt das Sony Xperia Tablet Z allerdings nicht ganz heran. Dafür aber an die Ausleuchtung und den Kontrast. Im Schnitt liegen die Helligkeit bei 322 Candela pro Quadratmeter und der Kontrast bei 780:1. Ein Außeneinsatz im Park oder im beleuchteten Hörsaal ist also möglich. Aus einigen Betrachtungswinkeln überwiegt allerdings die Reflektion der Umgebung. Bekannter Weise kann es in diesem Bereich bis zum Serienstatus noch einige Verbesserungen geben.

In der Praxis erreicht das Sony Xperia Tablet Z eine Laufzeit von circa 12,5 Stunden. Maximal erreichen wir in unseren Test eine Leerlaufzeit von 22,5 Stunden. Wie bei fast allen Tablets üblich, kann der Akku nicht gewechselt werden. Die Temperaturen halten sich im Schnitt bei 29 bis 31 Grad Celsius und selbst unter hoher Auslastung in Spielen oder Benchmarks fallen die punktuellen Messungen nicht aus dem Rahmen. Dank einem lüfterlosen Aufbau gibt das Sony Xperia Tablet Z keine unnötigen Geräusche von sich.

Zusammenfassung

Sony schließt sich dem Trend hin zu dünneren und leichteren Tablets an und verbindet ihn mit einer neuen Designsprache, leistungsstarken Komponenten und nützlichen Funktionen. Das extrem dünne Sony Xperia Tablet Z hat sich den Namen Flaggschiff-Tablet wirklich verdient. Bereits im Vorserien-Status ist das 10,1 Zoll Modell performant, stabil und vor allem mobil. Großen Gefallen finden wir am Display mit FullHD-Auflösung, der umfangreichen Ausstattung mit LTE und am Schutz gegen Wasser sowie Staub. Einzig und allein der vergleichsweise bereite Displayrahmen und die eher durchschnittliche Frontkamera sind uns ein Dorn im Auge. Abschließend bleibt zu sagen, dass uns das Sony Xperia Tablet Z sehr gut gefallen hat und wir gespannt auf die Verbesserungen bis hin zur Serienfassung sind.


Bester Preis:199,91 EUR (34%) günstiger
ab 379.99 EUR*zzgl. 3,99€ Versand

von Gravis.de | Händlerangabe: 29.11.14 08:03

Testergebnisse im Detail
Die Einzelbewertungen im Überblick
  1. Erster Eindruck 1,0 (Sehr gut)
  2. Display 2,0 (Gut)
  3. Eingabegeräte 2,0 (Gut)
  4. Temperatur 2,0 (Gut)
  5. Lautsprecher 2,0 (Gut)
  6. Akku und Energieverbrauch 1,0 (Sehr gut)
  7. Software und Zubehör 2,0 (Gut)
  8. Verarbeitung 2,0 (Gut)
  9. Anschlüsse 2,0 (Gut)
  10. Leistung (Spiele) 1,5 (Sehr gut)
  11. Leistung (Anwendungen) 1,5 (Sehr gut)
Benchmark
Benchmarks Erzielter Messwert Bestwert aller Tests
Google V8 1250 Pkt. Max. 9737 Pkt.
Sunspider 1886.1 ms Min. 285.6 ms
Smartbench 2012 5025 Pkt. Max. 9849 Pkt.
Linpack (Android) 615464 MFLOPS Max. 1014670 MFLOPS
Geekbench 2 1882 Pkt. Max. 6210 Pkt.
PassMark Performance Test Mobile 3265 Pkt. Max. 5637 Pkt.
Basemark ES 2.0 36.4 fps Max. 59.98 fps
Antutu 20084 Pkt. Max. 41415 Pkt.
Vellamo HTML5 2251 Pkt. Max. 3123 Pkt.
Vellamo Metal 634 Pkt. Max. 1594 Pkt.
Quadrant 7558 Pkt. Max. 22294 Pkt.
niedriger ist besser höher ist besser
Akkulaufzeit
Auslastung Erzielter Messwert Bestwert aller Tests
Vollast 3 Std. 35 Min. Max. 12 Std. 30 Min.
Maximal 22 Std. 34 Min. Max. 50 Std. 59 Min.
Praxis 12 Std. 48 Min. Max. 19 Std. 40 Min.
Kommentare (3)
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.